Skispringen
Damen
28.03.2021 05:00 Uhr
Chaikovsky
Österreich
Skispringen
Damen
28.03.2021 08:00 Uhr
Chaikovsky
Marita Kramer
Skispringen
Herren
28.03.2021 09:00 Uhr
Planica
Deutschland
Skispringen
Herren
28.03.2021 10:30 Uhr
Planica
Karl Geiger
Bei der WM traten die Russen unter neutraler Flagge an
Quelle: SID
28.02.2021 11:06 Uhr
zur Diashow

Russland klagt nach Biathlon-WM gegen Sanktionen - IBU erkennt "die Logik" nicht

Köln (SID) - Nach dem Abschluss der Biathlon-WM in Pokljuka will der russische Verband RBU gegen die dort umgesetzten Doping-Sanktionen sportrechtlich vorgehen - und sorgt damit für einige Verwunderung beim Weltverband IBU. Wie das Fachportal insidethegames berichtet, hat die RBU in dieser Sache den Internationalen Sportgerichtshof CAS eingeschaltet.

IBU-Generalsekretär Niklas Carlsson habe dies bestätigt. "Ich erkenne die Logik dahinter nicht", sagte der Schwede, "ich kann das nur als politisches Statement auf nationaler Ebene sehen, ich bin aber nicht sicher, was sie erreichen wollen."

Bei den Titelkämpfen in Slowenien setzte die IBU Sanktionen um, welche der CAS mit Blick auf das staatlich organisierte und vertuschte Dopingprogramm Russlands festgelegt hatte: Bis Dezember 2022 dürfen russische Athleten sportartenübergreifend bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften nur als neutrale Teilnehmer antreten.

Im Biathlon bedeutete dies nun konkret: Die Sportler trugen eine einfarbige Version des Verbandslogos, die Flagge wurde nicht gezeigt, auch die Nationalhymne nicht gespielt. Allerdings waren die Anzüge der Russen in Weiß, Blau und Rot gehalten, den Farben der Flagge.

Die RBU sieht diese Maßnahmen als "übertrieben" an, sie gingen über die Vorgaben des CAS-Urteils hinaus. Dem widerspricht Carlsson: "Wir haben uns das Urteil detailliert angeschaut und uns rechtlichen Rat geholt. Ich verstehe nicht, warum die RBU das nach der WM infrage stellt. Es wird nichts ändern."

Laut RBU soll verhindert werden, dass dieselben Regeln auch bei künftigen Biathlon-Weltmeisterschaften Anwendung finden. Die WM in Pokljuka war allerdings die erste und einzige im Zeitraum bis Dezember 2022 - abgesehen von den kleineren und weit weniger bedeutenden Sommertitelkämpfen 2021 und 2022.

Frankfurt am Main (SID) - Für die Para-Wintersportler steht im kommenden Winter schon im Vorfeld der Paralympics in Peking ein erster Saisonhöhepunkt an. Wie das Internationale Paralympische Komitee...
Frankfurt am Main (SID) - Paralympics-Siegerin Anja Wicker hat zum dritten Mal den Gesamtweltcup im Para-Biathlon geholt. Die 29-Jährige gewann im finnischen Vuokatti in der sitzenden Klasse die...
Köln (SID) - Nach ihrem Podestplatz beim abschließenden Rennen im schwedischen Östersund und Rang drei im Gesamtweltcup will Biathletin Franziska Preuß zu Hause erst einmal Kraft tanken. "Die...
München (SID) - Biathlet Benedikt Doll hat beim Weltcup-Finale in Östersund mit drei Fehlern im letzten Stehendschießen des Massenstarts seinen ersten Saisonsieg aus der Hand gegeben. Im letzten...
München (SID) - Biathletin Franziska Preuß ist beim letzten Massenstart des Weltcup-Winters als Dritte ein versöhnlicher Saisonabschluss gelungen. Die 27-Jährige lief trotz sechs Schießfehlern bei...
München (SID) - Biathlon-Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner hört nach fast sechs Jahren als ARD-Expertin auf. "Das war schön, wirklich", sagte die 34-Jährige im Rahmen des Weltcup-Finales im...
München (SID) - Die abschließenden Massenstarts beim Saisonfinale der Biathleten im schwedischen Östersund sind wegen starken Windes verschoben worden. Wie der Weltverband IBU am Sonntag mitteilte,...
München (SID) - Biathlet Erik Lesser hat nach einer Aufholjagd in der letzten Verfolgung des Weltcup-Winters das Podium als Fünfter nur knapp verpasst. Der 32-Jährige verspielte im Rennen über 12,5...
München (SID) - Biathletin Franziska Preuß hat nach einer sehenswerten Aufholjagd wichtige Punkte im Kampf um Platz drei im Gesamtweltcup geholt. In der Verfolgung über 10 km beim Weltcup-Finale im...
München (SID) - Im ersten Rennen ohne Olympiasieger Arnd Peiffer haben die deutschen Biathleten mit Ausnahme von Roman Rees maßlos enttäuscht. Rees war beim Weltcup-Finale im schwedischen Östersund...