Biathlon
Herren
20.01.2022 14:15 Uhr
Antholz
Ski Alpin
Herren
21.01.2022 11:30 Uhr
Kitzbühel
Biathlon
Damen
21.01.2022 14:15 Uhr
Antholz
Ski Alpin
Herren
22.01.2022 10:30 Uhr
Kitzbühel
Carsten Neder lief 87.720 Stufen im Olympiaturm
Quelle: SID
12.12.2021 10:52 Uhr
zur Diashow

Treppenlauf-Rekord im Olympiaturm: 87.720 Stufen rückwärts in 24 Stunden

München (SID) - Carsten Neder aus Weßling bei München hat am Freitag und Samstag einen inoffiziellen Weltrekord im Treppenlaufen über 24 Stunden aufgestellt. Der 45 Jahre alte hauptberufliche Grafiker lief das Treppenhaus des 291 Meter hohen Olympiaturms in München hinauf und hinunter und legte dabei insgesamt 17.200 Höhenmeter zurück. Besonderheit: Er lief die insgesamt 87.720 Stufen rückwärts.

Neder hatte seinen Rekordversuch am Freitag um 18.00 Uhr begonnen. Die 1020 Stufen bis zum Ende des Treppenhauses auf 200 Meter Höhe lief er bis um 18.00 Uhr am Samstag 43-Mal aufwärts und 43-mal abwärts. Für jede gestiegene Treppenstufe zahlten Sponsoren der Aktion 10 Cent zugunsten der Initiative Krebskranke Kinder und des Vereins Condrobs, somit insgesamt 8772 Euro.

Neder, Lauftrainer und Ultratrailläufer, hofft nun auch auf eine offizielle Anerkennung seines Laufs. Vor seinem Marathon hatte er sich über Monate vergeblich um einen Kontakt zu den Verantwortlichen des "Guiness Buch der Weltrekorde" bemüht. Diese führen als Rekordhalter im 24-Stunden-Treppenlauf den Schweizer Kurt Hess, der im Oktober 2007 im 45 Meter hohen Esterli-Turm in Lenzburg im Kanton Aargau 18.585 Höhenmeter zurücklegte - allerdings vorwärts.

München (SID) - Carsten Neder aus Weßling bei München hat am Freitag und Samstag einen inoffiziellen Weltrekord im Treppenlaufen über 24 Stunden aufgestellt. Der 45 Jahre alte hauptberufliche...
Shanghai (SID) - Nach den Rennen in Peking und Wuhan ist auch der Marathon in Shanghai aufgrund der Corona-Pandemie knapp drei Monate vor Beginn der Olympischen Spiele in China verschoben worden....
Hamburg (SID) - Wegen der Corona-Pandemie wird die Halbmarathon-WM 2022 im chinesischen Yangzhou verlegt. Die Titelkämpfe finden nun am 13. November 2022 statt, ursprünglich waren sie auf den 27....
Hamburg (SID) - Deutschlands Marathon-Ass Amanal Petros (Wattenscheid) sorgt sich weiter um seine Familie in Äthiopien. "Es ist nach wie vor sehr schwierig, und zurzeit habe ich gar keinen Kontakt...
New York (SID) - Die Kenianerin Peres Jepchirchir und ihr Landsmann Albert Korir haben den Marathon in New York gewonnen. Die 28 Jahre alte Olympiasiegerin Jepchirchir setzte sich in 2:22:39 Stunden...
Peking (SID) - 103 Tage vor der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele in Peking (4. bis 20. Februar 2022) ist in China aufgrund eines Corona-Ausbruchs ein Sportereignis kurzfristig verschoben...
Peking (SID) - Rund 100 Tage vor der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele in Peking (4. bis 20. Februar 2022) ist in China aufgrund eines Corona-Ausbruchs ein weiteres Sportereignis...
Köln (SID) - Beachvolleyballerin Karla Borger, Rollstuhlbasketballerin Mareike Miller und Wasserballer Tobias Preuß greifen nach dem Präsidentenamt bei Athleten Deutschland. Wie der Verein am...
Paris (SID) - Der Kenianer Elisha Rotich in Paris und der Äthiopier Tamirat Tola in Amsterdam haben bei den Städte-Marathons am Sonntag Streckenrekorde aufgestellt. Rotich gewann an der Seine in...
Boston (SID) - Der Kenianer Benson Kipruto hat die 125. Auflage des traditionsreichen Boston-Marathons gewonnen. Der 30-Jährige setzte sich gut sechs Kilometer vor dem Ziel entscheidend ab und...