Wegen Klub-WM: Der FIFA droht ein Prozess
Quelle: SID
13.06.2024 12:00 Uhr
zur Diashow

Belastung durch Klub-WM: FIFA bekommt juristischen Ärger

Der Fußball-Weltverband FIFA bekommt juristischen Ärger wegen seiner neuen Klub-WM. Die zur internationalen Gewerkschaft FIFPRO gehörenden Spielergewerkschaften aus Frankreich und England haben bei einem Handelsgericht in Brüssel rechtliche Schritte eingeleitet. Mit diesem Vorgehen erhöhen die Gewerkschaften, die zuletzt immer wieder die zusätzliche Belastung der Profis durch weitere Partien kritisiert hatten, den Druck.

"Damit wird die Rechtmäßigkeit der Entscheidungen der FIFA angefochten, den internationalen Spielkalender einseitig festzulegen", kommentierte die FIFPRO ihren juristischen Vorstoß. Gleichzeitig wurde der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg angerufen. Die Instanz soll Fragen hinsichtlich des europäischen Rechts klären.

"Das Recht auf eine garantierte jährliche Pause gibt es praktisch nicht mehr, da die Klub-WM in dem einzigen Zeitraum des Jahres ausgetragen werden soll, der den Spielern theoretisch für solche Pausen zur Verfügung steht", hieß es von FIFPRO. Die Gewerkschaft sieht sich vor dem Hintergrund des jüngsten EuGH-Urteils zur Super League, bei dem die Monopolstellung der Verbände einschränkt wurde, in ihrer Haltung gestärkt.

Die neue Klub-WM wird künftig mit 32 Teams aus Afrika, Asien, Europa, Amerika und Ozeanien und im Vierjahresrhythmus veranstaltet. Bayern München und Borussia Dortmund gehören zu den zwölf Mannschaften aus Europa. Die Premiere findet vom 15. Juni bis 13. Juli 2025 in den USA statt.

Neben den Gewerkschaften hatten zuletzt auch nationale Ligen mit Blick auf die zusätzliche Belastung der Profis heftige Kritik geübt. FIFA-Präsident Gianni Infantino wies diese Vorwürfe im Mai zurück.

Hansi Flick verstärkt sein Trainerteam beim FC Barcelona mit dem ehemaligen deutschen Fußball-Nationalspieler Heiko Westermann. Der 40-Jährige verlässt den Deutschen Fußball-Bund, wo er als...
Der Ex-Dortmunder Ciro Immobile verlässt wie erwartet Lazio Rom nach acht Jahren in Richtung Türkei. Der langjährige Lazio-Kapitän erhält bei Besiktas Istanbul einen Vertrag bis 2026, wie der...
Das Interesse des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart an Ermedin Demirovic ist längst verbrieft, nun scheint der Transfer kurz vor dem Abschluss zu stehen. Der 26-Jährige fehlte im ersten...
Der ehemalige französische Fußball-Nationaltrainer Laurent Blanc wird neuer Coach bei Al-Ittihad in Saudi-Arabien. Der Weltmeister von 1998 trifft beim Meister von 2023 unter anderem auf seine...
Prinz William hat die englische Fußball-Nationalmannschaft auf das EM-Finale gegen Spanien eingeschworen. "Wir sind so stolz auf euch alle. Nur noch einmal ins Zeug legen, um den Job zu erledigen....
Der spanische Fußball-Nationalspieler Marc Cucurella kann die Pfiffe deutscher Fans im EM-Halbfinale gegen Frankreich nicht nachvollziehen. "Es war mir egal, aber gleichzeitig fand ich es ein...
Der frühere englische Fußball-Nationalmannschaftskapitän Wayne Rooney erwartet im EM-Finale zwischen England und Spanien am Sonntag (21.00 Uhr/ARD) ein "Katz-und-Maus-Spiel" - mit dem besseren Ende...
Der frühere Fußball-Weltmeister Mats Hummels wird künftig nicht mehr für die Baller League arbeiten. "Ich habe die Liga mitgegründet, und von Anfang an war klar, dass es für mich in meiner Rolle als...
Spaniens Wunderkind Lamine Yamal stört sich an Vergleichen mit Lionel Messi. "Sich mit dem besten Spieler der Geschichte zu messen, hilft einem nicht weiter. Ich werde nie so werden wie er", sagte...
In der EM-Gruppenphase war Gary Lineker einer der schärfsten Kritiker der englischen Fußball-Nationalmannschaft, vor dem Endspiel gegen Spanien hat der frühere Nationalstürmer seinen Frieden mit den...