Simon Rolfes sieht keinen Grund zur Sorge
Quelle: SID
24.04.2024 11:17 Uhr
zur Diashow

Grimaldo "in Zukunft" in La Liga? Rolfes reagiert gelassen

Geschäftsführer Simon Rolfes vom neuen deutschen Fußballmeister Bayer Leverkusen hat gelassen auf einen zukünftigen Wechselwunsch des spanischen Nationalspielers Alejandro Grimaldo reagiert. "Dass er grundsätzlich in seiner Karriere nochmal in seiner Heimat spielen möchte, ist ja nicht dramatisch. Diesen Wunsch haben ja viele Spieler, die gerade im Ausland spielen", sagte Rolfes dem Fachmagazin kicker.

Der offensivstarke Linksverteidiger hatte bei Radio Marca offen ausgesprochen, dass er zukünftig gern in seiner spanischen Heimat spielen möchte. "Ja, das ist ein Ziel von mir, in der Zukunft in La Liga zu spielen, weil es mein Land ist", hatte der 28-jährige Grimaldo gesagt. Für Rolfes ist dies kein Grund zur Sorge - zumindest mit Blick auf das kommende Jahr: "Wir planen ihn zu 100 Prozent für die nächste Saison ein."

Grimaldo, der in Leverkusen einen Vertrag bis 2027 besitzt, war im Sommer von Benfica Lissabon ins Rheinland gewechselt. Der starke Techniker zählt mit 13 Assists sowie 9 Toren zu den Leistungsträgern der Leverkusener Meistermannschaft. Kein anderer Spieler bereitete mehr Treffer in der laufenden Bundesliga-Saison vor.

Jürgen Klopp hat für die Fans des FC Liverpool ein Profil in den Sozialen Medien angelegt. "Diesen Ort zu verlassen, ist hart, aber ich will weiter mit euch in Kontakt bleiben", sagte der deutsche...
Ein feuchtfröhliches Geschenk zum Abschied: Nach seinem letzten Heimspiel für den Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund hat Marco Reus die BVB-Fans auf der Südtribüne mit Freibier überrascht....
Atalanta Bergamo hat eine perfekte Generalprobe für das Europa-League-Finale gegen Bayer Leverkusen hingelegt. Die Mannschaft von Trainer Gian Piero Gasperini setzte sich mit 2:0 (0:0) bei US Lecce...
Xabi Alonso war sichtlich gerührt - und ließ seinen Emotionen freien Lauf. "Ich bin einfach nur stolz, dass diese Mannschaft in Gold Bundesliga-Geschichte geschrieben hat", sagte der Meistertrainer...
Das deutsche Duo Sjoeke Nüsken und Melanie Leupolz hat mit dem FC Chelsea den Triumph in der englischen Fußball-Meisterschaft gefeiert. Durch einen 6:0 (4:0)-Kantersieg bei Manchester United am...
Sportvorstand Max Eberl hat ein Engagement von Roberto De Zerbi als Trainer des deutschen Fußball-Rekordmeisters Bayern München wohl ausgeschlossen. Ob er vehement widersprechen könne, dass der neue...
Nach dem letzten Bundesliga-Spieltag hat Philip Holzer seinen Abschied als Aufsichtsratschef von Eintracht Frankfurt verkündet. Der Investmentbanker, der seit 2020 an der Spitze des Gremiums steht,...
Der 1. FC Köln ist zum siebten Mal aus der Fußball-Bundesliga abgestiegen. Der Abstieg der Geißböcke war nach dem 1:4 beim 1. FC Heidenheim am 34. Spieltag besiegelt. Die Kölner waren zuvor in den...
Happy End und kuriose Unterbrechung: Eintracht Frankfurt hat seine Publikumslieblinge Makoto Hasebe und Sebastian Rode gebührend verabschiedet und sich Platz sechs gesichert. Am letzten Spieltag der...
Erst gezittert, dann gerettet: Union Berlin hat am Ende einer historischen Saison den Abstieg aus der Fußball-Bundesliga verhindert. Die Köpenicker gewannen am letzten Spieltag gegen den SC Freiburg...