Salihamidzic war seit 2017 Sportdirektor bei Bayern
Quelle: SID
28.05.2023 06:29 Uhr
zur Diashow

Salihamidzic: "Hätte gerne weitergemacht"

Hasan Salihamidzic hat sein Aus als Sportvorstand beim deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München mit Bedauern aufgefasst. "Es gab ein Gespräch mit dem Aufsichtsrat, ich hätte natürlich gerne weitergemacht, aber akzeptiere das", sagte Salihamidzic, nachdem sich der FC Bayern durch ein 2:1 (1:0) beim 1. FC Köln die elfte Meisterschaft nacheinander gesichert hatte.

Mit Salihamidzic muss Vorstandschef Oliver Kahn gehen. Dies hatte der mächtige Aufsichtsrat bereits am Freitag beschlossen. Trainer Thomas Tuchel war informiert, die Mannschaft nicht. Die Spieler sollten sich auf die Titeljagd konzentrieren, um Borussia Dortmund doch noch abzufangen.

"Ich habe es den Jungs gesagt: Ich bin einfach stolz auf diese Mannschaft, die Qualität, Charakter, Stärke, Willensstärke hat", betonte Salihamidzic: "Es ist für mich emotional keine einfache Situation. Trotzdem wünsche ich allen viel Glück, viel Erfolg." Er wolle sich "bei der Mannschaft ganz herzlich bedanken für die wunderbare Reise, die wir zusammen gemacht haben. Sechs Meistertitel in sechs Jahren - eine gute Zahl. Der FC Bayern steht über allem." Er wolle ein "Freund des FC Bayern bleiben".

Zudem bedankte sich Salihamidzic bei Ex-Trainer Julian Nagelsmann, dessen Aus er und Kahn nach dem 1:2 der Bayern bei Bayer Leverkusen am 25. Spieltag entschieden hatten. "Auch ihm gratuliere ich, das gehört sich so. Es ist auch wichtig für ihn, zu wissen, dass wir ihn sehr schätzen, dass er ein richtig guter Trainer ist", sagte Salihamidzic. Er wollte Nagelsmann einen "Gruß" schicken, "er ist ein guter Kerl".

Das Council des Fußball-Weltverbandes FIFA hat eine Entscheidung über die Forderung des palästinensischen Verbandes (PFA) nach der Sanktionierung Israels vertagt. Ursprünglich sollte am 20. Juli...
Der französische Fußball-Erstligist Olympique Marseille hat Angreifer Mason Greenwood von Manchester United unter Vertrag genommen - und sieht sich teilweise großer Kritik ausgesetzt. Der 22-Jährige...
Doublesieger Bayer Leverkusen hat sich auf dem Transfermarkt erneut bei Stade Rennes bedient. Auch Martin Terrier kommt vom französischen Erstligisten an den Rhein und unterschrieb einen Vertrag bis...
Der englische Fußballmeister Manchester City hat erstmals in diesem Sommer auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Wie die Skyblues am Donnerstag mitteilten, unterschrieb der brasilianische...
Torhüter Daniel Peretz vom FC Bayern muss seinen Traum von Olympia vorerst begraben. Der israelische Schlussmann verpasst die Sommerspiele in Paris aufgrund einer Oberschenkelverletzung. Die...
Von Ajax über Metz zu OL: Der georgische Shootingstar Georges Mikautadse schließt sich dem französischen Fußball-Erstligisten Olympique Lyon an. Der Mittelstürmer, der in der vergangenen Saison von...
Top-Torjäger Serhou Guirassy hat sich zum Abschied mit emotionalen Worten an die Fans des VfB Stuttgart gewandt. "Ich hatte hier die besten zwei Jahre meiner Karriere", sagte der 28-Jährige: "Auch...
Der französische Nationalspieler Adrien Rabiot (29) verlässt Juventus Turin. Wie Italiens Fußball-Rekordmeister am Donnerstag mitteilte, konnten sich der Klub und der Spieler nicht auf einen neuen...
Der frühere Fußball-Weltmeister Patrick Vieira ist nicht mehr Trainer des französischen Erstligisten Racing Straßburg. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, wurde der bis 2026 gültige Vertrag nach...
Nun also doch: Champions-League-Finalist Borussia Dortmund hat im zweiten Anlauf Top-Stürmer Serhou Guirassy verpflichtet. Der 28-Jährige wechselt vom Bundesliga-Rivalen VfB Stuttgart zum BVB und...