Martin Kind bleibt 96-Geschäftsführer
Quelle: SID
16.08.2022 16:11 Uhr
zur Diashow

Kind darf vorerst 96-Geschäftsführer bleiben

Hannover (SID) - Punktsieg vor Gericht für Martin Kind: Der Geschäftsführer der Profiabteilung des Fußball-Zweitligisten Hannover 96 darf seinen Job per einstweiliger Verfügung vorerst weiter ausüben. Dies ist das Ergebnis einer mündlichen Verhandlung vor dem Landgericht Hannover am Dienstag.

Ende Juli war Kind vom Vorstand des Muttervereins Hannover 96 e.V. als Geschäftsführer der Profifußball-Gesellschaft "aus wichtigen Gründen" abberufen worden. Dagegen setzte sich der langjährige Vereinsboss juristisch zur Wehr - und fuhr in dem Eilrechtsverfahren am Dienstag nun einen Teilerfolg ein.

Kind darf bis zum bislang nicht terminierten Hauptverfahren als Geschäftsführer der Hannover 96 Management GmbH arbeiten. Die Gegenseite hat aber die Möglichkeit, vor dem Oberlandesgericht in Celle in Berufung zu gehen.

"Wir bedauern insbesondere das unnötige und nicht zu Ende gedachte Vorgehen von Vorstand und Aufsichtsrat des Hannover 96 e.V. Es stellt sich die Frage, ob ein Vorstand, der den Verein durch seine von Willkür geprägte Handlungsweise in große Gefahr gebracht hat, den Hannover 96 e.V. noch vertreten kann", teilte Kind nach dem Urteil über den Klub mit. 

Dem 78 Jahre alten Kind war es zuletzt aufgrund einer Zwischenverfügung gestattet, "die gewöhnlichen und dringenden Geschäfte" der Management GmbH fortzuführen. Das Führungsbeben wird den Klub, der nach einer schwachen Saison mit zeitweiser Abstiegsgefahr wieder durchstarten will und personell durchaus ambitioniert aufgestellt ist, weiter beschäftigen - so viel ist sicher.

Wolfsburg (SID) - Der von den Spielen des VfL Wolfsburg ausgeschlossene Max Kruse muss nun auch eine Trainingspause einlegen. Der bei Trainer Niko Kovac in Ungnade gefallene Ex-Nationalspieler hatte...
Köln (SID) - Vorjahreshalbfinalist Paris St. Germain hat die Gruppenphase der Champions League erreicht. Die Französinnen setzten sich im Rückspiel beim schwedischen Vize-Meister BK Häcken mit 2:0...
Zürich (SID) - Der Kartenverkauf für die Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2023 in Australien und Neuseeland startet am 6. Oktober. Wie der Weltverband FIFA am Mittwoch verkündete, sind bis zum 12....
Köln (SID) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird bei der Qualifikation zur Heim-EM 2024 auf die Rolle als Gastteam verzichten. Das bestätigte DFB-Geschäftsführer Oliver Bierhoff. Gastgeber...
Frankfurt am Main (SID) - DFB-Schiedsrichterchef Lutz Michael Fröhlich beklagt abermals die mangelnde Anerkennung für seine Zunft. "Es fehlen Rückendeckung und Wertschätzung für den Einsatz und die...
München (SID) - Die Fußballerinnen von Bayern München müssen im Rückspiel um den Einzug in die Champions-League-Gruppenphase auf Kapitänin Lina Magull verzichten. Die Nationalspielerin fällt nach...
Köln (SID) - Schiedsrichterin Maria Sole Ferrieri Caputi schreibt als erste Unparteiische in der Serie A italienische Fußball-Geschichte. Die 31-Jährige kommt bei der Begegnung zwischen Sassuolo...
Köln (SID) - Die dänische Fußball-Nationalmannschaft will mit ganz in Schwarz gehaltenen Trikots bei der WM in Katar ein Zeichen gegen die Ausbeutung von Arbeitern und die dortigen...
Madrid (SID) - Die spanische Rekordtorschützin Jennifer Hermoso hat sich auf die Seite der 15 "Rebellinnen" geschlagen, die wegen des schlechten Verhältnisses zu Trainer Jorge Vilda vorerst nicht...
Berlin (SID) - Bundesliga-Tabellenführer Union Berlin hat den Vertrag mit Trainer Urs Fischer verlängert. Dies teilte der Klub am Mittwoch mit. Über die Laufzeit machte der Verein wie üblich keine...