Zahlreiche Champions unterstützen die Ukraine
Quelle: SID
04.03.2022 19:07 Uhr
zur Diashow

Champions für "Weltgemeinschaft des Friedens durch Sport"

Monte Carlo (SID) - Zahlreiche Olympiasieger, Weltmeister und andere erfolgreiche Stars haben angesichts des Kriegs in der Ukraine ihre Hoffnung auf eine "Weltgemeinschaft des Friedens durch Sport" unterstrichen. In einem am Freitag verbreiteten Appell des internationalen Vereins "Frieden und Sport" mit Schirmherr Fürst Albert I. von Monaco betonen Champions wie der viermalige Tour-Sieger Chris Froome, der frühere Fußball-Weltmeister Christian Karembeu und die ehemalige Marathon-Weltrekordlerin Paula Radcliffe die gemeinsamen Werte aller Sportlerinnen und Sportler und die Kraft des Sports "als fantastisches Mittel für Dialog und Förderung des Friedens". 

Die Unterzeichner erinnerten an eine viel beachtete Szene vor nur etwas mehr als erst zwei Wochen bei den Olympischen Winterspielen in Peking: Bei der Siegerehrung im Aerials-Wettbewerb der Ski-Freestyler hatte der ukrainische Silbermedaillen-Gewinner Alexander Abramenko den drittplatzierten Russen Ilja Burow auf dem Podest umarmt und durch diese Geste weltweit für Schlagzeilen gesorgt. "Diese Tage scheinen inzwischen so weit weg", schrieben die prominenten Sportler und verknüpften ihre Erinnerung an den besonderen Moment mit einem Aufruf an die Sportwelt für mehr Einsatz für Frieden.

"Die Weltgemeinschaft für Frieden durch Sport kann und muss in der aktuellen Krise eine bedeutende Rolle spielen, indem sie mithilfe ihrer Meister als außergewöhnliche Meinungsführer sofort konkrete Maßnahmen einleitet", hieß es in dem Appell weiter.

Manchester (SID) - Gelungener Auftakt vor Rekordkulisse: Englands Fußballerinnen haben einen erfolgreichen Einstand in die Mission Titelgewinn bei der Heim-EM hingelegt. Die "Lionesses" von...
Mainz (SID) - Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 verliert seinen Kapitän: Nach vier Jahren im Verein wechselt Innenverteidiger Moussa Niakhate in die englische Premier League zu Aufsteiger Nottingham...
Köln (SID) - Der englische Fußball-Nationalspieler Raheem Sterling steht offenbar unmittelbar vor einem Wechsel zum FC Chelsea. Mehrere Medien berichteten am Mittwoch, dass der 27-Jährige Meister...
Gelsenkirchen (SID) - Dritter Test, dritter Sieg - wenn auch mit Mühe: Fußball-Bundesligist Schalke 04 hat sein Vorbereitungsspiel gegen Drittligist SC Verl 1:0 (0:0) gewonnen und damit seine...
Leipzig (SID) - Mittelfeldspieler Tyler Adams verlässt DFB-Pokalsieger RB Leipzig und wechselt in die Premier League. Wie die Sachsen am Mittwochabend mitteilten, schließt sich der...
Dortmund (SID) - Die Münchner Fußball-Legende Paul Breitner hat nur wenig Verständnis für das Wechseltheater um Weltfußballer Robert Lewandowski beim deutschen Rekordmeister Bayern München. "Ich...
Köln (SID) - Bayern Münchens Vorstandsboss Oliver Kahn hat einen Wechsel des ehemaligen Weltfußballers Cristiano Ronaldo an die Säbener Straße ausgeschlossen. "So sehr ich Cristiano Ronaldo als...
Köln (SID) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat die Bundesligisten FC Augsburg und SC Freiburg sowie den Zweitligisten Hannover 96 wegen des Abbrennens von Pyrotechnik durch...
Dortmund (SID) - Der belgische Fußball-Nationalspieler Axel Witsel setzt seine Karriere bei Atletico Madrid fort. Wie der spanische Spitzenklub am Mittwoch mitteilte, erhält der Mittelfeldspieler...
Dortmund (SID) - Borussia Dortmund hat Sebastien Haller als Nachfolger des abgewanderten Stürmerstars Erling Haaland verpflichtet. Den Transfer des 28-Jährigen von Ajax Amsterdam für angeblich 35...