Gregor Schlierenzauer möchte wieder angreifen
Quelle: SID
21.11.2020 06:32 Uhr
zur Diashow

Schlierenzauer: "Natürlich gibt es Tage, an denen es mir schwerfällt"

Köln (SID) - Skisprung-Olympiasieger Gregor Schlierenzauer hat trotz seiner sportlichen Durststrecke die Motivation nicht verloren. "Natürlich gibt es Tage, an denen es mir schwerfällt. Aber diese Tage hat jeder von uns – egal in welchem Job", sagte der 30-jährige Österreicher dem Sportbuzzer: "Für mich fühlt es sich richtig an, diesen Weg weiterzugehen. Ich glaube daran, dass ich wieder oben anschließen kann."

Schlierenzauer ist mit 53 Siegen der erfolgreichste Weltcupspringer der Geschichte, sein letzter Erfolg liegt aber sechs Jahre zurück. Er habe "im Sommer ein paar tolle Bestätigungen bekommen. Aber nach oben zu kommen, geht schwerer, als zu fallen. So ist das leider. Dem ordne ich alles unter", sagte Schlierenzauer.

Der Anfang in dieser Saison verlief zäh. In der Qualifikation für das Einzelspringen in Wisla/Polen am Sonntag (16.00 Uhr/ARD und Eurosport) kam Schlierenzauer über Rang 29 nicht hinaus.

Angesichts der besonderen Umstände aufgrund der Corona-Pandemie ist der Tiroler allerdings gespannt auf die Kräfteverhältnisse. Aus deutscher Sicht glaubt Schlierenzauer, dass Dreifach-Weltmeister Markus Eisenbichler (Siegsdorf) nach seinem durchwachsenen Winter 2019/20 "sehr, sehr stark" sein wird. Schlierenzauer selbst "will da auch einen Schritt hin machen. Ich bin weiter als letztes Jahr – ob mir der Schritt nach ganz vorn gelingt, wird sich zeigen."

München (SID) - Der sechsmalige Skisprung-Weltmeister Gregor Schlierenzauer ist aus den Kadern des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) gestrichen worden. Der 31-Jährige hatte in der vergangenen...
Oslo (SID) - Skispringer Daniel-Andre Tande kehrt nach seinem Horror-Sturz von Planica im Olympia-Winter in den norwegischen Teamkader zurück. Der 27-Jährige gehört zu den sieben Springern um...
München (SID) - Die frühere Skisprung-Weltmeisterin Ramona Straub hat ihrer Karriere beendet. Dies gab die 28-Jährige aus Langenordnach in einer Pressemitteilung des Deutschen Ski-Verbandes (DSV)...
Köln (SID) - Oberstdorf darf sich nach der nordischen Ski-WM im vergangenen Winter auf das nächste Wintersport-Highlight freuen. Der Ort im Allgäu ist wie erwartet der einzige Bewerber um die...
Köln (SID) - Nach dem Abschied von Matthias Opdenhövel hat die ARD die nächste vakante Moderator*innen-Position neu besetzt. Lea Wagner wird ab der nächsten Wintersport-Saison die...
Köln (SID) - Für Katharina Althaus und Co. bleibt Skifliegen vorerst ein Traum. Auch in der Olympiasaison wird es keine Wettbewerbe für Frauen auf den größten Schanzen der Welt geben. Im vorläufigen...
München (SID) - Der ehemalige Mannschafts-Vizeweltmeister Maximilian Mechler wird neuer Bundestrainer der deutschen Skispringerinnen. Wie der Deutsche Skiverband (DSV) am Freitag mitteilte, tritt...
Köln (SID) - Skispringer Daniel Andre Tande ist 19 Tage nach seinem Horrorsturz aus dem Krankenhaus entlassen worden. "Er ist in einem guten Allgemeinzustand, es geht ihm gut", teilte der...
Köln (SID) - Skispringer Daniel Andre Tande ist acht Tage nach seinem Horror-Sturz im slowenischen Planica zurück in seiner norwegischen Heimat. Dies bestätigte sein Manager Clas Brede Brathen am...
München (SID) - Skispringer Daniel Andre Tande hat sechs Tage nach seinem Horror-Sturz im slowenischen Planica die Intensivstation verlassen. Wie der norwegische Verband mitteilte, wurde der...