Skispringen
Herren
12.03.2020 17:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Damen
12.03.2020 20:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Herren
13.03.2020 00:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Ski Alpin
Damen
13.03.2020 14:00 Uhr
Åre
ausgefallen
Nach über einem Jahr ist Severin Freund wieder zurück
Quelle: SID
20.02.2020 14:36 Uhr
zur Diashow

Ex-Weltmeister Freund bei Comeback sicher qualifiziert

Köln (SID) - Ex-Weltmeister Severin Freund hat sich nach 14-monatiger Abwesenheit in Rasnov/Rumänien erfolgreich im Weltcup der Skispringer zurückgemeldet. Der 31-Jährige aus Rastbüchl belegte in der Qualifikation für den Wettbewerb von der Normalschanze am Freitag mit einem Sprung auf 89 m den 32. Platz. Freund sicherte sich damit die Teilnahme an der Konkurrenz der besten 50.

Eigentlich war erwartet worden, dass der Weltmeister von 2015 zunächst bei kleineren Springen im Continental Cup wieder einsteigen würde. Doch die Gelegenheit auf der kleinsten Schanze der Weltcupsaison war günstig, da die Belastung für Freund nach dessen schweren Knieverletzungen recht gering war.

Sein letzter Weltcupeinsatz war das Neujahrsspringen der Vierschanzentournee 2019 in Garmisch, der Continental Cup in Sapporo 20 Tage später sein zuvor letzter Wettkampf. Danach wurde der Gesamtweltcupsieger von 2015 von einer Meniskusoperation gestoppt. Im November 2019 kam eine Rücken-OP hinzu.

"Er braucht noch Zeit, bis er ein gewisses Level hat", sagte Bundestrainer Stefan Horngacher über den Rekonvaleszenten, der in der Quali zumindest Pius Paschke (Kiefersfelden/86 m/45.) hinter sich ließ. Für die Tageshöchstweite sorgte Dreifach-Weltmeister Markus Eisenbichler, der mit 101 m Dritter hinter dem Norweger Marius Lindvik (98) und Weltcup-Spitzenreiter Stefan Kraft aus Österreich (98,5) wurde. Stephan Leyhe (Willingen/98 m) als Vierter, Karl Geiger (Oberstdorf/96,5) als Fünfter und Constantin Schmid (Oberaudorf/98) als Neunter landeten ebenfalls in den Top 10.

Köln (SID) - Trotz seines im letzten Sprung erlittenen Kreuzbandrisses hat Skispringer Stephan Leyhe ein positives Fazit seiner bislang stärksten Saison gezogen. "Das war schon richtig toll. Es hat...
Köln (SID) - Doppelte Zwangspause für Skisprung-Olympiasieger Andreas Wellinger: Der Ruhpoldinger, der nach einem Kreuzbandriss an einem Comeback arbeitet, hat sich im Australien-Urlaub einen...
Köln (SID) - Skispringerin Katharina Althaus nutzt ihre derzeitige Freizeit, um Masken für den Kampf gegen das Coronavirus zu nähen. "Meine Nachbarin ist Ärztin. Sie hat gefragt, ob ich Lust und...
Köln (SID) - Die Olympia-Zweite Katharina Althaus hofft schon für die kommende Saison auf das erste offizielle Skifliegen für Frauen. "Ich würde es mir wünschen. Ich weiß nicht, wie oft ich das in...
Köln (SID) - Der frühere Vierschanzentournee-Sieger Andreas Widhölzl wird neuer Cheftrainer der österreichischen Skispringer. Acht Tage nach dem Rücktritt von Andreas Felder gab Österreichs...
Köln (SID) - Skispringer Stephan Leyhe befindet sich zwei Wochen nach seinem Kreuzbandriss in besten Händen: Nicole Hoffmeyer, die Ehefrau von Bundestrainer Stefan Horngacher, kümmert sich derzeit...
Köln (SID) - Ex-Weltmeister Andreas Felder hat sein Amt als Skisprung-Cheftrainer in Österreich niedergelegt. Der 58-Jährige gab familiäre Gründe für seine Entscheidung an. Felder hatte im April...
Oberstdorf (SID) - Vizeweltmeister Karl Geiger hofft auf möglichst wenige Auswirkungen der Coronakrise auf das Skispringen. Aktuell plant der Zweite des Gesamtweltcups mit einer Rückkehr auf die...
Köln (SID) - Skispringer Severin Freund leidet nach dem Kreuzbandriss von Stephan Leyhe im letzten Sprung der Saison mit seinem Teamkollegen mit. "So eine Verletzung geht einem schon nahe, wenn man...
Köln (SID) - Skispringer Stephan Leyhe hat bei seinem schweren Sturz in der Qualifikation für den Weltcup in Trondheim einen Kreuzbandriss im linken Knie erlitten. Wie der Deutsche Skiverband (DSV)...