Herrmann-Wick wird von Teamkolleginnen verabschiedet
Quelle: SID
13.08.2023 17:59 Uhr
zur Diashow

Biathlon: Hermann-Wick und Rivalinnen Hand in Hand in den Ruhestand

Hand in Hand mit früheren Konkurrentinnen hat Olympiasiegerin Denise Herrmann-Wick beim City-Biathlon in Wiesbaden das Kapitel Wettkampfsport endgültig beendet. Die Sprint-Weltmeisterin lief im eigens angesetzten Einlage-Rennen auf Skirollern fast genau fünf Monate nach Bekanntgabe ihres Rücktritts über die Ziellinie. Begleitet wurde sie dabei von ihren ehemaligen Teamkolleginnen Vanessa Hinz, Karolin Horchler und Maren Hammerschmidt sowie den norwegischen Olympiasiegerinnen Tiril Eckhoff und Marte Olsbu Röiseland.

"Das war ein gigantisches Erlebnis", sagte Herrmann-Wick am ZDF-Mikrofon: "Es war richtig cool mit den Mädels zusammen. Wir haben es alle nochmal genossen." Auch ihre fünf "Rivalinnen" traten in der hessischen Landeshauptstadt von der Biathlon-Bühne ab.

Hermann-Wick blickte am Rhein noch einmal zufrieden auf eine erfüllte Laufbahn zurück. "Ich habe so gerne Sport gemacht, und ich habe es bis zum letzten Tag gerne gemacht", sagte die 34-Jährige.

Auf der Zielgeraden ihrer bemerkenswerten Laufbahn hatte Herrmann-Wick im vergangenen März kurz vor der Verkündung ihres anstehenden Karriereendes bei den Weltmeisterschaften in Oberhof den Titel im Sprint gewonnen. Die Sächsin, die in Thüringen zudem Silber in der Verfolgung und mit der Staffel holte, feierte damit ihr zweites WM-Gold nach dem Erfolg vier Jahre zuvor beim Verfolgungsrennen im schwedischen Östersund.

Ihr größter Erfolg allerdings war Herrmann-Wick 2022 bei den Olympischen Winterspielen in Peking durch den Triumph im Einzel-Wettbewerb gelungen. Im Reich der Mitte holte die Oberwiesenthalerin außerdem Bronze mit der Staffel. Erstmals bei Olympia auf dem Podest stand Herrmann-Wick bei den Winterspielen 2014 im russischen Sotschi noch als Skilangläuferin nach dem Gewinn von Bronze mit der 4x5-km-Staffel. Zwei Jahre später wechselte Herrmann-Wick ins Biathlon-Lager.

Die viermalige Biathlon-Weltmeisterin Dorothea Wierer aus Italien setzt ihrer Karriere bis zu den Olympischen Winterspielen 2026 in Mailand und Cortina d'Ampezzo fort. Das gab die 34-Jährige am...
Die schwedische Langlauf-Olympiasiegerin Stina Nilsson legt das Gewehr nach einem vierjährigen Gastspiel im Biathlon-Zirkus wieder beiseite. Wie die 30-Jährige beim Sender SVT bestätigte, kehrt sie...
Biathlon-Olympiasiegerin Denise Herrmann-Wick ist erstmals Mutter geworden. Wie die 35-Jährige am Sonntag bei Instagram mitteilte, kam Tochter Jonna bereits am vergangenen Dienstag zur Welt. "Jonna,...
Anders Besseberg, ehemaliger Präsident des Biathlon-Weltverbandes IBU (1993 bis 2018), ist in seiner norwegischen Heimat wegen schwerer Korruption zu drei Jahren und einem Monat Haft verurteilt...
Staffel-Olympiasieger Michael Rösch sieht eine große Lücke, die der zurückgetretene Biathlon-Star Benedikt Doll reißt. "Er wurde nicht umsonst 'El Capitano' genannt", sagte der TV-Experte im...
Felix Bitterling hat den deutschen Biathleten im abgeschlossenen Winter eine positive Entwicklung bescheinigt. "Wir haben deutliche Schritte nach vorne gemacht, sowohl bei den Frauen als auch bei...
Benedikt Doll hat im letzten Rennen seiner Karriere einen positiven Abschluss verpasst. Der 33-Jährige kam bei Frühlingstemperaturen von 16 Grad im Massenstart auf Platz 27, nach vier Schießfehlern...
Biathletin Janina Hettich-Walz hat beim Saisonfinale in Canmore ihr erstes Podest im Weltcup geholt. Die WM-Zweite im Einzel kam im abschließenden Massenstart mit nur einem Fehler auf Rang zwei,...
Johannes Thingnes Bö strahlte nach seinem nächsten Streich, die Erleichterung war dem Biathlon-Dominator deutlich anzusehen. "Es war ein guter Tag", jubelte der Norweger am ZDF-Mikrofon nach seinem...
Die deutschen Biathleten haben in der letzten Verfolgung des Winters den gewünschten Angriff in Richtung Podest deutlich verpasst. Beim nächsten Sieg des Norwegers Johannes Thingnes Bö (3...