Ski Langlauf
Damen
23.03.2019 14:15 Uhr
Weltcup Finale
Stina Nilsson
25:51.60min
Biathlon
Damen
23.03.2019 15:00 Uhr
Oslo
Anastasiya Kuzmina
28:25.90min
Ski Langlauf
Herren
23.03.2019 16:00 Uhr
Weltcup Finale
Johannes Høsflot Klæbo
36:10.90min
Biathlon
Herren
23.03.2019 17:15 Uhr
Oslo
Johannes Thingnes Bø
32:15.60min
Am Mittwoch wird es keine Läufe in Pokljuka geben
Quelle: SID
05.12.2018 15:30 Uhr
zur Diashow

Nebel: Biathlon-Einzel der Männer auf Donnerstag verschoben

Pokljuka (SID) - Stollen und Plätzchen statt körperlicher Anstrengung: Das Einzelrennen der Männer beim Biathlon-Weltcup in Pokljuka ist am Mittwoch wegen dichten Nebels abgesagt und auf Donnerstag (10.15 Uhr/ARD und Eurosport) verschoben worden. Das bestätigte Borut Nunar, der Renndirektor des Weltverbands IBU. "Leider war schon das Einschießen qualitativ sehr schlecht, man konnte die Scheiben kaum sehen", sagte Nunar in der ARD - und ermöglichte den Skijägern damit einen entspannten Nachmittag.

"Wir werden nun Stollen und selbst gebackene Plätzchen essen", sagte DSV-Athlet Erik Lesser, der die Entscheidung für gut befand: "So ist es fair für alle. Wenn man die Möglichkeit hat, das Rennen am nächsten Tag nachzuholen, ist das doch gut."

Für den Slowenen Nunar, der die Witterungsverhältnisse in seiner Heimat vermutlich so gut kennt wie kaum ein anderer, war vor allem die Chancengleichheit ausschlaggebend für die Entscheidung. "Bei diesem Wetter wird es sehr schnell dunkel. Wenn dann auch noch Nebel dazukommt, ist das für die späteren Starter sehr schlecht. Das Risiko war uns zu hoch", erklärte Nunar.

Zuletzt war das olympische Einzelrennen in Pyeongchang in diesem Februar wegen zu starker Windböen abgesagt worden. Vor allem der Klassiker üebr 20 km (Frauen: 15 km) sollte bei gleichbleibenden Bedingungen stattfinden, da der Wettbewerb extrem schießlastig ist. Ein Fehler wird hier direkt mit einer Strafminute geahndet und kann nicht so einfach in der Loipe kompensiert werden - anders als etwa die Strafrunde bei den anderen Wettkämpfen.

In der Vergangenheit war die Weltcup-Rennleitung immer wieder scharf kritisiert worden, weil sie Wettkämpfe bei vermeintlich unzumutbaren Bedingungen gnadenlos durchzog. Unter anderem blieb die Männer-Staffel in Oberhof im Januar böse in Erinnerung, als der Deutsche Johannes Kühn bei dichtem Nebel von zehn Scheiben nur eine traf. Auch deshalb lobte Bundestrainer Mark Kirchner die getroffene Entscheidung.

"Das war absolut korrekt. Nach Oberhof waren wir uns einig, dass wir die Rennen nicht mehr starten, wenn die Bedingungen zu schnell wechseln", sagte Kirchner.

Köln (SID) - Der Schwede Niklas Carlsson wird ab 1. September neuer Generalsekretär der Internationalen Biathlon-Union (IBU). Das teilte der Weltverband am Dienstag mit. Carlsson (44) war zuletzt...
Frankfurt/Main (SID) - Nach seiner märchenhaften Saison darf sich der norwegische Biathlon-Star Johannes Thingnes Bö auch privat über das große Glück freuen. In den Sozialen Medien teilte der...
Salzburg (SID) - Der Biathlon-Weltverband IBU hat die Russen Alexander Petschonkin und Alexander Tschernyschow wegen Dopingvergehen für jeweils vier Jahre gesperrt. Das Urteil der IBU erfolgte...
Lausanne (SID) - Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA rechnet mit rund 100 Fällen von "ernsthaftem Dopingvergehen" im Zuge der Auswertung von Daten aus dem Moskauer Kontrolllabor. Die WADA hat neben...
Heilbronn (SID) - Für Biathletin Vanessa Hinz (25) hat sich durch das Karriereende von Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier nach eigenen Angaben nichts geändert. "Im Fußball sagst du vielleicht:...
Grainau (SID) - 38,7 Kilometer durch das Gebirge und mehr als 2000 Höhenmeter hinauf: Laura Dahlmeier meistert auch nach dem Ende ihrer Biathlon-Karriere extreme Herausforderungen erfolgreich. Am...
Köln (SID) - Der ehemalige Biathlon-Weltmeister Erik Lesser (Frankenhain) hat sich bei einem Fahrradunfall einen Schlüsselbeinbruch in der rechten Schulter zugezogen und muss mehrere Wochen...
Köln (SID) - Der Doping-Skandal um den Erfurter Sportarzt Mark S. zieht weitere Kreise, nun ist auch die erste Sportlerin unter Verdacht geraten. Der Radsport-Weltverband UCI sperrte die...
Prag (SID) - Die zweimalige Biathlon-Weltmeisterin Gabriela Koukalova (29) hat nach langwierigen gesundheitlichen Problemen ihre Karriere beendet. Das gab die Tschechin in den Sozialen Netzwerken...
Berlin (SID) - Die Nationale Anti Doping Agentur (NADA) hält eine Ausweitung des Dopingskandals um den Erfurter Sportarzt Mark S. für möglich. Bislang war die Rede von 21 betroffenen Athleten aus...