Linus Straßer kritisiert den Ski-Weltverband FIS
Quelle: SID
17.11.2023 07:31 Uhr
zur Diashow

"Kein Konzept": Straßer kritisiert die FIS

Slalom-Spezialist Linus Straßer hat den Ski-Weltverband FIS wegen der Abschaffung der Parallel-Rennen im Weltcup kritisiert. Die FIS habe hier "einfach keine klare Linie", sagte der Münchner bei Sport1, "das ist mal hü, mal hott. Da ist einfach kein Konzept dahinter."

Der Weltverband hatte die beim Publikum sehr beliebten Rennen nach der vergangenen Saison aus dem Kalender genommen und will sie auch bei Großveranstaltungen nicht mehr austragen. Dabei waren Parallel-Rennen erst zur WM 2021 auch auf dieser Bühne eingeführt worden. Bei der WM 2023 in Frankreich holte sich der Allgäuer Alexander Schmid die Goldmedaille.

Das Hin und Her mache "diesem unglaublich schönen und coolen Sport zu schaffen", sagte Straßer und forderte: "Da muss ganz klar mehr Struktur rein, ein Ziel und eine klare Linie."

Wenn es diese gäbe, "diskutieren wir auch nicht mehr darüber, ob Parallel-Events gut oder schlecht sind, sondern darüber, wie groß wir Parallel-Events machen. Denn am Schluss ist es ein Show-Event, das für Zuschauer und auch für Sponsoren sehr attraktiv sein kann", meinte Straßer.

Der 31-Jährige startet am Samstag in die Saison. Dann steht nach den Absagen von Sölden und Zermatt/Cervinia mit dem Slalom in Gurgl/Österreich das erste Männer-Rennen des Winters auf dem Programm.

Skirennläuferin Breezy Johnson ist wegen dreier Verstöße gegen die Meldepflicht von der US-Antidopingbehörde USADA für 14 Monate gesperrt worden. Nach Angaben der USADA ereigneten sich die Vorfälle...
Die Generalprobe für die WM-Abfahrt der Männer findet im kommenden Winter in Garmisch-Partenkirchen statt. Wie der Internationale Skiverband FIS bei seinem Kongress in Portoroz/Slowenien festlegte,...
Der Deutsche Skiverband (DSV) und andere große Skinationen sind erneut auf Distanz zur FIS gegangen. Hintergrund ist die umstrittene Zentralvermarktung der internationalen Medienrechte, für die der...
Ski-Olympiasiegerin Lindsey Vonn kämpft auch fünf Jahre nach ihrem Karriereende noch mit den körperlichen Folgen des Sports. "Wenn man so arbeitet und investiert, hat das Auswirkungen auf den...
Die dreimalige Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch glaubt an das sportliche Potenzial von Marcel Hirscher bei dessen Comeback im alpinen Skisport. "Ich glaube, dass er auf jeden Fall konkurrenzfähig...
Sensationelles Comeback im alpinen Skisport: Der achtmalige Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher (35) plant knapp fünf Jahre nach seinem Abschied die Rückkehr auf die Piste - allerdings nicht für...
Felix Neureuther hat begeistert auf die Comeback-Ankündigung seines früheren Rivalen und Freundes Marcel Hirscher im alpinen Skisport reagiert. "Ich habe mich wahnsinnig gefreut, das ist überragend...
Im alpinen Skisport bahnt sich angeblich ein sensationelles Comeback an. Wie Medien aus Österreich und der Schweiz am Dienstagabend berichteten, soll der achtmalige Gesamtweltcupsieger Marcel...
Das Ski-Traumpaar Mikaela Shiffrin und Aleksander Aamodt Kilde tritt bald vor den Traualtar: Die zweimalige Olympiasiegerin Shiffrin (USA) machte via Instagram die Verlobung der beiden Alpin-Stars...
Der zweimalige Ski-Olympiasieger Markus Wasmeier (60) hat den umstrittenen FIS-Präsidenten Johan Eliasch (62) scharf kritisiert. "Alles, was er geplant hat, ist gescheitert. Alles, was er vorhat,...