Ski Alpin
Damen
13.11.2020 17:00 Uhr
Lech
Ski Alpin
Herren
14.11.2020 17:00 Uhr
Lech
Ski Alpin
Damen
21.11.2020 10:15 Uhr
Levi
Skispringen
Herren
21.11.2020 16:00 Uhr
Wisla
Auch die alpinen Sportarten sind von Corona betroffen
Quelle: SID
02.10.2020 19:27 Uhr
zur Diashow

Ski: FIS modifiziert alpinen Kalender

Köln (SID) - Der internationale Ski-Verband FIS hat nach der Absage der alpinen Rennen in Nordamerika einen neuen Kalender ausgearbeitet. Dabei wurde insbesondere dem Schutz vor dem Coronavirus Rechnung getragen. Um möglichst wenige Personen an einem Ort zu versammeln, werden an vielen Schauplätzen nur Männer oder nur Frauen an den Start gehen. Zudem wurden wenn möglich Speed-Rennen und technische Disziplinen getrennt. Das FIS Council muss die Änderungen am 9. Oktober noch absegnen.

In Garmisch-Partenkirchen wird es daher neben der Abfahrt (6. Februar) einen Super-G (5. Februar) statt des geplanten Riesenslaloms geben. Im französischen Val d'Isere wird im Dezember sogar an zwei Wochenenden in Folge gefahren - erst stehen zwei Riesenslaloms an, eine Woche später dann ein Super-G und eine Abfahrt. Bei den Frauen gibt es ähnliche Änderungen.

Insgesamt stehen 39 Rennen bei den Männern und 35 bei den Frauen an 18 verschiedenen Orten an. Der Höhepunkt der Saison wird die WM im italienischen Cortina d'Ampezzo (8. bis 21. Februar). Los geht es für beide Geschlechter am 17. und 18. Oktober mit einem Riesenslalom in Sölden/Österreich, Zuschauer sind nicht zugelassen.

Zudem sollen Weltcups nur stattfinden, wenn mindestens sieben der zehn Top-Nationen ohne Einschränkungen in die jeweiligen Länder reisen können. Die gleiche Vorgabe hatten zuvor bereits die Skispringer beschlossen.

Sölden (SID) - Die deutschen Ski-Rennläufer Stefan Luitz und Alexander Schmid haben die angestrebte Top-Platzierung beim Weltcup-Auftakt in Sölden verpasst. Beim Überraschungssieg des jungen...
Sölden (SID) - Ski-Rennläufer Alexander Schmid greift beim Weltcup-Auftakt in Sölden die Top 10 an. Der Allgäuer aus Fischen liegt im Riesenslalom auf dem Rettenbachgletscher vor dem Finale (13.15...
Sölden (SID) - Die dreimalige Ski-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch übt nach dem schwachen Start der deutschen Frauen in den Weltcup-Winter Kritik. "Das ist schon eine Enttäuschung", sagte die...
Sölden (SID) - Nach dem Rücktritt von Viktoria Rebensburg sind die deutschen Ski-Rennläuferinnen trotz geringer Erwartungen enttäuschend in die neue Weltcup-Saison gestartet. Beim Sieg der...
Köln (SID) - Franz Steinle bleibt Präsident des Deutschen Skiverbandes (DSV). Die Vertreter der 20 Landesverbände sprachen dem 70 Jahre alten Juristen für weitere vier Jahre ihr Vertrauen aus....
Köln (SID) - Die Italienerin Marta Bassino liegt beim Auftakt des alpinen Ski-Weltcups in Sölden nach dem ersten Lauf des Riesenslaloms in Führung. In 1:09,54 Minuten fuhr die Gesamtweltcup-Fünfte...
München (SID) - Keine feiernden Zuschauer am Hundschopf in Wengen, keine brodelnde Menschenmenge im Stadion von Adelboden: Die alpinen Weltcup-Rennen in der Schweiz werden im kommenden Winter, der...
Sölden (SID) - Der alpine Ski-Weltcup hat gleich zum Auftakt-Wochenende seinen ersten Corona-Fall. Ola Masdal, Trainer in der schwedischen Männer-Mannschaft, wurde vor Ort in Sölden positiv...
München (SID) - Nach zahlreichen Rücktritten wie jenem von Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg hat der Deutsche Skiverband (DSV) für den Weltcup-Auftakt der alpinen Ski-Rennläufer ein kleines und...
Köln (SID) - Garmisch-Partenkirchen hat bei der Vergabe der alpinen Ski-WM 2025 den Kürzeren gezogen. Der Skiort in Oberbayern, WM-Gastgeber 1978 und 2011, musste sich bei der Wahl des FIS-Council...