Skispringen
Herren
12.03.2020 17:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Damen
12.03.2020 20:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Herren
13.03.2020 00:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Ski Alpin
Damen
13.03.2020 14:00 Uhr
Åre
ausgefallen
Marcel Hirscher beendet seine erfolgreiche Karriere
Quelle: SID
04.09.2019 20:58 Uhr
zur Diashow

Ski-Superstar Hirscher beendet seine Karriere

Köln (SID) - Österreichs Ski-Superstar Marcel Hirscher beendet seine außergewöhnliche Karriere. Dies bestätigte der 30-Jährige am Mittwochabend im Rahmen einer Pressekonferenz in Salzburg. Nach Hirschers zwölf Jahren im Weltcup war zuletzt bereits über einen Rücktritt des Doppel-Olympiasiegers spekuliert worden, in gut sieben Wochen wird der alpine Ski-Zirkus nun ohne den glänzenden Techniker Fahrt aufnehmen.

"Heute ist der Tag, an dem ich meine Karriere beende", sagte Hirscher, "es ist keine große Überraschung mehr, aber jetzt ist es raus. Es wird eine sehr spannende Zeit, ich wechsle ja nicht einfach den Job, ich ändere mein Leben beinahe über Nacht." Er freue sich nun auf "spannende und faszinierende Projekte, aber Genaues kann ich noch nicht sagen."

Für seine Entscheidung gebe es "sehr viele" Gründe, auch die körperliche Belastbarkeit habe über die Jahre nachgelassen. "Ich habe gemerkt, dass der Sommer mir zu kurz wurde, um mich wieder in die Verfassung für die neue Saison zu bringen. Es ist wie bei einem alten Handy, bei dem sich der Akku nicht mehr so schnell auflädt."

Im Sommer nach seinen Olympiasiegen von Pyeongchang hatte der Salzburger seine langjährige Freundin Laura geheiratet, im Oktober 2018 kam dann der erste Sohn des Paares zur Welt. "Ich will in Zukunft mit meinem Sohn Fußball spielen, in die Berge gehen, ohne Verletzungen auskurieren zu müssen", sagte Hirscher.

Seinen Sport hatte Österreichs Jahrhundertskifahrer über Jahre dominiert. Hirscher holte in seiner Karriere insgesamt 67 Weltcup-Siege und feierte in der vergangenen Saison zum achten Mal in Folge den Triumph in der Gesamtwertung. Bei den Weltmeisterschaften in Are/Schweden im Februar holte Hirscher sein siebtes WM-Gold.

Augsburg (SID) - Ski-Ikone Markus Wasmeier erwartet einen großen Einfluss der Coronakrise auf die alpine Saison im kommenden Winter. "Das wird eine ganz ungewöhnliche Saison werden, die vielleicht...
München (SID) - Die Zukunft der traditionsreichen Lauberhorn-Rennen in Wengen/Schweiz steht zunehmend in den Sternen. Im Tauziehen mit dem lokalen Organisationskomitee der alpinen Weltcup-Klassiker...
Oberhofen (SID) - Am 3. Oktober entscheidet sich, ob Garmisch-Partenkirchen Gastgeber der alpinen Ski-WM 2025 wird. Das gab der Weltverband FIS am Montag bekannt. Die Kontrahenten der deutschen...
Oberhofen (SID) - Die alpine Ski-WM in Cortina d'Ampezzo könnte ein Jahr später als geplant stattfinden und erst im März 2022 über die Bühne gehen. Flavio Roda, Präsident des italienischen...
Köln (SID) - Die traditionsreichen Lauberhorn-Rennen in Wengen/Schweiz bleiben wohl weiter Teil des Weltcups. Wie der Schweizer Skiverband Swiss Ski mitteilte, wurde der Antrag auf Streichung der...
Köln (SID) - Die alpine Ski-WM in Cortina d'Ampezzo findet voraussichtlich ein Jahr später als geplant im März 2022 statt. Flavio Roda, Präsident des italienischen Wintersportverbandes, wird den...
Köln (SID) - Ski-Olympiasiegerin Anna Veith hat am Samstag wie erwartet ihren Rücktritt vom alpinen Rennsport erklärt. "Ich habe meinen Kindheitstraum gelebt. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt...
München (SID) - Vom Kleinen Matterhorn in der Schweiz hinunter nach Cervinia im italienischen Aostatal: Der Präsident der Bergbahnen im legendären Wintersportort Zermatt will den alpinen Ski-Weltcup...
München (SID) - Der bisherige Weltcup-Rennläufer Fritz Dopfer soll neuer Chef der Kandahar-Rennen in Garmisch-Partenkirchen werden. Wie das Garmisch-Partenkirchener Tagblatt berichtet, tritt der...
München (SID) - Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg fürchtet wegen der andauernden Ski-Zwangspause in der Coronakrise Nachteile in der kommenden WM-Saison. "Einschränkungen im Mai sind noch okay....