Pechstein mit 20. WM-Start
Quelle: SID
12.02.2021 16:50 Uhr
zur Diashow

Eisschnelllauf: Pechstein mit 20. WM-Start, Dufter Neunter

Heerenveen (SID) - Die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein ist mit Verspätung in ihre 20. Einzelstrecken-WM gestartet. Die 48-Jährige, die am Donnerstag wegen Rückenproblemen auf einen Einsatz über 3000 m verzichtet hatte, lief am Freitag in niederländischen Heerenveen in der Teamverfolgung auf den achten und letzten Platz.

Das Trio mit Pechstein, Inline-Spezialistin Mareike Thum und Josephine Heimerl war in 3:17,103 Minuten allerdings über 20 Sekunden langsamer als das siegreiche Team aus den Niederlanden (2:55,795).

In die Top 10 sprintete Hoffnungsträger Joel Dufter. Über 500 m wurde der 25-Jährige aus Inzell in 34,931 Sekunden Neunter. Der zweite deutsche Starter Nico Ihle (Chemnitz/35,610) kam beim Sieg des Kanadiers Laurent Dubreuil (34,398) nicht über den 22. Rang hinaus.

Pechstein hatte auch am Freitag noch mit ihrer Blessur zu kämpfen. Sie übernahm nach der ersten Runde für zweieinhalb Runden die Führung, fiel im Anschluss allerdings zurück. Über Pechsteins Start war kurzfristig entschieden worden. Die Option, Ersatzläuferin Anna Ostlender ins Rennen zu schicken, wurde verworfen.

"Wir haben extrem lange gezögert und überlegt, was wir machen", sagte Bundestrainer Helge Jasch dem SID: "Ich finde es toll und mutig, dass Claudia Verantwortung übernommen und sich der Sache gestellt hat. Es ist nicht die Zeit, die wir können und die wir im Weltcup gezeigt haben."

Pechstein war schon bei der Premiere des Wettbewerbs im Jahr 1996 dabei gewesen. Seither gewann die Berlinerin beim Saisonhöhepunkt in nicht-olympischen Jahren 30 Medaillen.

Oslo (SID) - Der norwegische Eisschnelllauf-Olympiasieger Sverre Lunde Pedersen hat sich bei einem Rad-Unfall in seiner Heimat schwer verletzt. Der 28-Jährige stürzte über ein Schlagloch und zog...
Köln (SID) - Der niederländische Eisschnelllaufstar Sven Kramer (35) hat sich neun Monate vor den Olympischen Spielen 2022 in Peking einer Rücken-Operation unterzogen. Der Eingriff am Dienstag in...
Berlin (SID) - Die Deutsche Eisschnelllauf- und Shorttrack-Gemeinschaft (DESG) hat die Suche nach einem neuen Sprint-Bundestrainer abgeschlossen. Der US-Amerikaner Peter Mueller, einst Coach der...
Berlin (SID) - Die frühere Eisschnelllauf-Weltmeisterin Jenny Wolf hat rund vier Monate nach ihrem Rücktritt als Bundestrainerin eine neue Aufgabe gefunden. Die ehemalige Sprinterin und...
Berlin (SID) - Die Deutsche Eisschnelllauf- und Shorttrack-Gemeinschaft (DESG) hat einen schwelenden Konflikt zwischen dem Präsidium um Matthias Große und einer Athletengruppe um Sprinter Joel...
Heerenveen (SID) - Claudia Pechstein stützte die Hände auf die Oberschenkel, erschöpft glitt sie nach dem Zieleinlauf über das Eis: Die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin hatte ihren...
Heerenveen (SID) - Sprinter Joel Dufter hat bei der Eisschnelllauf-WM im niederländischen Heerenveen unter unglücklichen Bedingungen eine gute Platzierung über die 1000 m verpasst. Nach zwei...
Heerenveen (SID) - Die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein ist mit Verspätung in ihre 20. Einzelstrecken-WM gestartet. Die 48-Jährige, die am Donnerstag wegen Rückenproblemen...
Heerenveen (SID) - Patrick Beckert lief eine solide Generalprobe für den geplanten Angriff auf das Podest, Newcomerin Mareike Thum feierte ein gelungenes WM-Debüt auf dem Eis: Zum Auftakt der...
Berlin (SID) - Eisschnellläuferin Claudia Pechstein muss auf ihren ersten Einsatz bei der Einzelstrecken-WM im niederländischen Heerenveen warten. Die 48-Jährige kämpft mit Rückenproblemen und...