Skispringen
Herren
12.03.2020 17:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Damen
12.03.2020 20:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Herren
13.03.2020 00:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Ski Alpin
Damen
13.03.2020 14:00 Uhr
Åre
ausgefallen
Skispringerinnen dürfen sich bald auf Tournee freuen
Quelle: SID
10.02.2020 11:56 Uhr
zur Diashow

FIS offen für Frauen-Tournee und zweite WM-Entscheidung

Köln (SID) - Der Skiweltverband FIS sieht gute Voraussetzungen für die baldige Einführung einer Vierschanzentournee für Frauen. "Der Wille ist da", sagte Generalsekretärin Sarah Lewis dem Deutschlandfunk. Gleichzeitig stellte Lewis den Skispringerinnen eine zusätzliche WM-Entscheidung von der Großschanze in Aussicht.

Laut Lewis müssen für eine Frauen-Tournee noch Fragen geklärt werden, etwa bei der Suche nach geeigneten Terminen oder den zusätzlich benötigten Betten in den vier Orten. In den Kampf um eine Frauen-Tournee war zuletzt Bewegung gekommen, Tournee-Präsident Johann Pichler sprach im Januar von einer möglichen Premiere in "zwei, drei Jahren". Am 15. April wollen die vier Veranstalter in Innsbruck die Zukunft der Tournee besprechen.

Konkret wird es derweil beim WM-Programm, das künftig auch ein Frauen-Springen von der Großschanze beinhalten könnte. Über einen entsprechenden Antrag werde der FIS-Kongress im Mai abstimmen. "Wir haben gesehen, dass die sportliche Entwicklung so weit gekommen ist, dass das Level im Weltcup sehr hoch ist", sagte Lewis.

Seit 2009 springen Frauen bei Nordischen Weltmeisterschaften um Medaillen, anders als die Männer allerdings nur von der Normalschanze. Die nächste WM findet 2021 in Oberstdorf statt. Dort werden erstmals auch Frauen in der Nordischen Kombination an den Start gehen.

Köln (SID) - Trotz seines im letzten Sprung erlittenen Kreuzbandrisses hat Skispringer Stephan Leyhe ein positives Fazit seiner bislang stärksten Saison gezogen. "Das war schon richtig toll. Es hat...
Köln (SID) - Doppelte Zwangspause für Skisprung-Olympiasieger Andreas Wellinger: Der Ruhpoldinger, der nach einem Kreuzbandriss an einem Comeback arbeitet, hat sich im Australien-Urlaub einen...
Köln (SID) - Skispringerin Katharina Althaus nutzt ihre derzeitige Freizeit, um Masken für den Kampf gegen das Coronavirus zu nähen. "Meine Nachbarin ist Ärztin. Sie hat gefragt, ob ich Lust und...
Köln (SID) - Die Olympia-Zweite Katharina Althaus hofft schon für die kommende Saison auf das erste offizielle Skifliegen für Frauen. "Ich würde es mir wünschen. Ich weiß nicht, wie oft ich das in...
Köln (SID) - Der frühere Vierschanzentournee-Sieger Andreas Widhölzl wird neuer Cheftrainer der österreichischen Skispringer. Acht Tage nach dem Rücktritt von Andreas Felder gab Österreichs...
Köln (SID) - Skispringer Stephan Leyhe befindet sich zwei Wochen nach seinem Kreuzbandriss in besten Händen: Nicole Hoffmeyer, die Ehefrau von Bundestrainer Stefan Horngacher, kümmert sich derzeit...
Köln (SID) - Ex-Weltmeister Andreas Felder hat sein Amt als Skisprung-Cheftrainer in Österreich niedergelegt. Der 58-Jährige gab familiäre Gründe für seine Entscheidung an. Felder hatte im April...
Oberstdorf (SID) - Vizeweltmeister Karl Geiger hofft auf möglichst wenige Auswirkungen der Coronakrise auf das Skispringen. Aktuell plant der Zweite des Gesamtweltcups mit einer Rückkehr auf die...
Köln (SID) - Skispringer Severin Freund leidet nach dem Kreuzbandriss von Stephan Leyhe im letzten Sprung der Saison mit seinem Teamkollegen mit. "So eine Verletzung geht einem schon nahe, wenn man...
Köln (SID) - Skispringer Stephan Leyhe hat bei seinem schweren Sturz in der Qualifikation für den Weltcup in Trondheim einen Kreuzbandriss im linken Knie erlitten. Wie der Deutsche Skiverband (DSV)...