Skispringen
Herren
12.03.2020 17:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Damen
12.03.2020 20:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Herren
13.03.2020 00:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Ski Alpin
Damen
13.03.2020 14:00 Uhr
Åre
ausgefallen
Das Sonntagsspringen in Willingen wurde abgesagt
Quelle: SID
08.02.2020 19:59 Uhr
zur Diashow

Sonntagsspringen in Willingen abgesagt

Willingen (SID) - Das aufziehende Sturmtief "Sabine" hat die Veranstalter des Skisprung-Weltcups in Willingen zur Absage des zweiten Einzelwettkampfes am Sonntag gezwungen. Nach einer abschließenden Sitzung am Samstagabend wurde die Entscheidung aus Sicherheitsgründen getroffen. Erst am Freitag war das Springen vorverlegt worden, statt wie geplant um 16.00 Uhr sollte der Start des ersten Durchganges am frühen Sonntagvormittag um 10.15 Uhr erfolgen.

Doch die unsichere Situation vor allem im Hinblick auf die Abreise der Zuschauer nach dem geplanten Springen ließ den Verantwortlichen keine Wahl. Die Deutsche Bahn hatte zuvor von Bahnreisen zwischen Sonntag und Dienstag abgeraten, viele Fans reisen traditionell aber mit dem Zug nach Willingen an. Durch "Sabine" werden ab Sonntagnachmittag deutschlandweit schwere Sturmböen erwartet, teilweise sogar mit Orkanstärken.

"Wir müssen uns bei unserer Entscheidung auf das stützen, was unsere Quellen, das ist momentan der Deutsche Wetterdienst, derzeit an Informationen liefert", erklärte Willingens Bürgermeister Thomas Trachte: "Ich bin mir der Verantwortung, die ich in diesem Moment trage, voll bewusst. Die Gemeinde Willingen (Upland) wird einer Öffnung des Stadions morgen nicht zustimmen." Gekaufte Tickets werden zurückerstattet.

Das Samstagsspringen hatte Lokalmatador Stephan Leyhe gewonnen und damit den ersten Weltcup-Sieg seiner Karriere gefeiert. Die Extrawertung des "Willingen Five", in das eigentlich neben dem Qualifikationssprung auch die vier Wettkampfsprünge eingehen, wird damit nach drei Sprüngen und mit dem Sieger Leyhe gewertet. Für den 28-Jährigen bedeutet das ein Extra-Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro.

Köln (SID) - Trotz seines im letzten Sprung erlittenen Kreuzbandrisses hat Skispringer Stephan Leyhe ein positives Fazit seiner bislang stärksten Saison gezogen. "Das war schon richtig toll. Es hat...
Köln (SID) - Doppelte Zwangspause für Skisprung-Olympiasieger Andreas Wellinger: Der Ruhpoldinger, der nach einem Kreuzbandriss an einem Comeback arbeitet, hat sich im Australien-Urlaub einen...
Köln (SID) - Skispringerin Katharina Althaus nutzt ihre derzeitige Freizeit, um Masken für den Kampf gegen das Coronavirus zu nähen. "Meine Nachbarin ist Ärztin. Sie hat gefragt, ob ich Lust und...
Köln (SID) - Die Olympia-Zweite Katharina Althaus hofft schon für die kommende Saison auf das erste offizielle Skifliegen für Frauen. "Ich würde es mir wünschen. Ich weiß nicht, wie oft ich das in...
Köln (SID) - Der frühere Vierschanzentournee-Sieger Andreas Widhölzl wird neuer Cheftrainer der österreichischen Skispringer. Acht Tage nach dem Rücktritt von Andreas Felder gab Österreichs...
Köln (SID) - Skispringer Stephan Leyhe befindet sich zwei Wochen nach seinem Kreuzbandriss in besten Händen: Nicole Hoffmeyer, die Ehefrau von Bundestrainer Stefan Horngacher, kümmert sich derzeit...
Köln (SID) - Ex-Weltmeister Andreas Felder hat sein Amt als Skisprung-Cheftrainer in Österreich niedergelegt. Der 58-Jährige gab familiäre Gründe für seine Entscheidung an. Felder hatte im April...
Oberstdorf (SID) - Vizeweltmeister Karl Geiger hofft auf möglichst wenige Auswirkungen der Coronakrise auf das Skispringen. Aktuell plant der Zweite des Gesamtweltcups mit einer Rückkehr auf die...
Köln (SID) - Skispringer Severin Freund leidet nach dem Kreuzbandriss von Stephan Leyhe im letzten Sprung der Saison mit seinem Teamkollegen mit. "So eine Verletzung geht einem schon nahe, wenn man...
Köln (SID) - Skispringer Stephan Leyhe hat bei seinem schweren Sturz in der Qualifikation für den Weltcup in Trondheim einen Kreuzbandriss im linken Knie erlitten. Wie der Deutsche Skiverband (DSV)...