Ski Langlauf
Damen
20.02.2020 11:00 Uhr
FIS Ski Tour
Therese Johaug
1:26:32.80h
Ski Langlauf
Herren
20.02.2020 13:30 Uhr
FIS Ski Tour
Alexander Bolshunov
1:19:34.90h
Biathlon
20.02.2020 15:15 Uhr
Weltmeisterschaft
Norwegen
34:19.90min
Ski Langlauf
Herren
20.02.2020 18:00 Uhr
FIS Ski Tour
Alexander Bolshunov
2:26:16.00h
Sven Hannawald wurde ausgezeichnet
Quelle: SID
09.11.2019 19:54 Uhr
zur Diashow

Hannawald, Maske und Sammer für Verdienste um gesamtdeutschen Sport geehrt

Frankfurt/Main (SID) - Exakt 30 Jahre nach dem Mauerfall sind die deutschen Sportlegenden Sven Hannawald, Matthias Sammer und Henry Maske mit dem Preis für "Besondere Verdienste um den gesamtdeutschen Sport" ausgezeichnet worden. Die Ehrung erfolgte am Samstagabend im Rahmen des 38. Sportpresseballs in der Alten Oper in Frankfurt. 

Die Organisatoren würdigten damit "drei Athleten", die "mit ihrer Biographie bewiesen haben, welch integrative Kraft der Sport über alle Grenzen hinweg entwickeln kann", hieß es in der Begründung. Sammer war selbst nicht persönlich anwesend.

Der ehemalige Skisprungstar Hannawald, der am Samstag zudem seinen 45. Geburtstag feierte, wurde 1974 in Erlabrunn in der ehemaligen DDR geboren. Nach der Wende sorgte er an der Seite von Martin Schmitt für zahlreiche Highlights des deutschen Skispringens. Bei der Vierschanzentournee 2001/02 gewann Hannawald als erster Athlet alle vier Springen bei einer Tournee, wenige Wochen später holte er bei den Olympischen Spielen in Salt Lake City Gold im Mannschaftsspringen.

"Von Kleinauf war ich vom Skispringen begeistert, ich wollte immer die Tournee gewinnen. Dass ich der Erste war, der alle vier Springen gewonnen hat, macht mich stolz", sagte Hannawald.

Wie Hannawald prägte auch der frühere Boxweltmeister Maske eine ganze Sportart. Noch unter der Flagge der DDR gewann der heute 55-Jährige bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul die Goldmedaille. Fünf Jahre später wurde er Profi-Weltmeister, sein kometenhafter Aufstieg begann. Maskes Kämpfe etwa gegen Graciano Rocchigiani verfolgten mehr als zehn Millionen Fernsehzuschauer.

Ex-Fußballprofi Sammer (52) war der erste Spieler aus der DDR, der es nach der Wende in den Kader der bundesdeutschen Nationalmannschaft schaffte. Der Dresdner wurde 1996 Europameister und ein Jahr später mit Borussia Dortmund Champions-League-Sieger. 1995 und 1996 wurde Sammer zudem zu Deutschlands Fußballer des Jahres gewählt, 1996 erhielt er den Ballon d'Or.

Der Sportpresseball ist seit 1981 einer der Höhepunkte der Saison und mit 2200 Gästen aus Sport, Politik und Showgeschäft der größte Ball Deutschlands. Zum 30-jährigen Jubiläum des Mauerfalls stand der Festakt in diesem Jahr unter dem Motto "Der Ball für Deutschland".

Köln (SID) - Ex-Weltmeister Severin Freund hat sich nach 14-monatiger Abwesenheit in Rasnov/Rumänien erfolgreich im Weltcup der Skispringer zurückgemeldet. Der 31-Jährige aus Rastbüchl belegte in...
Köln (SID) - Der frühere Skisprung-Weltmeister Severin Freund feiert nach fast 14 Monaten Pause sein Comeback im Weltcup. Der 31-Jährige aus Rastbüchl gehört im rumänischen Rasnov am Wochenende...
Köln (SID) - Skispringer Karl Geiger (Oberstdorf) hat bei einem turbulenten zweiten Weltcup-Fliegen am Kulm in Bad Mitterndorf/Österreich Platz sechs belegt und damit einen Rückschlag im Kampf um...
Köln (SID) - Skispringer Karl Geiger hat auch beim zweiten Weltcup-Fliegen am Kulm in Bad Mitterndorf/Österreich ein starkes Ergebnis im Blick. Einen Tag nach seinem vierten Platz im...
Köln (SID) - Skispringer Karl Geiger hat seinen ersten Sieg auf einer Flugschanze verpasst. Trotz Führung nach dem ersten Durchgang musste sich der Oberstdorfer beim Weltcup am Kulm in Bad...
Köln (SID) - Wegen starker Winde und Regens ist die Qualifikation zum ersten Saison-Weltcup der Skiflieger am Kulm am Freitag abgesagt worden. Dies teilten die Organisatoren mit, nachdem der für...
Köln (SID) - Der Skiweltverband FIS sieht gute Voraussetzungen für die baldige Einführung einer Vierschanzentournee für Frauen. "Der Wille ist da", sagte Generalsekretärin Sarah Lewis dem...
Köln (SID) - Die deutschen Skispringerinnen haben beim Weltcup in Hinzenbach/Österreich das Podest klar verpasst. Im zweiten Wettbewerb landete die Olympiazweite Katharina Althaus (Oberstdorf) als...
Willingen (SID) - Das aufziehende Sturmtief "Sabine" hat die Veranstalter des Skisprung-Weltcups in Willingen zur Absage des zweiten Einzelwettkampfes am Sonntag gezwungen. Nach einer abschließenden...
Willingen (SID) - Skispringer Stephan Leyhe hat bei seinem Heimspiel in Willingen seinen ersten Weltcup-Sieg gefeiert. Der 28-Jährige fing mit einem Traumsprung auf 144,5 m den nach dem ersten...