Ski Langlauf
Damen
23.03.2019 14:15 Uhr
Weltcup Finale
Stina Nilsson
25:51.60min
Biathlon
Damen
23.03.2019 15:00 Uhr
Oslo
Anastasiya Kuzmina
28:25.90min
Ski Langlauf
Herren
23.03.2019 16:00 Uhr
Weltcup Finale
Johannes Høsflot Klæbo
36:10.90min
Biathlon
Herren
23.03.2019 17:15 Uhr
Oslo
Johannes Thingnes Bø
32:15.60min
Juliane Seyfarth gelangen in 24 Stunden zwei Siege
Quelle: SID
17.03.2019 15:58 Uhr
zur Diashow

Skispringen: Seyfarth feiert Doppelsieg in Nischni Tagil

Moskau (SID) - Traumwochenende für Juliane Seyfarth: Die Skisprung-Doppelweltmeisterin hat beim Weltcup im russischen Nischni Tagil zwei Siege binnen 24 Stunden gefeiert. Die 29-Jährige aus Ruhla setzte sich am Samstag und Sonntag bei den ersten Springen der neuen Bluebird-Tour auf dem "Tramplin Stork" jeweils vor Norwegens Olympiasiegerin Maren Lundby durch. Für Seyfarth waren es die Karriereerfolge Nummer zwei und drei.

"Eigentlich fühle ich mich gar nicht mal gut, weil ich erkältet bin. Aber ich bin megahappy, dass ich mich heute so durchgebissen habe", sagte Seyfarth im ZDF. Bundestrainer Andreas Bauer meinte: "Dass Juliane einen Doppelsieg feiert, hätten wir nicht erwartet, vor allem in einer eindrucksvollen Art und Weise klar vor Maren Lundby. Dazu auch Katharina Althaus auf dem Podest, wir sind sehr glücklich."

Seyfarth, die bei der WM in Seefeld Gold mit dem Frauen- und dem Mixed-Team gewonnen hatte, lag am Sonntag nach Sprüngen auf 97,0 und 95,0 m mit 230,3 Punkten vor Lundby (221,1). Platz drei ging an Vizeweltmeisterin Althaus (214,4), die im ersten Springen Vierte geworden war.

Lundby durfte sich indes mit dem Gewinn der Kristallkugel trösten. Die Skandinavierin liegt bei noch zwei ausstehenden Wettkämpfen mit 1773 Punkten uneinholbar vor Althaus (1368) und Seyfarth (1271). Den Rekord der Japanerin Sara Takanashi, die 2013/2014 15 Erfolge gefeiert hatte, kann die elfmalige Saisonsiegerin Lundby nicht mehr erreichen.

Sotschi-Olympiasiegerin Carina Vogt (Degenfeld) verbuchte als 23. am Sonntag ihr schlechtestes Ergebnis des Winters, am Samstag lief es mit Platz 21 kaum besser.

Die Bluebird-Tour umfasst insgesamt vier Springen auf drei russischen Schanzen. Am kommenden Wochenende wird zum Abschluss der Saison in Tschaikowski sowohl auf der kleinen als auch auf der großen Anlage geflogen. Die besten Sechs der Gesamtwertung erhalten ein Extra-Preisgeld, die Siegerin kassiert 10.000 Schweizer Franken (8800 Euro).

Zürich (SID) - Der Skisprung-Weltcup der Männer macht in der kommenden Saison gleich fünfmal Station in Deutschland. Wie der Weltverband FIS bekannt gab, werden am 15. und 16. Februar 2020 zwei...
Köln (SID) - Skisprung-Idol Martin Schmitt hat den neuen Bundestrainer Stefan Horngacher als "Ideallösung für den Deutschen Skiverband" bezeichnet. Der Österreicher bringe "das Gesamtpaket mit, das...
Köln (SID) - Stefan Horngacher wird neuer Bundestrainer der deutschen Skispringer. Wie der Deutsche Skiverband (DSV) am Mittwoch mitteilte, tritt der 49 Jahre alte Österreicher die Nachfolge seines...
Tschaikowski (SID) - Skispringerin Juliane Seyfarth (Ruhla) hat die erste Auflage der Blue-Bird-Tournee in Russland gewonnen. Der zweifachen Weltmeisterin reichte am Sonntag beim Weltcup-Finale in...
Planica (SID) - Der Japaner Ryoyu Kobayashi ist am Sonntag auf Planica mit 252,0 m bis auf anderthalb Meter an den Weltrekord des Österreichers Stefan Kraft herangeflogen. Damit schob er sich auf...
Planica (SID) - Der Wechsel von Stefan Horngacher zum Deutschen Skiverband (DSV) als neuer Skisprung-Bundestrainer steht kurz bevor. Horngacher teilte beim Weltcupfinale in Planica mit, dass er...
Planica (SID) - Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler hat beim emotionalen Abschied von Bundestrainer Werner Schuster trotz einer erneuten Podestplatzierung den Gewinn des Flug-Weltcups...
Tschaikowski (SID) - Die deutschen Skispringerinnen haben zum Auftakt des Weltcup-Finales im russischen Tschaikowski einen Doppelsieg gefeiert. Die zweifache Weltmeisterin Juliane Seyfarth (Ruhla)...
Planica (SID) - Die deutschen Skispringer um den erneut glänzend aufgelegten Markus Eisenbichler sind im letzten Mannschaftswettbewerb der Saison noch einmal auf das Podest geflogen. Beim...
Planica (SID) - Die deutschen Skispringer haben beim Weltcup-Finale in Planica noch Chancen auf ihren ersten Sieg in einem Mannschaftsfliegen seit 19 Jahren. Einen Tag nach dem Premierensieg von...