Ski Langlauf
Damen
23.03.2019 14:15 Uhr
Weltcup Finale
Stina Nilsson
25:51.60min
Biathlon
Damen
23.03.2019 15:00 Uhr
Oslo
Anastasiya Kuzmina
28:25.90min
Ski Langlauf
Herren
23.03.2019 16:00 Uhr
Weltcup Finale
Johannes Høsflot Klæbo
36:10.90min
Biathlon
Herren
23.03.2019 17:15 Uhr
Oslo
Johannes Thingnes Bø
32:15.60min
Markus Eisenbichler geht nicht in Lahti an den Start
Quelle: SID
07.02.2019 10:14 Uhr
zur Diashow

Eisenbichler verzichtet auf Start in Lahti

Lahti (SID) - Skispringer Markus Eisenbichler verzichtet am Wochenende auf den Weltcup im finnischen Lahti. Der Zweite der Vierschanzentournee wird stattdessen mit Blick auf die WM in Seefeld (19. Februar bis 3. März) eine Regenerationsphase einlegen. "Zuletzt waren seine Tage aufgrund der Erfolge besonders lang. Sein Akku ist leer, und Markus soll frisch in die zweite Saisonhälfte mit dem WM-Höhepunkt gehen", sagte Bundestrainer Werner Schuster.

Eisenbichler war am vergangenen Wochenende in Oberstdorf zweimal auf das Podest geflogen und hatte dabei den ersten Weltcupsieg seiner Karriere knapp verpasst. Im Anschluss deutete er bereits einen Verzicht auf die Reise nach Lahti an. "Meine Haxen fühlen sich extrem schwer an, ich bin durch und geschlaucht. Ich bin froh, wenn ich daheim bin", sagte der 27-Jährige.

Angeführt wird das DSV-Team somit von Andreas Wellinger (Ruhpolding), dessen Olympiasieg sich am Sonntag zum ersten Mal jährt. Zudem gehen Richard Freitag (Aue), Karl Geiger (Oberstdorf), Martin Hamann (Aue), Stephan Leyhe (Willingen) und Constantin Schmid (Oberaudorf) an den Start. In Lahti stehen ein Teamspringen (Samstag) und ein Einzel (Sonntag) auf dem Programm.

Die Nordischen Kombinierer verzichten in Lahti ebenfalls mit Blick auf die WM sogar auf sämtliche Top-Athleten. "Wir wollen der ansteigenden Sprungform noch einmal einen letzten Schliff verpassen. Dazu werden wir in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen springen", sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch. Prominentester Lahti-Fahrer ist somit Juniorenweltmeister Julian Schmid (Oberstdorf).

Zürich (SID) - Der Skisprung-Weltcup der Männer macht in der kommenden Saison gleich fünfmal Station in Deutschland. Wie der Weltverband FIS bekannt gab, werden am 15. und 16. Februar 2020 zwei...
Köln (SID) - Skisprung-Idol Martin Schmitt hat den neuen Bundestrainer Stefan Horngacher als "Ideallösung für den Deutschen Skiverband" bezeichnet. Der Österreicher bringe "das Gesamtpaket mit, das...
Köln (SID) - Stefan Horngacher wird neuer Bundestrainer der deutschen Skispringer. Wie der Deutsche Skiverband (DSV) am Mittwoch mitteilte, tritt der 49 Jahre alte Österreicher die Nachfolge seines...
Tschaikowski (SID) - Skispringerin Juliane Seyfarth (Ruhla) hat die erste Auflage der Blue-Bird-Tournee in Russland gewonnen. Der zweifachen Weltmeisterin reichte am Sonntag beim Weltcup-Finale in...
Planica (SID) - Der Japaner Ryoyu Kobayashi ist am Sonntag auf Planica mit 252,0 m bis auf anderthalb Meter an den Weltrekord des Österreichers Stefan Kraft herangeflogen. Damit schob er sich auf...
Planica (SID) - Der Wechsel von Stefan Horngacher zum Deutschen Skiverband (DSV) als neuer Skisprung-Bundestrainer steht kurz bevor. Horngacher teilte beim Weltcupfinale in Planica mit, dass er...
Planica (SID) - Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler hat beim emotionalen Abschied von Bundestrainer Werner Schuster trotz einer erneuten Podestplatzierung den Gewinn des Flug-Weltcups...
Tschaikowski (SID) - Die deutschen Skispringerinnen haben zum Auftakt des Weltcup-Finales im russischen Tschaikowski einen Doppelsieg gefeiert. Die zweifache Weltmeisterin Juliane Seyfarth (Ruhla)...
Planica (SID) - Die deutschen Skispringer um den erneut glänzend aufgelegten Markus Eisenbichler sind im letzten Mannschaftswettbewerb der Saison noch einmal auf das Podest geflogen. Beim...
Planica (SID) - Die deutschen Skispringer haben beim Weltcup-Finale in Planica noch Chancen auf ihren ersten Sieg in einem Mannschaftsfliegen seit 19 Jahren. Einen Tag nach dem Premierensieg von...