Wichtige Zukunftsfrage für die Nordische Kombination
Quelle: SID
01.06.2022 10:42 Uhr
zur Diashow

Kombination: IOC-Entscheidung "wegweisend" für Zukunft

Köln (SID) - Die Nordische Kombination bangt vor der IOC-Entscheidung über die Aufnahme der Frauen ins Olympische Programm um ihre Zukunft. Die Abstimmung am 26. Juni werde "wegweisend für die weitere Existenz unserer Sportart", sagte FIS-Renndirektor Lasse Ottesen dem SID. Eine Weiterentwicklung sei "nur durch die Integration der Frauen" möglich.

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat gefordert, in allen Sportarten die gleichen Voraussetzungen für Frauen und Männer zu schaffen. Die Befürchtung: Sollten die Kombiniererinnen für 2026 nicht aufgenommen werden, könnte die Ausgewogenheit schon 2030 auf andere Art hergestellt werden - durch die Streichung der Männer-Wettbewerbe. Bislang gehörte die Kombination bei allen Winterspielen zum Programm.

Die Kombination ist die einzige Disziplin der Olympischen Winterspiele, die noch nicht geschlechterausgewogen ist. "Somit ist die Aufnahme der Frauen der letzte Schritt, um Gleichberechtigung innerhalb der FIS und der Olympischen Winterspiele zu erreichen", sagte Ottesen.

Dabei haben die Kombiniererinnen schon viel erreicht: Seit 2020 gibt es einen Weltcup, seit 2021 sind sie im WM-Programm. "Die großartige Unterstützung aller nationalen Skiverbände in den vergangenen Jahren war ausschlaggebend für die schnelle und positive Entwicklung unserer Kombiniererinnen", sagte Ottesen. Der Antrag auf Aufnahme in das Programm für Olympia 2022 war gescheitert.

Köln (SID) - Horst Hüttel, Sportlicher Leiter beim Deutschen Skiverband, sieht die olympische Zukunft der Nordischen Kombination in Gefahr. Selbst die Zukunft der Männerwettbewerbe sei über 2026...
Köln (SID) - Die Nordische Kombination bleibt bei Olympia reine Männersache - und ist zugleich vom Aus bedroht. Die Exekutive des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) beschloss am Freitag,...
Köln (SID) - Dem Kombinierer Eric Frenzel gehen auch mit 33 Jahren die Ziele nicht aus. Der dreimalige Olympiasieger träumt davon, im kommenden Winter der nordische Skisportler mit den meisten...
Köln (SID) - Prominente Wintersportler wie Karl Geiger, Johannes Rydzek und Eric Frenzel haben die Aufnahme der Nordischen Kombiniererinnen in das Olympia-Programm gefordert. "Die Entscheidung am...
Köln (SID) - Die Nordische Kombination bangt vor der IOC-Entscheidung über die Aufnahme der Frauen ins Olympische Programm um ihre Zukunft. Die Abstimmung am 26. Juni werde "wegweisend für die...
Köln (SID) - Bundestrainer Hermann Weinbuch macht weiter und führt die deutschen Kombinierer zur WM 2023 in Planica/Slowenien. Das gab der Deutsche Skiverband (DSV) am Freitag als eines der...
Oberstdorf (SID) - Riesen-Gaudi für die deutschen Kombinierer zum Saisonabschluss: Am Vorabend des Skiflug-Weltcups in Oberstdorf hatten Eric Frenzel, Vinzenz Geiger, Johannes Rydzek und Co. die...
Köln (SID) - Jarl Magnus Riiber hat den Siegrekord in der Nordischen Kombination geknackt und zum vierten Mal in Folge den Gesamtweltcup gewonnen. Der Norweger feierte in Schonach in einem...
Köln (SID) - Kombinierer Jarl Magnus Riiber steht kurz vor einem historischen Sieg: Der Norweger geht im letzten Wettkampf der Saison nach einem starken Sprung auf 107,5 m als Zweiter in den...
Schonach (SID) - Die deutschen Kombinierer haben beim Weltcup-Finale in Schonach das Podest verpasst. Beim Sieg des Norwegers Jarl Magnus Riiber, der mit seinem 48. Karriere-Erfolg die Bestmarke des...