Nordische Kombination
Herren
24.01.2021 08:30 Uhr
Lahti
Ski Langlauf
Damen
24.01.2021 09:30 Uhr
Lahti
Ski Alpin
Herren
24.01.2021 10:20 Uhr
Kitzbühel
Ski Langlauf
Herren
24.01.2021 10:40 Uhr
Lahti
Weinbuch macht sein Karrierende vom Teamerfolg abhängig
Quelle: SID
21.07.2020 12:11 Uhr
zur Diashow

Weinbuch: "Es war heuer schon sehr knapp"

München (SID) - Erfolgscoach Hermann Weinbuch hat seine Zukunft beim Deutschen Skiverband (DSV) einmal mehr vom sportlichen Abschneiden seiner Mannschaft im kommenden Winter abhängig gemacht. "Wenn es wider Erwarten nicht so gut funktionieren sollte, dann ist es auch für mich gut, wenn ich ein Jahr früher aufhöre als angekündigt", sagte der Bundestrainer der deutschen Kombinierer dem SID. Geplant ist das Karriereende des 60-Jährigen nach Olympia 2022.

Weinbuch hatte seinem Team im Frühjahr nach einem weitgehend enttäuschenden Winter die Vertrauensfrage gestellt. "Ich habe schon immer gesagt, dass ich von Jahr zu Jahr schaue. Es war heuer schon sehr knapp. Ich habe die Jungs eindringlich gefragt, ob sie mit mir noch arbeiten wollen. Sie haben darum gebeten, dass ich das weitermache", sagte er am Rande einer Trainingseinheit in der Jochen-Schweizer-Arena in Taufkirchen.

Vor allem auf der Schanze offenbarten Eric Frenzel, Johannes Rydzek und Co. zuletzt erhebliche Schwächen. Die Lücke zu Überflieger Jarl Magnus Riiber war riesig. Dafür verpflichtete Weinbuch in Heinz Kuttin einen neuen Sprungtrainer.

"Wir sind auf einem guten Weg", betonte Weinbuch. Man gehe für bessere Leistungen im Springen aber "ein gewisses Risiko ein, indem wir im Laufen einiges weggenommen haben. Wir haben fürs Skispringen sehr viel hinten angestellt." Er sei "trotzdem guter Dinge".

Bei der Heim-WM in Oberstdorf (23. Februar bis 7. März 2021) sind die Erwartungen entsprechend hoch. "Wir haben vier Wettkämpfe, drei Medaillen wollen wir gewinnen. Es wäre natürlich sehr schön, wenn eine goldene dabei wäre", unterstrich Weinbuch: "Zuhause will man schon glänzen. Man erwartet von uns viel, wir können aber mit dem Druck umgehen."

München (SID) - Die deutschen Kombinierer um Vinzenz Geiger (Oberstdorf) müssen beim Weltcup im finnischen Lahti eine Aufholjagd starten. Die beste Ausgangsposition für den 10-km-Langlauf ab 13.40...
Köln (SID) - Der österreichische Kombinations-Olympiasieger Bernhard Gruber ist nach seinem Comeback beim Weltcup im finnischen Lahti ins Krankenhaus eingeliefert worden. Gruber, der mit Mario Seidl...
Köln (SID) - Die deutschen Kombinierer haben ihren zweiten Teamsprint-Sieg in Folge im Weltcup knapp verpasst. Im finnischen Lahti mussten sich die Staffel-Olympiasieger Vinzenz Geiger (Oberstdorf)...
Köln (SID) - Die deutschen Kombinierer haben sich beim Weltcup-Teamsprint im finnischen Lahti eine starke Ausgangsposition erarbeitet. Nach dem Springen von der großen Salpausselkä-Schanze liegen...
Köln (SID) - Österreichs Kombinations-Olympiasieger Bernhard Gruber gibt zehn Monate nach seiner Herz-OP sein Comeback im Weltcup. Der 38-Jährige steht im Aufgebot für die Rennen am Wochenende im...
München (SID) - Die deutschen Kombinierer Eric Frenzel (Geyer) und Vinzenz Geiger (Oberstdorf) haben den Sieg beim Weltcup in Val di Fiemme im Zielsprint hauchdünn verpasst. Der norwegische...
Köln (SID) - Eric Frenzel und Fabian Rießle haben beim Kombinierer-Weltcup in Val di Fiemme den Sieg im Teamsprint gefeiert. Das Duo setzte sich am Samstag knapp vor den Österreichern Lukas...
Val di Fiemme (SID) - Vinzenz Geiger (Oberstdorf) hat auch zum Start ins neue Jahr seine gute Form bewiesen und den deutschen Kombinierern den nächsten Podestplatz beschert. Der Team-Olympiasieger...
Köln (SID) - Kombinierer Vinzenz Geiger (Oberstdorf) hat beim Weltcup in Ramsau den Doppelschlag geschafft und zum zweiten Mal binnen 24 Stunden den haushohen Favoriten Jarl Magnus Riiber aus...
Köln (SID) - Kombinierer Vinzenz Geiger (Oberstdorf) darf einen Tag nach seinem ersten Saisonsieg beim Weltcup in Ramsau auf eine erneute Podestplatzierung hoffen. Der Team-Olympiasieger sprang auf...