Herrmann belegt beim Weltcup in Antholz nur Rang 23
Quelle: SID
23.01.2022 16:04 Uhr
zur Diashow

Massenstart: Herrmann enttäuscht - Voigt Siebte

Antholz (SID) - Biathletin Denise Herrmann hat bei der Olympia-Generalprobe eine herbe Enttäuschung erlebt. Die 33-Jährige belegte im Massenstart über 12,5 km beim Weltcup in Antholz nur den 23. Platz. Dafür überzeugte Vanessa Voigt nach einer tadellosen Schießleistung mit Rang sieben. Es war das beste Weltcup-Ergebnis ihrer Karriere.

In Abwesenheit von Hanna und Elvira Öberg (Schweden) sowie der Gesamtführenden Marte Olsbu Röiseland aus Norwegen nutzte die Italienerin Dorothea Wierer die Gunst der Stunde. Sie holte ihren ersten Saisonsieg mit zwei Schießfehlern in 35:58,7 Minuten vor Dsinara Alimbekawa aus Belarus (1/+3,7 Sekunden) und Anais Chevalier-Bouchet aus Frankreich (1/+11,6). Voigt hatte 35,8 Sekunden Rückstand. Herrmann, die sich drei Fehler leistete, lag 2:11,4 Minuten zurück. Franziska Hildebrand (4/+ 1:46,5) wurde 19.

Franziska Preuß, die sich nach Fußverletzung und Corona-Infektion im Aufbau befindet, fehlte in Antholz ebenso wie Vanessa Hinz. Anna Weidel, die für Olympia nominiert wurde, war für den Massenstart nicht qualifiziert.

Ab Montag bereitet sich das Team des Deutschen Skiverbandes (DSV) in einem Höhentrainingslager in Antholz auf Olympia vor. Am 31. Januar ist der Abflug von Frankfurt nach Peking geplant. Am 5. Februar findet die Mixed-Staffel statt. Danach folgen die Einzelrennen der Frauen (7.2.) und Männer (8.2.).

München (SID) - In München ist am Montag der "Campus im Olympiapark" der Technischen Universität (TUM) offiziell eröffnet worden. Das 168,5 Millionen teure Projekt, das der Freistaat Bayern...
Köln (SID) - Die frühere Box-Weltmeisterin Regina Halmich, die Hochsprung-Ikone Heike Henkel und der einstige Gewichtheber Matthias Steiner sind in die Hall of Fame des deutschen Sports gewählt...
Frankfurt am Main (SID) - Biathlon-Olympiasiegerin Denise Herrmann wird ihre Karriere bis zur Heim-WM 2023 in Oberhof fortsetzen. "Das Trainingsjahr beginnt traditionell am 1. Mai, somit liegen die...
Köln (SID) - Olympiasiegerin Denise Herrmann will dem Biathlon unter bestimmten Umständen erhalten bleiben. Die mittlerweile 33-Jährige wünscht sich dafür aber, dass vom neuen Sportdirektor Felix...
Köln (SID) - Der Österreichische Skiverband (ÖSV) hat wie bereits angekündigt die Zusammenarbeit mit dem deutschen Cheftrainer Ricco Groß beendet und einen Nachfolger gefunden. Der Norweger Vegard...
Berlin (SID) - Der Biathlon-Weltverband IBU hat ab der Saison 2022/23 ein vollständiges Verbot von fluorhaltigen Präparationsprodukten für Skier in allen Wettkampfserien angekündigt. Der Verband...
Frankfurt am Main (SID) - Für die Biathleten soll es ab dem Jahr 2023 auch im Sommer eine koordinierte Wettkampfserie geben. Der Weltverband IBU vereinbarte dazu mit dem Blinkfestival und dem Martin...
Frankfurt am Main (SID) - Biathlon-Olympiasiegerin Denise Herrmann hat nach wie vor keine Entscheidung über die Fortsetzung ihrer Karriere getroffen. "Um Höchstleistungen bringen zu können, muss...
Frankfurt am Main (SID) - Die zweimalige Paralympics-Siegerin Anna-Lena Forster ist zur Sportlerin des Monats März gewählt worden. Die Monoskifahrerin siegte bei der Abstimmung der rund 4000 von der...
Köln (SID) - Die Internationale Biathlon-Union (IBU) hat den genauen Wettkampf-Kalender für die Saison 2022/2023 bekannt gegeben. Demnach steigt die Heim-WM in Oberhof vom 6. bis 19. Februar 2023,...