Rodeln
Herren
29.11.2020 14:45 Uhr
Innsbruck-Igls
Steu, T. / Koller, L.
30,118 s
Bob
Herren
29.11.2020 15:00 Uhr
Sigulda
Francesco Friedrich 2er
01:38.38min
Rodeln
Damen
29.11.2020 15:20 Uhr
Innsbruck-Igls
Julia Taubitz
30,138 s
Skispringen
Herren
29.11.2020 15:30 Uhr
Ruka
Halvor Egner Granerud
282Pts
Ustjugow geht rechtlich gegen seine Dopingsperre vor
Quelle: SID
18.11.2020 20:09 Uhr
zur Diashow

Biathlon: Ustjugow legt Berufung gegen CAS-Urteil ein

Moskau (SID) - Der russische Biathlet Jewgeni Ustjugow geht gegen seine Dopingsperre und die Annullierung seiner Wettkampfergebnisse aus den Jahren 2010 bis 2014 in Berufung. Dies sagte Ustjugows Anwalt Alexei Panich der russischen Nachrichtenagentur Ria Nowosti.

Der Internationale Sportschiedsgerichtshof CAS hatte Ustjugow, der 2014 nach Russlands Staffelgold vor der deutschen Mannschaft bei den Olympischen Winterspielen von Sotschi zurückgetreten war, im Oktober gesperrt. Der CAS sah es als erwiesen an, dass der 34-Jährige wegen Auffälligkeiten in seinem biologischen Blutpass eines Dopingvergehens schuldig ist.

Ustjugows Anwälte hatten vor dem CAS argumentiert, dass die zu hohen Hämoglobinwerte bei ihrem Mandanten auf eine genetische Anomalie zurückzuführen seien, die schon dessen Eltern besessen hätten.

Eine klare Meinung dazu vertritt der viermalige deutsche Biathlon-Olympiasieger Ricco Groß, von 2015 bis 2018 Trainer der russischen Männer-Mannschaft. "Athleten, die bescheißen, haben im Feld nichts verloren", sagte Groß im Gespräch mit t-online: "Und wenn Ustjugow überführt ist, muss man ihm sämtliche Titel aberkennen."

Sollte Ustjugow mit seiner Berufung scheitern, winkt der deutschen Staffel mit Erik Lesser, Daniel Böhm, Arnd Peiffer und Simon Schempp nachträglich die Goldmedaille von Sotschi. Für die Neuvergabe der Medaillen ist das Internationale Olympische Komitee (IOC) zuständig. 

Für Groß hätte das nachträgliche Gold allerdings einen bitteren Beigeschmack. "Da geht es nicht nur darum, sich formal Olympiasieger nennen zu dürfen, sondern um diesen einzigartigen Moment im Stadion vor all den Zuschauern als Olympiasieger geehrt zu werden", sagte der 50-Jährige.

Bereits im Februar hatte der Biathlon-Weltverband IBU Ustjugow wegen der Verwendung des anabolen Steroids Oxandrolon für sämtliche Rennen zwischen August 2013 und dem Ende der Saison 2013/14 nachträglich disqualifiziert.

München (SID) - Biathletin Denise Herrmann hat beim Weltcup in Kontiolahti beim Sprint über 7,5 km die erhoffte Spitzenplatzierung deutlich verpasst. Die 31-Jährige, die im Einzel am Samstag noch...
München (SID) - Die deutschen Biathleten haben beim Weltcup in Kontiolahti im Sprint über 10 km das Podium verpasst, aber erneut für gute Platzierungen gesorgt. Beim klaren Erfolg von Überflieger...
Köln (SID) - Drei Tage nach den Siegen in der Europa League sind Bayer Leverkusen und die TSG Hoffenheim zum Abschluss des 9. Bundesligaspieltags gefordert. Die noch ungeschlagene Werkself aus...
Frankfurt/Main (SID) - Die frühere Weltmeisterin Denise Herrmann hat den deutschen Biathletinnen gleich zum Saisonstart den ersten Podestplatz beschert. Die Vorzeigeathletin des Deutschen...
Frankfurt/Main (SID) - Im russischen Biathlon-Team gibt es am Tag des Weltcupauftakts im finnischen Kontiolahti einen weiteren Coronafall. Wie der russische Verband mitteilte, wurde am Samstag...
Frankfurt/Main (SID) - Routinier Erik Lesser (Frankenhain) hat zum Start in die Biathlon-Saison für das deutsche Glanzlicht gesorgt. Beim Sensationssieg des fehlerfreien Norwegers Sturla Holm...
Köln (SID) - Biathlet Philipp Horn (Frankenhain) wird nach einem "indifferenten Testergebnis" auf das Coronavirus nicht beim Weltcup-Auftakt ab Samstag in Kontiolahti an den Start gehen. Diese...
Frankfurt/Main (SID) - Das Teilnehmerfeld beim Weltcupauftakt der Biathleten wird durch zahlreiche Coronafälle immer kleiner. Wie der Weltverband IBU mitteilte, schickte das lokale Gesundheitsamt...
Köln (SID) - Die Aufnahmefeier für die neuen Mitglieder der Hall of Fame des deutschen Sports wird aufgrund der Verlängerung des Teillockdowns verschoben. Das teilte die Stiftung Deutsche Sporthilfe...
Frankfurt/Main (SID) - Biathlon-Sportdirektor Bernd Eisenbichler (44) lässt die Weltcuptür für Ex-Weltmeister Simon Schempp trotz der zunächst verpassten Qualifikation offen. Er traue Schempp "den...