Ski-Weltcup macht im Januar 2023 Halt in Garmisch
Quelle: SID
18.05.2022 11:53 Uhr
zur Diashow

Ski-Weltcup: Garmisch-Partenkirchen wieder im Kalender

München (SID) - Die alpinen Ski-Rennläufer werden im kommenden Winter wohl doch auf der Kandahar in Garmisch-Partenkirchen an den Start gehen. Der überholte Weltcup-Kalender sieht nach Informationen des SID am 28./29. Januar 2023 eine Abfahrt und einen Riesenslalom auf der traditionsreichen Strecke vor. Für die Speed-Fahrer wäre es die Generalprobe vor den Weltmeisterschaften in Courchevel-Meribel/Frankreich (6. bis 19. Februar 2023).

Zudem ist für Garmisch-Partenkirchen noch ein drittes Männer-Rennen vorgesehen. So soll schon Anfang Januar 2023 anstelle des Slaloms in Zagreb/Kroatien ein Nachtslalom am Gudiberg neben der Sprungschanze ausgetragen werden. Wohl nicht mehr im derzeit diskutierten aktualisierten Programm aufgeführt sind die zwischenzeitlich geplanten Rennen der Frauen (Abfahrt/Super-G) auf der Kandahar. Für sie war das Wochenende 21./22. Januar vorgesehen.

Der maßgeblich vom neuen FIS-Präsidenten Johan Eliasch beeinflusste und heftig umstrittene Weltcup-Kalender ist allerdings nach wie vor nicht endgültig. Abgesegnet werden soll er in der kommenden Woche (ab 25. Mai) beim Kongress die Ski-Weltverbandes in der kommenden Woche in Mailand. Die überholte Vorlage sieht unter anderem Abfahrtsrennen am Matterhorn und nach der WM eine zweite Rennserie in den USA vor. Gestrichen wurden die geplanten Rennen in Asien.

Mailand (SID) - Der umstrittene Präsident Johan Eliasch ist beim Kongress des Internationalen Ski-Verbandes (FIS) für vier weitere Jahre in seinem Amt bestätigt worden. Der 60 Jahre alte...
München (SID) - Die Niederlage war krachend, und sie ließ die Wahlkämpfer für alpine Ski-Weltmeisterschaften 2027 in Garmisch-Partenkirchen frustriert und ratlos zurück. "Unsere Enttäuschung lässt...
Köln (SID) - Die alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2027 finden in Crans-Montana statt, Mitbewerber Garmisch-Partenkirchen ging leer aus. Wie der Internationale Ski-Verband FIS bei seinem Kongress in...
Köln (SID) - Die alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2027 finden in Crans-Montana statt, Mitbewerber Garmisch-Partenkirchen ging leer aus. Wie der Internationale Ski-Verband FIS bei seinem Kongress in...
München (SID) - Garmisch-Partenkirchen - oder einer der drei Mitbewerber? Am Mittwoch kurz nach 19.00 Uhr soll feststehen, wer die alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2027 ausrichten wird. Die...
München (SID) - Die alpinen Ski-Rennläufer werden im kommenden Winter wohl doch auf der Kandahar in Garmisch-Partenkirchen an den Start gehen. Der überholte Weltcup-Kalender sieht nach Informationen...
München (SID) - Markus Wasmeier reibt sich verwundert die Augen. "Die Katja wird doch nicht 50", sagt der Doppel-Olympiasieger über Katja Weber, geborene Seizinger, und lacht: "Die ist doch...
Köln (SID) - Die frühere Box-Weltmeisterin Regina Halmich, die Hochsprung-Ikone Heike Henkel und der einstige Gewichtheber Matthias Steiner sind in die Hall of Fame des deutschen Sports gewählt...
München (SID) - Deutschlands früherer Alpin-Star Felix Neureuther ist zum dritten Mal Vater geworden. "2+1=3", schrieb der 38-Jährige unter ein Foto bei Instagram, das Lotta zeigt - seine zweite...
Köln (SID) - Die deutschen Ski-Rennläuferinnen um Vizeweltmeisterin Kira Weidle und Lena Dürr haben einen neuen Cheftrainer. Der renommierte Österreicher Andreas Puelacher (57) tritt die Nachfolge...