Florian Wilmsmann (Gelb) ist auf das Podest gefahren
Quelle: SID
15.01.2022 22:15 Uhr
zur Diashow

Skicross: Wilmsmann fährt in Nakiska auf Platz zwei

Köln (SID) - Skicrosser Florian Wilmsmann hat seinen zweiten Podestplatz in der laufenden Saison eingefahren und der Sparte des Deutschen Skiverbands (DSV) das beste Saisonergebnis beschert. Der 25 Jahre alte Sportsoldat belegte beim zweiten Rennen beim Weltcup im kanadischen Nakiska am Samstag den zweiten Platz.

Wilmsmann, der vor Weihnachten in Frankreich auf Rang drei gefahren war, musste sich nur dem Kanadier Kristofor Mahler geschlagen geben. Für den DSV ist es der insgesamt vierte Podestplatz im Olympia-Winter.

Tobias Müller hingegen konnte seinen dritten Platz vom Freitag nicht bestätigen. Der 29-Jährige schied im zweiten Rennen am Samstag im Viertelfinale aus und landete auf Rang 14. Für Daniel Bohnacker, Tim Hronek und Niklas Bachsleitner war bereits im Achtelfinale Endstation.

Die deutschen Frauen verpassten indes den Sprung auf die Podestplätze deutlich. Sowohl Daniela Maier, die am Freitag noch den dritten Platz belegt hatte, als auch Johanna Holzmann scheiterten im Viertelfinale. Der Sieg ging erneut an die schwedische Weltmeisterin Sandra Näslund.

Die nächsten Rennen finden am 22. und 23. Januar im schwedischen Idre statt. Danach wird bei den Olympischen Winterspielen in Peking (4. bis 20. Februar) um Medaillen gekämpft. Die Wettkämpfe sind für den 17. und 18. Februar terminiert.

München (SID) - Die alpinen Ski-Rennläufer werden im kommenden Winter wohl doch auf der Kandahar in Garmisch-Partenkirchen an den Start gehen. Der überholte Weltcup-Kalender sieht nach Informationen...
München (SID) - Markus Wasmeier reibt sich verwundert die Augen. "Die Katja wird doch nicht 50", sagt der Doppel-Olympiasieger über Katja Weber, geborene Seizinger, und lacht: "Die ist doch...
Köln (SID) - Die frühere Box-Weltmeisterin Regina Halmich, die Hochsprung-Ikone Heike Henkel und der einstige Gewichtheber Matthias Steiner sind in die Hall of Fame des deutschen Sports gewählt...
München (SID) - Deutschlands früherer Alpin-Star Felix Neureuther ist zum dritten Mal Vater geworden. "2+1=3", schrieb der 38-Jährige unter ein Foto bei Instagram, das Lotta zeigt - seine zweite...
Köln (SID) - Die deutschen Ski-Rennläuferinnen um Vizeweltmeisterin Kira Weidle und Lena Dürr haben einen neuen Cheftrainer. Der renommierte Österreicher Andreas Puelacher (57) tritt die Nachfolge...
Köln (SID) - Die geplante Streichung der traditionsreichen Männer-Abfahrt in Garmisch aus dem Weltcupkalender 2022/2023 sorgt beim Deutschen Skiverband (DSV) für Unmut. "Die Kandahar ist ein...
Garmisch-Partenkirchen (SID) - Im alpinen Weltcup-Winter 2022/23 soll es keine Männer-Abfahrt auf der legendären Kandahar von Garmisch geben. Über entsprechende Pläne des Internationalen...
München (SID) - Die deutschen Skirennläuferinnen um Slalom-Ass Lena Dürr und die WM-Zweite Kira Weidle brauchen einen neuen Chefcoach. Der Österreicher Jürgen Graller beendet nach fünf Jahren beim...
Courchevel (SID) - Slalom-Ass Linus Straßer hat seine kleine Chance auf den Gewinn des Disziplin-Weltcups verpasst. Der Münchner fuhr im letzten Rennen des Winters beim Saison-Finale im...
Courchevel (SID) - Skirennläuferin Tessa Worley hat in einem spannenden Saisonfinale zum zweiten Mal die Weltcup-Gesamtwertung im Riesenslalom gewonnen. Der Französin reichte beim Sieg von Federica...