Biathlon
Herren
20.01.2022 14:15 Uhr
Antholz
Ski Alpin
Herren
21.01.2022 11:30 Uhr
Kitzbühel
Biathlon
Damen
21.01.2022 14:15 Uhr
Antholz
Ski Alpin
Herren
22.01.2022 10:30 Uhr
Kitzbühel
Fünfter Saisonsieg von Aleksander Aamodt Kilde
Quelle: SID
14.01.2022 14:47 Uhr
zur Diashow

Abfahrt in Wengen: Kilde siegt, Deutsche schwach, Ärger um Kriechmayr

Wengen (SID) - Skirennläufer Aleksander Aamodt Kilde fährt weiter eine beeindruckende Comeback-Saison. Der 29 Jahre alte Norweger, der im vergangenen Januar einen Kreuzbandriss erlitten hatte, feierte bei der ersten von zwei Abfahrten in Wengen seinen fünften Saisonsieg und bestätigte seine Rolle als Medaillenanwärter bei Olympia.

Kilde siegte auf der um gut 45 Fahrsekunden verkürzten Strecke am Lauberhorn vor dem Schweizer Wunderknaben Marco Odermatt (+0,19 Sekunden). Am Vortag im Super-G war die Reihenfolge noch umgekehrt gewesen. Odermatt führt auch deutlich vor Kilde im Gesamtweltcup. Dritter wurde diesmal Ex-Weltmeister Beat Feuz (Schweiz/+0,30). 

Die deutschen Starter konnten ihre starken Leistungen vom Super-G mit Platz vier und sechs nicht bestätigen. Keiner des Quintetts kam unter die ersten 20, der langsamste war mit großen Rückstand Vizeweltmeister Andreas Sander, der über seine Leistung im ZDF sagte: "Momentan ist der Wurm drin. Da passt nichts zusammen." 

Sander kam am Ende auf Rang 41, vor ihm lagen Dominik Schwaiger (24.), Romed Baumann (27.), Josef Ferstl (33.) und der junge Simon Jocher (38.) - so schlecht platziert war eine deutsche Mannschaft in der Abfahrt zuletzt vor sechs Jahren. Die zweite Abfahrt folgt am Samstag, dann über die knapp 4,5 Kilometer lange Gesamtstrecke.

Vor dem Rennen hatte es Diskussionen um den am Ende neuntplatzierten Österreicher Vincent Kriechmayr gegeben. Der Doppel-Weltmeister, vergangene Woche positiv auf das Coronavirus getestet, hatte die beiden Trainingsläufe am Dienstag und Mittwoch nicht absolvieren können - er wäre daher im Rennen nicht startberechtigt gewesen.

Die Jury des Internationalen Ski-Verbandes (FIS) um den Südtiroler Markus Waldner setzte daher für Kriechmayr am Freitagmorgen ein Training an. Der 30-Jährige verließ dabei das Starthaus und brach die Fahrt danach sofort ab - die FIS-Regel, wonach er in den Trainingslauf gestartet worden war, hatte er damit erfüllt. 

"Wir würden für jeden Läufer so entscheiden, weil wir in sehr komplizierten COVID-Pandemie-Zeiten leben", sagte Renndirektor Waldner. Der Schweizer Verbandspräsident Urs Lehmann legte vergeblich Protest ein und sprach daher von "Willkür". Es gehe "um die Regeln, die eingehalten werden müssen".

Kitzbühel (SID) - Tief Ida wirbelt auch das Programm beim alpinen Ski-Weltcup in Kitzbühel durcheinander. Die traditionell samstags ausgetragene Hahnenkamm-Abfahrt wird auf Sonntag (13.30 Uhr)...
München (SID) - Schreckmoment für die deutschen Skirennläufer: Josef Ferstl ist beim ersten Abfahrtstraining auf der Streif in Kitzbühel nach einem Sturz mit dem Helikopter abtransportiert worden....
Kitzbühel (SID) - Österreichs Ski-Idol Marcel Hirscher hat ein spektakuläres Comeback gefeiert - auf der berühmt-berüchtigten Streif. Allerdings war der Doppel-Olympiasieger von 2018 in Kitzbühel...
Köln (SID) - Anna-Lena Forster hat den deutschen Behindertensportlern bei den World Para Snowsports Championships in Lillehammer die nächste Goldmedaille gesichert und sich in Norwegen zur...
Wengen (SID) - Alexander Schmid ist mit dem besten Weltcup-Slalom seines Lebens beim Klassiker in Wengen völlig überraschend in die erweiterte Weltspitze gestürmt und für Linus Straßer in die...
Zauchensee (SID) - Skirennläuferin Kira Weidle hat auch in ihrer Nebendisziplin Super-G einen großen Schritt nach vorne gemacht. Beim Weltcup in Zauchensee fuhr die 25-Jährige einen Tag nach ihrem...
Köln (SID) - Skicrosser Florian Wilmsmann hat seinen zweiten Podestplatz in der laufenden Saison eingefahren und der Sparte des Deutschen Skiverbands (DSV) das beste Saisonergebnis beschert. Der 25...
Wengen (SID) - Die deutschen Abfahrer stecken drei Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele in einem Leistungstief. Nach der vorzeitigen Abreise von Vizeweltmeister Andreas Sander blieben seine...
Zauchensee (SID) - Skirennläuferin Kira Weidle hat drei Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele das beste Weltcup-Resultat ihrer Karriere eingefahren. Bei der Abfahrt im österreichischen Zauchensee...
Wengen (SID) - Skirennläufer Andreas Sander verzichtet nach seiner indiskutablen Vorstellung bei der ersten Weltcup-Abfahrt in Wengen auf das zweite Rennen in der Königsdisziplin am Lauberhorn...