Thomas Dreßen wurde Ende Februar am Knie operiert
Quelle: SID
26.07.2021 10:28 Uhr
zur Diashow

Maier setzt "große Hoffnung" in Dreßen-Rückkehr

Garmisch-Partenkirchen (SID) - Alpinchef Wolfgang Maier glaubt fest an die Rückkehr von Abfahrer Thomas Dreßen zu alter Stärke im kommenden Olympia-Winter. "Die Hoffnung ist bei ihm ganz groß, weil er ein Profi und sehr fokussiert ist", sagte Maier dem SID. Das habe Dreßen bereits bei seinem sensationellen Comeback nach schwerer Knieverletzung 2018 bewiesen.

Auch jetzt nach der OP im rechten Knie Ende Februar mache es Dreßen "extrem gut", sagte Maier: "Er weiß genau, was er tut. Laut Ärzten muss der Heilungsprozess, wenn man sensationell sagen darf, schon sehr gut sein." Dennoch sei noch Geduld gefordert: "Der Knorpel muss nachwachsen, das System muss sich regenerieren."

Die Belastung werde daher "ganz fein" dosiert. "Das große Ziel ist, ihn im September, Oktober wieder auf Schnee zu bringen, sodass wir eine Möglichkeit haben, ihn für Olympia vorzubereiten", sagte Maier. Im vergangenen Winter konnte Dreßen nur bei der WM-Abfahrt starten, bei der er Rang 18 belegte.

Nach den vier Medaillen (dreimal Silber, einmal Bronze) bei den Titelkämpfen in Cortina d'Ampezzo geht der Deutsche Skiverband (DSV) die Olympia-Saison "mit einer gewissen Bescheidenheit, aber zielgerichtet" an, sagte Maier: "Wir wissen, was wir leisten können."

Das bewiesen die WM-Zweiten Kira Weidle, Romed Baumann, Andreas Sander und Co. am Samstag in Garmisch-Partenkirchen bei einem ganz besonderen Event: Die Athleten und Athletinnen der Nationalmannschaft traten dort jeweils mit einem Kind aus ihrem Skiklub zum sportlichen Wettkampf an. Ziel war es, den Kids, die ihren Sport in der Pandemie nicht ausüben konnten, etwas zurückzugeben.

München (SID) - Ein Charity-Golfturnier hat der Felix-Neureuther-Stiftung für das Programm "Beweg dich schlau!" 155.000 Euro eingebracht. "Ich bin ganz begeistert. Wir haben mit großer Vorsicht und...
Garmisch-Partenkirchen (SID) - Alpinchef Wolfgang Maier glaubt fest an die Rückkehr von Abfahrer Thomas Dreßen zu alter Stärke im kommenden Olympia-Winter. "Die Hoffnung ist bei ihm ganz groß, weil...
Köln (SID) - Der langjährige Ski-Weltverbandspräsident Gian Franco Kasper ist tot. Wie der Schweizer Verband Swiss-Ski am Samstag mitteilte, verstarb Kasper am Samstagmorgen im Alter von 77 Jahren....
Oslo (SID) - Ski-Olympiasieger Kjetil Jansrud möchte seine erfolgreiche Karriere nach den Winterspielen 2022 in Peking beenden. "Ich gehe davon aus, dass das meine letzte Saison sein wird", sagte...
München (SID) - Ski-Ass Thomas Dreßen hat seine langjährige Freundin Birgit geheiratet. "Das Leben ist besser mit deiner besten Freundin, deshalb habe ich meine geheiratet", schrieb der 27-Jährige...
Oberhofen (SID) - Johan Eliasch ist neuer Präsident des Ski-Weltverbandes FIS. Der 59 Jahre alte schwedisch-britische Geschäftsmann, Chef des Sportartikelherstellers Head, wurde beim virtuell...
München (SID) - Die Sportbusiness-Agentur Sportfive und der Deutsche Skiverband (DSV) haben ihren Vertrag um weitere fünf Jahre bis zum 30. Juni 2026 verlängert. Sportfive vermarktet damit weiterhin...
München (SID) - Die Pläne für alpine Weltcup-Rennen am Fuße des Matterhorns nehmen Formen an. Geht es nach den Ski-Verbänden der Schweiz (Swiss Ski) und Italiens (FISI) sollen die ersten...
Köln (SID) - Der norwegische Ski-Star Henrik Kristoffersen hat sich bei einem Motocross-Unfall in Österreich das Wadenbein gebrochen. Das teilte sein Team Rossignol am Freitag mit. "Der Bruch ist am...
Frankfurt am Main (SID) - Für die Para-Wintersportler steht im kommenden Winter schon im Vorfeld der Paralympics in Peking ein erster Saisonhöhepunkt an. Wie das Internationale Paralympische Komitee...