Eliasch wurde zum neuen FIS-Präsidenten gewählt
Quelle: SID
04.06.2021 15:14 Uhr
zur Diashow

Klare Entscheidung: Eliasch neuer FIS-Präsident

Oberhofen (SID) - Johan Eliasch ist neuer Präsident des Ski-Weltverbandes FIS. Der 59 Jahre alte schwedisch-britische Geschäftsmann, Chef des Sportartikelherstellers Head, wurde beim virtuell durchgeführten 52. Kongress bereits im ersten Wahlgang zum Nachfolger des Schweizers Gian Franco Kasper gewählt. Eliasch setzte sich bereits im ersten Wahlgang mit der Mehrheit von 65 der 119 Delegiertenstimmen (54,6 Prozent) durch. Eine Stichwahl war damit nicht nötig.

Der deutsche Verbandspräsident Franz Steinle erhielt gemeinsam mit dem Norweger Erik Roeste die meisten Stimmen bei der Wahl der Mitglieder für das Council der FIS. Steinle löst dort NOK-Präsident Alfons Hörmann als deutschen Vertreter ab.

Der gebürtige Schwede Eliasch setzte sich gegen drei Mitbewerber*innen durch. Der frühere Abfahrtsweltmeister und Schweizer Verbandspräsident Urs Lehmann erhielt 26 Stimmen, es folgten die ehemalige britische Rennläuferin und FIS-Generalsekretärin Sarah Lewis (15) sowie der FIS-Vizepräsident und schwedische NOK-Chef Mats Arjes (13).

Eliasch ist erst der fünfte FIS-Präsident nach Ivar Holmquist (Schweden), Nicolai Ramm Östgaard (Norwegen), Marc Hodler (Schweiz) und Kasper.

Die Amtszeit des FIS-Präsidenten beträgt zwei Jahre, nachdem der ursprüngliche Wahltermin im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie ausgefallen war. Eliasch ist zunächst nur bis 2022 gewählt. Sein 23 Jahre lang amtierender Vorgänger Kasper (77) nahm nicht am Kongress teil. Er ließ gleich zu Beginn eine Nachricht verlesen, dass er sich wegen Atemproblemen in einem Krankenhaus behandeln lassen müsse.

Köln (SID) - Für den ehemaligen Skirennläufer Felix Neureuther bleibt die Vergabe der Winterspiele 2022 nach Peking auch knapp fünf Monate vor dem Olympia-Start ein Rätsel. "Peking mit seinen...
Köln (SID) - Das Skigebiet Squaw Valley in Kalifornien, Wettkampfstätte der Olympischen Winterspiele von 1960, heißt künftig Palisades Tahoe. Der bisherige Name sei "abwertend und beleidigend",...
München (SID) - Die Olympia-Saison findet ohne Skirennläufer Manuel Schmid statt. Der 28-Jährige hat sich im Abfahrtstraining in Saas-Fee/Schweiz schwer verletzt und fällt rund neun Monate aus, wie...
München (SID) - Für die Kandidatur der alpinen Ski-WM 2029 setzt der italienische Ausrichter Gröden auf ein nachhaltiges Konzept. Auf der legendären Saslong in Südtirol sollen "Ressourcen schonende...
München (SID) - Ein Charity-Golfturnier hat der Felix-Neureuther-Stiftung für das Programm "Beweg dich schlau!" 155.000 Euro eingebracht. "Ich bin ganz begeistert. Wir haben mit großer Vorsicht und...
Garmisch-Partenkirchen (SID) - Alpinchef Wolfgang Maier glaubt fest an die Rückkehr von Abfahrer Thomas Dreßen zu alter Stärke im kommenden Olympia-Winter. "Die Hoffnung ist bei ihm ganz groß, weil...
Köln (SID) - Der langjährige Ski-Weltverbandspräsident Gian Franco Kasper ist tot. Wie der Schweizer Verband Swiss-Ski am Samstag mitteilte, verstarb Kasper am Samstagmorgen im Alter von 77 Jahren....
Oslo (SID) - Ski-Olympiasieger Kjetil Jansrud möchte seine erfolgreiche Karriere nach den Winterspielen 2022 in Peking beenden. "Ich gehe davon aus, dass das meine letzte Saison sein wird", sagte...
München (SID) - Ski-Ass Thomas Dreßen hat seine langjährige Freundin Birgit geheiratet. "Das Leben ist besser mit deiner besten Freundin, deshalb habe ich meine geheiratet", schrieb der 27-Jährige...
Oberhofen (SID) - Johan Eliasch ist neuer Präsident des Ski-Weltverbandes FIS. Der 59 Jahre alte schwedisch-britische Geschäftsmann, Chef des Sportartikelherstellers Head, wurde beim virtuell...