Mikaela Shiffrin kehrt nach langer Pause zurück
Quelle: SID
20.11.2020 06:50 Uhr
zur Diashow

Skifahren als Therapie: Shiffrin "dankbar" vor Weltcup-Rückkehr

Köln (SID) - Skistar Mikaela Shiffrin (25) blickt mit großer Vorfreude auf ihr Weltcup-Comeback nach 300 Tagen Pause. "Ich bin dankbar, hier zu sein. Ich freue mich darauf, wieder ans Starttor zu gehen und Ski zu fahren", sagte Shiffrin vor dem alpinen Weltcup im finnischen Levi am kommenden Wochenende. Nach dem tragischen Unfalltod ihres Vaters zu Jahresbeginn hatte Shiffrin die vergangene Saison zunächst unterbrochen, eine Rückkehr scheiterte danach an der Corona-Pandemie. 

Darüber habe sie keinen Ärger empfunden, aber: "Ich bin verärgert darüber, dass mein Vater gestorben ist. Ich fühle mich an vielen Tagen so allein, aber ich bin dankbar, meine Mutter so oft um mich herum zu haben", sagte die US-Amerikanerin.

Eine frühere Rückkehr in den Weltcup hätte sie gerne als Therapie genutzt. "Im Februar war ich viele Wochen zu Hause und bin weder Ski gefahren noch habe ich gegessen oder geschlafen, was Athleten oder überhaupt normale Menschen eigentlich tun. Ich dachte, Skifahren wirkt therapeutisch. Deshalb wäre ich die Saison gerne zu Ende gefahren" sagte die zweimalige Olympiasiegerin: "Ich wollte einfach wissen, wie es sich anfühlt, Rennen zu fahren."

Für die neue Saison stapelt die langjährige Dominatorin tief - zumindest beim Blick auf Ergebnisse. "Ich habe keine Erwartungen und versuche, die Erwartungen niedrig zu halten", stellte sie klar: "Aber meine Erwartungen an das Skifahren bleiben hoch. Ich will gut Ski fahren, was bedeutet, schnell Ski zu fahren. Ich weiß, dass ich es kann."

München (SID) - Die Pläne für alpine Weltcup-Rennen am Fuße des Matterhorns nehmen Formen an. Geht es nach den Ski-Verbänden der Schweiz (Swiss Ski) und Italiens (FISI) sollen die ersten...
Köln (SID) - Der norwegische Ski-Star Henrik Kristoffersen hat sich bei einem Motocross-Unfall in Österreich das Wadenbein gebrochen. Das teilte sein Team Rossignol am Freitag mit. "Der Bruch ist am...
Frankfurt am Main (SID) - Für die Para-Wintersportler steht im kommenden Winter schon im Vorfeld der Paralympics in Peking ein erster Saisonhöhepunkt an. Wie das Internationale Paralympische Komitee...
Köln (SID) - Skirennläuferin Michaela Wenig (28) beendet aus gesundheitlichen Gründen ihre Karriere. Die Speedfahrerin vom SC Lenggries hat ihren Rücktritt in den sozialen Netzwerken verkündet. Das...
Köln (SID) - Der Internationale Ski-Verband (FIS) hat zwei seiner Weltmeisterschaften verlegt. Demnach findet die Skiflug-WM 2024 wegen Problemen an der Anlage in Harrachov/Tschechien nun am Kulm in...
München (SID) - Die Skirennläufer Sebastian Holzmann und Anton Tremmel haben bei den deutschen Meisterschaften am Götschen in Berchtesgaden zeitgleich den Titel im Slalom geholt. Bei den Frauen...
München (SID) - Die 17 Jahre alte Skirennläuferin Emma Aicher hat bei den Deutschen Meisterschaften am Götschen in Berchtesgaden den Titel im Slalom geholt. Aicher, die bei der WM in Cortina...
Lenzerheide (SID) - Skirennläufer Linus Straßer hat im letzten Rennen der Saison eine Podestplatzierung verpasst. Beim abschließenden Slalom im Rahmen des Weltcup-Finales in Lenzerheide/Schweiz...
Lenzerheide (SID) - Skirennläuferin Mikaela Shiffrin hat auch im letzten Rennen der alpinen Saison ihren 70. Weltcup-Sieg verpasst. Die 26 Jahre alte Amerikanerin wurde im abschließenden...
Lenzerheide (SID) - Skirennläufer Linus Straßer hat beim Weltcup-Finale in Lenzerheide/Schweiz noch einmal die Chance auf einen Podestplatz. Im abschließenden Slalom liegt der Münchner mit 0,72...