Skispringen
Herren
12.03.2020 17:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Damen
12.03.2020 20:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Herren
13.03.2020 00:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Ski Alpin
Damen
13.03.2020 14:00 Uhr
Åre
ausgefallen
Ertl, früher auf der Piste, heute Leiter der Alpinsparte
Quelle: SID
29.04.2020 13:20 Uhr
zur Diashow

Ski alpin: Ertl neuer sportlicher Leiter - Neuer Frauen-Trainer

Köln (SID) - Der Deutsche Skiverband (DSV) hat inmitten der Coronakrise wichtige Weichen für die Zukunft gestellt. Der langjährige Nachwuchs-Cheftrainer Andreas Ertl steigt zum Sportlichen Leiter der Alpinsparte mit dem Schwerpunkt Nachwuchsentwicklung auf, Georg Harzl wurde als neuer Technikcoach der darbenden Frauen-Weltcupmannschaft installiert.

"Wir haben uns ganz bewusst für diesen Schritt entschlossen", sagte Sportvorstand Wolfgang Maier über die Personalie Ertl (44). "Mit der Installation von Andreas (...) wollen wir sicherstellen, dass er sich zukünftig noch intensiver um die so wichtige strukturelle und nachhaltige Entwicklung des alpinen Nachwuchses kümmern kann."

Der Österreicher Harzl (43) löst Tobias Lux ab, der laut DSV "den Know-how-Transfer in die neu geschaffene Kombi-Trainingsgruppe sicherstellen" soll. Harzl war viele Jahre für den Österreichischen Skiverband tätig und dort zuletzt leitender Gruppentrainer des Männer-Nachwuchses. Er wird von Trainer Markus Lenz unterstützt.

An der "bewährten Führung" der alpinen Weltcup-Teams änderte der Verband vor der WM-Saison nichts: Jürgen Graller bleibt als Bundestrainer für die Frauen um Viktoria Rebensburg, Christian Schwaiger in derselben Funktion für die Männer um Thomas Dreßen zuständig. "Unsere Trainerteams haben in den vergangenen Jahren gute Arbeit geleistet", sagte Maier.

Augsburg (SID) - Ski-Ikone Markus Wasmeier erwartet einen großen Einfluss der Coronakrise auf die alpine Saison im kommenden Winter. "Das wird eine ganz ungewöhnliche Saison werden, die vielleicht...
München (SID) - Die Zukunft der traditionsreichen Lauberhorn-Rennen in Wengen/Schweiz steht zunehmend in den Sternen. Im Tauziehen mit dem lokalen Organisationskomitee der alpinen Weltcup-Klassiker...
Oberhofen (SID) - Am 3. Oktober entscheidet sich, ob Garmisch-Partenkirchen Gastgeber der alpinen Ski-WM 2025 wird. Das gab der Weltverband FIS am Montag bekannt. Die Kontrahenten der deutschen...
Oberhofen (SID) - Die alpine Ski-WM in Cortina d'Ampezzo könnte ein Jahr später als geplant stattfinden und erst im März 2022 über die Bühne gehen. Flavio Roda, Präsident des italienischen...
Köln (SID) - Die traditionsreichen Lauberhorn-Rennen in Wengen/Schweiz bleiben wohl weiter Teil des Weltcups. Wie der Schweizer Skiverband Swiss Ski mitteilte, wurde der Antrag auf Streichung der...
Köln (SID) - Die alpine Ski-WM in Cortina d'Ampezzo findet voraussichtlich ein Jahr später als geplant im März 2022 statt. Flavio Roda, Präsident des italienischen Wintersportverbandes, wird den...
Köln (SID) - Ski-Olympiasiegerin Anna Veith hat am Samstag wie erwartet ihren Rücktritt vom alpinen Rennsport erklärt. "Ich habe meinen Kindheitstraum gelebt. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt...
München (SID) - Vom Kleinen Matterhorn in der Schweiz hinunter nach Cervinia im italienischen Aostatal: Der Präsident der Bergbahnen im legendären Wintersportort Zermatt will den alpinen Ski-Weltcup...
München (SID) - Der bisherige Weltcup-Rennläufer Fritz Dopfer soll neuer Chef der Kandahar-Rennen in Garmisch-Partenkirchen werden. Wie das Garmisch-Partenkirchener Tagblatt berichtet, tritt der...
München (SID) - Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg fürchtet wegen der andauernden Ski-Zwangspause in der Coronakrise Nachteile in der kommenden WM-Saison. "Einschränkungen im Mai sind noch okay....