Ski Langlauf
Herren
23.02.2020 13:20 Uhr
FIS Ski Tour
Pål Golberg
1:23:51.60h
Biathlon
Herren
23.02.2020 15:00 Uhr
Weltmeisterschaft
Johannes Thingnes Bø
38:09.50min
Ski Langlauf
Herren
23.02.2020 18:00 Uhr
FIS Ski Tour
Pål Golberg
3:52:41.60h
Skispringen
Herren
28.02.2020 17:30 Uhr
Lahti
Walter Mayer ist angeklagt worden
Quelle: SID
24.01.2020 12:53 Uhr
zur Diashow

Operation Aderlass: Anklage gegen Skandaltrainer Mayer

Köln (SID) - Der im Rahmen der "Operation Aderlass" aufgeflogene ehemalige Langlauf-Trainer Walter Mayer ist in seiner österreichischen Heimat angeklagt worden. Wie die Staatsanwaltschaft Innsbruck am Freitag mitteilte, muss sich der langjährige Langlauf-Cheftrainer des Österreichischen Ski-Verbandes (ÖSV) wegen Dopingvergehens und Beitrags zum Sportbetrug verantworten. Die Hauptverhandlung vor dem Landesgericht Innsbruck findet am 19. Februar statt.

Mayer, der im Zuge der Ermittlungen im vergangenen Oktober auch kurzfristig festgenommen worden war, soll laut Anklage "zwischen Sommer 2012 und April 2019 verschiedene Sportler mit verbotenen Wirkstoffen" wie Epo, Wachstumshormonen und anabolen Substanzen versorgt haben. Die Ermittlungen ergaben, dass die Skilangläufer Johannes Dürr und Harald Wurm, einstiger Junioren-Weltmeister, sowie eine Marathonläuferin und ein Triathlet involviert waren.

Bei Wurm, der bereits 2015 wegen Dopings für vier Jahre gesperrt worden war, soll Mayer "die Methode des Blutdopings" angewendet haben. Wurm war am Mittwoch gemeinsam mit dem ehemaligen ÖSV-Langlauf-Trainer Gerald H. ebenfalls angeklagt worden.

Der 62-jährige Mayer war bereits öfter in Doping-Skandale verwickelt. Bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City wurden Spritzen und Blutbeutel im Quartier der Österreicher gefunden, Mayer wurde daraufhin bis einschließlich 2010 von Olympia ausgeschlossen. 

Bei den Winterspielen 2006 in Turin tauchte der frühere Langläufer trotz Sperre im Teamquartier der Österreicher auf, dort wurden bei einer Razzia verdächtige Geräte und Blutbeutel gefunden. Drei Jahre später wurde der Skandaltrainer wegen des Verdachts auf Handel mit Dopingmitteln verhaftet und 2011 zu 15 Monaten Haft verurteilt.

Die "Operation Aderlass" hatte das Dopingnetzwerk des Mediziners Mark S. offengelegt. Als Kronzeuge fungierte Dürr, der sich damit selbst belastete und mittlerweile als Wiederholungstäter lebenslang gesperrt wurde.

Köln (SID) - Die für Freitag geplante alpine Weltcup-Kombination der Männer in Hinterstoder/Österreich ist wegen der Witterungsbedingungen abgesagt worden. Das gab der Weltverband FIS am...
Köln (SID) - Die Anfang März geplanten alpinen Weltcuprennen der Frauen in Ofterschwang sind wegen der aktuellen Bedingungen am Berg und einer ungünstigen Wetterprognose abgesagt worden. Das gab der...
Stockholm (SID) - Die alpinen Weltcupfinals im italienischen Cortina d'Ampezzo werden aufgrund der Coronavirus-Epidemie ohne Zuschauer stattfinden. Das sagte Markus Waldner, Renndirektor des...
München (SID) - Für die Alpinen Manuel Schmid und Michaela Wenig ist die Weltcup-Saison vorzeitig beendet. Das teilte der Deutsche Skiverband (DSV) mit. Der Allgäuer Schmid muss sich erneut an...
München (SID) - Der Zeitpunkt der Rückkehr von Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin in den alpinen Ski-Weltcup ist "weiter offen". Das teilte der US-Skiverband am Mittwoch mit. Die 24-Jährige hat seit...
Köln (SID) - Der Weltcup der Skirennläuferinnen am Wochenende in La Thuile wird trotz des Ausbruchs des Coronavirus in Norditalien stattfinden. Das gab der Internationale Skiverband FIS bekannt. La...
Crans-Montana (SID) - Der ehemalige Skirennläufer Felix Neureuther hat seine Kritik an der umstrittenen alpinen Kombination bekräftigt. "Der Bewerb ist schon sehr mühsam. Ich will es nicht sehen,...
Crans-Montana (SID) - Patrizia Dorsch (Schellenberg) liegt bei der alpinen Kombination in Crans Montana weit zurück. Die 26 Jahre alte Skirennläuferin belegt nach dem Super-G nur den 22. Platz. In...
München (SID) - Ohne Viktoria Rebensburg haben die deutschen Skirennläuferinnen im Weltcup erneut enttäuscht - und ein Comeback der 30-Jährigen noch in diesem Winter ist eher unwahrscheinlich. "Es...
Naeba-san (SID) - Der internationale Skiverband FIS hat den für Sonntag angesetzten Weltcup-Slalom der Männer im japanischen Naeba wetterbedingt abgesagt. Starke Windböen, Schneefall und schlechte...