Biathlon
Damen
02.12.2021 13:45 Uhr
Östersund
Biathlon
Herren
02.12.2021 16:30 Uhr
Östersund
Ski Langlauf
Herren
03.12.2021 10:00 Uhr
Lillehammer
Ski Langlauf
Damen
03.12.2021 10:00 Uhr
Lillehammer
So viele Rennen wie noch nie in der Formel 1
Quelle: SID
04.11.2021 18:15 Uhr
zur Diashow

Rekordkalender: 23 Formel-1-Rennen in der nächsten Saison

Hamburg (SID) - Rekordkalender in der Formel 1: Sebastian Vettel, Mick Schumacher und Co. fahren in der kommenden Saison erwartungsgemäß 23 Rennen. So viele Grands Prix hat es in der Geschichte der Königsklasse innerhalb eines Jahres noch nicht gegeben. Während es erneut kein Rennen in Deutschland geben wird, rückt das Event in Miami als zweiter Grand Prix in den USA neben Austin neu in den Kalender. Das gab die Formel 1 am Freitag bekannt, nachdem der Motorsport-Weltrat die Pläne abgesegnet hatte.

Die Saison beginnt am 20. März in Bahrain. Das Finale ist bereits für den 20. November in Abu Dhabi geplant, um eine Termin-Kollision mit der Fußball-WM in Katar (ab 21. November) zu vermeiden. Katar rückt als Ersatz für das abgesagte Rennen in Australien in diesem Jahr erstmals in den Kalender, es wird ab 2023 dann regelmäßig zum Zuge kommen. Wegen der Fußball-WM trägt Katar nächstes Jahr aber kein Rennen aus. Nicht dabei ist 2022 erneut der Große Preis von China, stattdessen macht die Formel 1 in Imola Station.

"Wir freuen uns, den Kalender für 2022 anzukündigen, während wir uns auf eine neue Ära des Sports mit brandneuen Regeln und Autos für das nächste Jahr vorbereiten, die für engere Rennen sorgen sollen", sagte Formel-1-Geschäftsführer Stefano Domenicali: "Wir freuen uns darauf, in der nächsten Saison wieder mehr Fans begrüßen zu können, und hoffen, dass sich das Jahr 2022 normaler anfühlt als das Leben, das wir alle in den letzten beiden Jahren erlebt haben."

Insgesamt soll es zwei sogenannte Triple Header geben, also Rennen an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden. Diese sind besonders anstrengend für das Personal der Teams rund um die Renncrew. "Alle, die in der Logistik arbeiten, auch alle Mechaniker müssen ja viel früher vor Ort sein als wir", hatte zuletzt Mercedes-Sportchef Toto Wolff gesagt: "Und sie reisen auch nicht so komfortabel wie wir, das muss alles bedacht werden." Es gelte, die Umsatzziele der Königsklasse und die Belastung abzuwägen. In diesem Jahr will die Formel 1 auf 22 Rennen kommen, auch diese Zahl ist nie dagewesen. - Der Formel-1-Kalender 2022:

20. März: Sakhir/Bahrain

27. März: Dschidda/Saudi-Arabien

10. April: Melbourne/Australien

24. April: Imola/Emilia Romagna

8. Mai: Miami/USA

22. Mai: Barcelona/Spanien

29. Mai: Monaco

12. Juni: Baku/Aserbaidschan

19. Juni: Montreal/Kanada

3. Juli: Silverstone/Großbritannien

10. Juli: Spielberg/Österreich

24. Juli: Le Castellet/Frankreich

31. Juli: Budapest/Ungarn

28. August: Spa/Belgien

4. September: Zandvoort/Niederlande

11. September: Monza/Italien

25. September: Sotschi/Russland

2. Oktober: Singapur

9. Oktober: Suzuka/Japan

23. Oktober: Austin/USA

30. Oktober: Mexiko-Stadt/Mexiko

13. November: Sao Paulo/Brasilien

20. November: Abu Dhabi

Doha (SID) - Mercedes und Rekordweltmeister Lewis Hamilton haben im Abschlusstraining zum Großen Preis von Katar ihr Tempo gefunden und gehen als Favorit in das erste Formel-1-Qualifying auf dem...
Doha (SID) - Der Titelkampf spitzt sich zu, auch im Qualifying von Katar wächst der Druck auf Max Verstappen: Lewis Hamilton holt sich die Pole Position für das Flutlicht-Rennen - und der...
London (SID) - Die Formel 1 trauert um Sir Frank Williams. Der Gründer des gleichnamigen britischen Teams ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Das bestätigte sein Team, das seinen Schöpfer...
Doha (SID) - Valtteri Bottas ganz vorne, die beiden WM-Rivalen fast gleichauf: Zum Auftakt der Formel-1-Premiere in Katar haben Max Verstappen und Lewis Hamilton noch nicht die ideale Linie...
Köln (SID) - Max Verstappen bleibt nach dem harten Duell mit Lewis Hamilton beim Großen Preis der Formel 1 in Brasilien ohne Strafe. Das entschieden die Rennkommissare am Freitag, nachdem Hamiltons...
Köln (SID) - Nicht schon wieder, bloß nicht schon wieder, raste es Nico Rosberg durch den Kopf, als die Rennwagen in seinem Rückspiegel immer größer wurden. Dauerrivale Lewis Hamilton scheute auch...
Köln (SID) - Der Formel-1-Rennstall Ferrari verliert nach 48 Jahren der Zusammenarbeit wohl den Tabak-Konzern Philip Morris als Hauptsponsor. Das berichtet die Gazzetta dello Sport. Das...
Doha (SID) - Können Sportevents die Menschenrechtslage in einem Gastgeberland beeinflussen? Sollte die Formel 1 in Katar fahren? Vor allem Weltmeister Lewis Hamilton hat sich vor dem Großen Preis...
Köln (SID) - Die Entscheidung über eine mögliche Strafe für Max Verstappen nach dem harten Duell mit Lewis Hamilton in Brasilien wird frühestens am Freitag fallen. Das teilten die Rennkommissare der...
Köln (SID) - Die Motorsport-Königsklassen auf zwei und vier Rädern machen bis mindestens 2026 auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya Station. Formel 1 und MotoGP bestätigten am Freitag die...