Peking 2022 steht im Zeichen des "Olympischen Friedens"
Quelle: SID
20.01.2022 18:39 Uhr
zur Diashow

UN-Vollversammlung bekräftigt Appell zum "Olympischen Frieden"

New York (SID) - Rund zwei Wochen vor Beginn der Winterspiele in Peking (4. bis 20. Februar) hat Sitzungspräsident Abdulla Shahid die Resolution der Vereinten Nationen (UN) zur Wahrung des Olympischen Friedens vor der UN-Vollversammlung bekräftigt. Der entsprechende Appell des früheren Außenministers der Malediven wurde anschließend von den Vertretern der 193 UN-Mitgliedsstaaten einstimmig befürwortet. Shahids "feierlicher Aufruf" beinhalte die Ermunterung zur Ergreifung von Friedensmaßnahmen "auf lokaler, nationaler, regionaler und weltweiter Ebene".

Die inzwischen traditionelle Verabschiedung der UN-Resolution mit der "Schaffung einer friedlichen und besseren Welt durch den Sport und die olympischen Ideale" war bereits Anfang Dezember ebenfalls am UN-Sitz in New York erfolgt. Die Gültigkeit der symbolischen Resolution beginnt sieben Tage vor der Eröffnungsfeier von Spielen und endet sieben nach dem Erlischen der Olympischen Flamme.

Der "Olympische Friede" ist aus der Antike überliefert. Die UN knüpfen seit 1993 durch die Verabschiedung der Resolution an die Legende an.

Dem Geist der Resolution folgend wird UN-Generalsekretär Antonio Guterres an der Eröffnungszeremonie der Olympia-Wettbewerbe in Chinas Hauptstadt teilnehmen. Portugals früherer Regierungschef nahm die entsprechende Einladung des Internationalen Olympischen Komitees bereits im vergangenen Monat demonstrativ nur kurz nach der Bekanntgabe des diplomatischen Boykotts der Spiele durch die USA sowie Großbritannien, Australien und Kanada an. Durch den Verzicht auf Reisen von Regierungsvertretern ins Reich der Mitte wollen diese Staaten ein Zeichen gegen die Menschenrechtsverletzungen in China setzen. 

Am Rande von Shahids Rede wurde in New York auch die Hissung von UN-Flaggen an Olympia-Schauplätzen in China während der Wettbewerbe bestätigt. Demnach wird die UN-Flagge im Olympiastadion sowie an allen Wettkampfstätten und auch im Olympischen Dorf wehen.

Berlin (SID) - Der frühere Wassersprung-Weltmeister und Olympia-Fahnenträger Patrick Hausding hat am Mittwoch seinen Rücktritt vom Leistungssport verkündet. Am Rande der deutschen Meisterschaften in...
Köln (SID) - Der Deutsche Olympische Sportbund hat auf ein zuletzt erfolgtes Urteil des Bundesfinanzhofs in München reagiert und seine gut 90.000 Sportvereine zu beruhigen versucht. "Die in den...
Köln (SID) - Nach der erwarteten Niederlage gegen Rekordchampion Kanada und der erfolgreichen Olympia-Revanche gegen den Peking-Dritten Slowakei steht die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bei...
Essen (SID) - Der Deutschland-Achter hat bei seinem ersten Auftritt in dieser Saison einen souveränen Sieg eingefahren. Rund zehn Monate nach den Olympischen Spielen in Tokio setzte sich das neu...
Tokio (SID) - Starker Auftritt des deutschen Segelteams am fünften Wettfahrttag vor Enoshima: Mit zahlreichen Topplatzierungen wahrten die Athleten in den Klassen 49er, Laser, 470er-Frauen und Nacra...
Köln (SID) - Der deutsche Segler Philipp Buhl hat den erneuten WM-Sieg in der Ilca7-Klasse verpasst. Bei den Titelkämpfen vor Barcelona landete der 31-Jährige auf dem sechsten Platz, ein besseres...
Hamburg (SID) - 50 Jahre nach den olympischen Segelregatten vor Kiel-Schilksee plant der Kieler Yacht-Club ein Revival mit Wettfahrtserien in den sechs damaligen olympischen Klassen. Die Rennen...
Berlin (SID) - Der frühere Wassersprung-Weltmeister und Olympia-Fahnenträger Patrick Hausding verkündet nach SID-Informationen am Mittwoch seinen Rücktritt vom Leistungssport. Vor den deutschen...
Peking (SID) - Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Ausrichtung mehrerer internationaler Sportereignisse in China auf Eis gelegt worden. Am Freitag wurden die für dieses Jahr geplanten Asienspiele...
Köln (SID) - Es waren die "heiteren Spiele", die ewig mit dem Terror in Verbindung stehen. Vor 50 Jahren kam die Jugend der Welt in München zusammen, um sich friedlich im Wettkampf zu messen, ehe...