Biathlon
Damen
02.12.2021 13:45 Uhr
Östersund
Biathlon
Herren
02.12.2021 16:30 Uhr
Östersund
Ski Langlauf
Herren
03.12.2021 10:00 Uhr
Lillehammer
Ski Langlauf
Damen
03.12.2021 10:00 Uhr
Lillehammer
Melnikowa gewann nach olympischen Gold nuun auch WM-Gold
Quelle: SID
21.10.2021 14:13 Uhr
zur Diashow

Melnikowa gewinnt Mehrkampf-Finale - und wird Nachfolgerin von Biles

Kitakyushu (SID) - Angelina Melnikowa hat sich zur neuen Turnkönigin gekrönt und die Nachfolge von Rekord-Weltmeisterin Simone Biles aus den USA angetreten. Die 21 Jahre alte Russin, setzte sich in der Mehrkampf-Entscheidung bei den Weltmeisterschaften im japanischen Kitakyushu mit 56,632 Punkten vor den beiden US-Amerikanerinnen Leanne Wong (56,340) und Kayla di Cello (54,566) durch.

Die Mannschafts-Olympiasiegerin von Tokio übernahm nach dem zweiten von vier Durchgängen die Führung und brachte ihren Vorsprung sicher ins Ziel. Titelverteidigerin Biles, die bei den Welttitelkämpfen 2019 in Stuttgart im Vierkampf triumphiert hatte, hat nach ihren bei Olympia offenkundig gewordenen psychischen Problemen eine erneute Wettkampfpause eingelegt.

Erstmals seit 20 Jahren fand das Mehrkampf-Finale der Frauen ohne deutsche Beteiligung statt. Pauline Schäfer-Betz, einzige deutsche WM-Teilnehmerin, startete nur am Boden und am Schwebebalken. An diesem Gerät erreichte die ehemalige Weltmeisterin die Medaillenentscheidung, die am Sonntag (10.00 Uhr/MESZ) ausgetragen wird.

In der Mehrkampf-Entscheidung fehlte die Vorkampf-Vierte Hitomi Hatakeda. Die 21 Jahre alte Japanerin erlitt im Training nach einem Sturz vom Stufenbarren eine "ernsthafte" Verletzung des Rückenmarks, wie es in einer offiziellen Mitteilung hieß. Auch eine Quetschung des Halswirbels sei festgestellt worden.

Die Welttitelkämpfe werden am Freitag (11.00 Uhr/MESZ) mit der Mehrkampf-Entscheidung der Männer fortgesetzt. Der Deutsche Turner-Bund (DTB) ist dabei erneut nicht vertreten, nachdem WM-Debütant Carlo Hörr aus Schmiden in der Qualifikation lediglich den 30. Platz belegt hatte.

Köln (SID) - Skilangläuferin Katharina Hennig ist im eiskalten Ruka ein Traumstart in den Olympia-Winter gelungen. Die 25-Jährige sorgte am Samstag als Dritte über zehn Kilometer für einen der...
Berlin (SID) - Die für kommenden Samstag (4. Dezember) angesetzte Mitgliederversammlung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) in Weimar soll trotz der angespannten Corona-Lage als...
Köln (SID) - Skilangläuferin Katharina Hennig ist ein Traumstart in den Olympia-Winter gelungen. Die 25-Jährige sorgte im finnischen Ruka als Dritte über zehn Kilometer für einen der seltenen...
Köln (SID) - In der Bundesliga treffen sich die Rhein-Rivalen vom 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach zum Derby. Die Partie findet trotz wachsender Corona-Sorgen im ausverkauften Kölner Stadion...
Köln (SID) - Knapp 50 Jahre nach dem Attentat von München 1972 fordern die Angehörigen der Opfer offenbar eine enorme Entschädigung von den Vereinten Nationen (UN). Eine Initiative um Ankie Spitzer,...
Berlin (SID) - Die Initiative "Sports for Future" hat bei ihrem ersten übergreifenden digitalen Netzwerktreffen mehr als 80 Vertreter aus den Bereichen Sport, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik...
Köln (SID) - Die deutschen Skilangläufer haben einen ernüchternden Start in die Olympia-Saison erlebt. Einzig Laura Gimmler (Oberstdorf) auf Platz 26 und Katharina Hennig (Oberwiesenthal) auf Rang...
Rio de Janeiro (SID) - Der langjährige brasilianische Sportfunktionär Carlos Arthur Nuzman, bei den Olympischen Sommerspielen und Paralympics 2016 in Rio de Janeiro Präsident des lokalen...
Köln (SID) - Skilanglauf-Bundestrainer Peter Schlickenrieder hat mit Blick auf die Olympischen Winterspiele in Peking die immer anspruchsvoller werdenden Strecken kritisiert. "Bei der WM in...
Köln (SID) - Die Sportlervereinigung Global Athlete hat im Fall der chinesischen Tennisspielerin Peng Shuai das Gebaren des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) scharf kritisiert und die...