Biathlon
Damen
02.12.2021 13:45 Uhr
Östersund
Biathlon
Herren
02.12.2021 16:30 Uhr
Östersund
Ski Langlauf
Herren
03.12.2021 10:00 Uhr
Lillehammer
Ski Langlauf
Damen
03.12.2021 10:00 Uhr
Lillehammer
Sperl ist sich sicher: Gewichtheben bleibt olympisch
Quelle: SID
21.10.2021 10:53 Uhr
zur Diashow

BVDG-Präsident Sperl überzeugt: Gewichtheben auch 2024 im Olympia-Programm

Frankfurt am Main (SID) - Trotz zahlreicher Skandale und Negativschlagzeilen im Gewichtheben ist sich der deutsche Verbandspräsident Florian Sperl sicher, dass die Sportart auch bei den Olympischen Spielen 2024 im Programm sein wird. "Davon bin ich fest überzeugt. In Paris wird es Gewichtheber geben", sagte der Chef des Bundesverbandes Deutscher Gewichtheber (BVDG) im Interview mit der FAZ.

Das Gewichtheben ist beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) aufgrund zahlreicher Dopingvergehen in den vergangenen Jahren sowie Doping-Vertuschung und Korruption im Weltverband IWF in Ungnade gefallen. Das dienstälteste IOC-Mitglied Richard Pound hatte während der Sommerspiele in Tokio in einem ARD-Interview einen Ausschluss von kommenden Olympischen Spielen als Option ins Spiel gebracht.

Bei den Neuwahlen des IWF-Vorstands am 20. und 21. Dezember in Taschkent/Usbekistan will Sperl für das Amt des Vizepräsidenten kandidieren, um die geforderten Reformen voranzutreiben. "Mir wurde viel Unterstützung zugesichert", sagte er: "Ich denke mal, dass meine Chancen nicht schlecht sind, in dem ganzen Erneuerungsprozess und der neuen Vorstandschaft dabei zu sein."

Sperl ist "überzeugt" davon, dass das IOC die Reformen des Weltverbands anerkennen wird. "Das IOC hat sich nach seinem Meeting am 8. September nicht zum Gewichtheben geäußert. Das werte ich als gutes Zeichen", sagte er: "Ich bin mir sicher, dass das IOC die Neuwahlen abwarten wird und im Anschluss Stellung dazu nimmt, um diesen Prozess abzuschließen."

Köln (SID) - Skilangläuferin Katharina Hennig ist im eiskalten Ruka ein Traumstart in den Olympia-Winter gelungen. Die 25-Jährige sorgte am Samstag als Dritte über zehn Kilometer für einen der...
Berlin (SID) - Die für kommenden Samstag (4. Dezember) angesetzte Mitgliederversammlung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) in Weimar soll trotz der angespannten Corona-Lage als...
Köln (SID) - Skilangläuferin Katharina Hennig ist ein Traumstart in den Olympia-Winter gelungen. Die 25-Jährige sorgte im finnischen Ruka als Dritte über zehn Kilometer für einen der seltenen...
Köln (SID) - In der Bundesliga treffen sich die Rhein-Rivalen vom 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach zum Derby. Die Partie findet trotz wachsender Corona-Sorgen im ausverkauften Kölner Stadion...
Köln (SID) - Knapp 50 Jahre nach dem Attentat von München 1972 fordern die Angehörigen der Opfer offenbar eine enorme Entschädigung von den Vereinten Nationen (UN). Eine Initiative um Ankie Spitzer,...
Berlin (SID) - Die Initiative "Sports for Future" hat bei ihrem ersten übergreifenden digitalen Netzwerktreffen mehr als 80 Vertreter aus den Bereichen Sport, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik...
Köln (SID) - Die deutschen Skilangläufer haben einen ernüchternden Start in die Olympia-Saison erlebt. Einzig Laura Gimmler (Oberstdorf) auf Platz 26 und Katharina Hennig (Oberwiesenthal) auf Rang...
Rio de Janeiro (SID) - Der langjährige brasilianische Sportfunktionär Carlos Arthur Nuzman, bei den Olympischen Sommerspielen und Paralympics 2016 in Rio de Janeiro Präsident des lokalen...
Köln (SID) - Skilanglauf-Bundestrainer Peter Schlickenrieder hat mit Blick auf die Olympischen Winterspiele in Peking die immer anspruchsvoller werdenden Strecken kritisiert. "Bei der WM in...
Köln (SID) - Die Sportlervereinigung Global Athlete hat im Fall der chinesischen Tennisspielerin Peng Shuai das Gebaren des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) scharf kritisiert und die...