Kim Min Seok wird für 18 Monate gesperrt
Quelle: SID
26.08.2022 16:30 Uhr
zur Diashow

Alkohol-Fahrt: Sperren für südkoreanische Eisschnellläufer

Seoul (SID) - Vier südkoreanische Eisschnellläufer, darunter der dreimalige Olympiamedaillengewinner Kim Min Seok, haben nach einem Unfall unter Alkoholeinfluss Wettkampfsperren von bis zu 18 Monaten akzeptiert. Dies teilte das nationale Olympische Komitee am Donnerstag mit.

Die Sportler hatten im Juli auf dem Rückweg von einer Trainingseinheit unter Alkoholeinfluss einen Unfall mit ihrem Auto verursacht, diesen aber nicht gemeldet. Der Vorfall wurde von einer Überwachungskamera aufgezeichnet.

Der südkoreanische Eislaufverband sperrte daraufhin Kim für 18 Monate und Chung Jae Woong für ein Jahr wegen Trunkenheit am Steuer sowie zwei weitere Personen wegen Beihilfe zur Trunkenheit am Steuer. Ein Beamter des koreanischen Olympiakomitees bestätigte der Nachrichtenagentur AFP, die Sportler hätten bis zum Ablauf der Frist am Mittwoch keine Berufung eingelegt: "Das bedeutet, dass sie das Verbot akzeptiert haben und es nun in Kraft ist."

Die südkoreanische Eisschnelllauf-Szene hatte in den letzten Jahren mit mehreren Skandalen zu kämpfen. 2019 wurde Shorttrack-Olympiasieger Lim Hyo Jun für ein Jahr gesperrt, weil er einem Teamkollegen im nationalen Trainingszentrum die Hose heruntergezogen hatte. Im selben Jahr wurde ein Sportler für einen Monat gesperrt, nachdem er heimlich in den Frauenschlafsaal des Trainingszentrums eingedrungen war.

Erfurt (SID) - Der deutsche Eisschnellläufer Patrick Beckert (Erfurt) verzichtet wegen Rückenbeschwerden auf die nacholympische Saison. Das teilte der 32 Jahre alte Thüringer am Dienstag in den...
Utrecht (SID) - Die hohen Energiekosten bedrohen die Existenz des niederländischen Eisschnelllaufs. Bis zu acht der 22 nationalen 400 m-Kunsteisbahnen stehen vor der Schließung, sagte Herman de...
Seoul (SID) - Vier südkoreanische Eisschnellläufer, darunter der dreimalige Olympiamedaillengewinner Kim Min Seok, haben nach einem Unfall unter Alkoholeinfluss Wettkampfsperren von bis zu 18...
Köln (SID) - Der südkoreanische Eisschnelllauf-Star Kim Min Seok ist vom nationalem Verband wegen einer Trunkenheitsfahrt mit Unfallflucht für 18 Monate gesperrt worden. Dies berichtet die Korea...
Karlsruhe (SID) - Claudia Pechstein hat in ihrem Kampf um Schadensersatz für ihre zweijährige Dopingsperre einen Teilerfolg gefeiert. Wie das Bundesverfassungsgericht am Dienstag mitteilte, habe es...
Frankfurt am Main (SID) - Eisschnelllauf-Olympiasieger Nils van der Poel ist erneut eine besondere Ehre zuteil geworden. Wie schon im Vorjahr prämierte die Jury des renommierten Osloer...
Inzell (SID) - Mit einer Breitseite gegen die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) hat der zweimalige Olympia-Teilnehmer Joel Dufter seinen Rücktritt erklärt. "Ich habe zehn Jahre...
Amsterdam (SID) - Die niederländische Eisschnelllauf-Olympiasiegerin und zweimalige Allround-Weltmeisterin Stien Baas-Kaiser ist nach einem Bericht des Fachmagazins Schaatsen.nl an den Folgen einer...
Hamburg (SID) - Der Eislauf-Weltverband ISU hat das Eissportzentrum Oberstdorf mit Schwerpunkt Eiskunstlauf mit einem Exzellenz-Label ausgestattet. Diesen Status erhielten auch fünf weitere...
Amsterdam (SID) - Das niederländische Rad-Profiteam Jumbo-Visma möchte den schwedischen Eisschnelllauf-Olympiasieger und Weltmeister Nils van der Poel verpflichten. Van der Poel hatte am vergangenen...