Ski Alpin
Herren
06.12.2019 18:45 Uhr
Beaver Creek
Ski Alpin
Damen
06.12.2019 20:30 Uhr
Lake Louise
Nordische Kombination
Herren
07.12.2019 10:00 Uhr
Lillehammer
Ski Langlauf
Damen
07.12.2019 11:00 Uhr
Lillehammer
Beckert gab am Dienstag ihren Rücktritt bekannt
Quelle: SID
12.06.2019 13:34 Uhr
zur Diashow

DESG bedauert Beckert-Rücktritt: "Sie war für viele Jugendliche ein Vorbild"

Berlin (SID) - Die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) hat den Rücktritt von Olympiasiegerin Stephanie Beckert bedauert. "Sie war für viele Jugendliche ein Vorbild, dass man mit der richtigen Einstellung auch viel erreichen kann. Trotz mehrerer gesundheitlicher Rückschläge kämpfte sie sich immer wieder zurück", erklärte DESG-Präsidentin Stefanie Teeuwen.

Der Verband habe Beckert als eine sehr gewissenhafte und willensstarke Sportlerin erlebt, so Teeuwen: "Ich, das Präsidium und die ganze DESG wünschen ihr für die Zeit nach dem Eisschnelllauf alles Gute und hoffen, dass sie in irgendeiner Art und Weise unserem Sport erhalten bleibt."

Die Erfurterin hatte ihre größten Erfolge bei den Olympischen Winterspielen 2010, als sie in Vancouver Gold mit dem Team sowie jeweils Einzel-Silber über 3000 und 5000 m gewann.

"In den vergangenen Jahren hatte ich leider immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen und konnte meine Vorbereitungen nicht so gestalten, wie ich es mir gewünscht hätte", hatte die Sportsoldatin am Dienstag erklärt. Zuletzt hatte sie daher auch die Teilnahme an den Winterspielen 2018 in Pyeongchang und an der Einzelstrecken-Weltmeisterschaft 2019 in Inzell verpasst.

Bei Einzelstrecken-Weltmeisterschaften gewann Beckert drei Silber- und zwei Bronzemedaillen, dazu kommen sieben deutsche Meistertitel. Zudem hält sie in 3:56,80 Minuten noch immer den deutschen Rekord über 3000 m.

Köln (SID) - DOSB-Präsident Alfons Hörmann übt harte Kritik an einem Treffen von Eisschnelllauf-Bundestrainer Erik Bouwman mit dem Doping-Beschuldigten Robert Lehmann-Dolle. Die beiden saßen...
Tomaszów Mazowiecki (SID) - Claudia Pechstein hat den zweiten Saisonweltcup der Eisschnellläufer im polnischen Tomaszow Mazowiecki erfolgreich beendet. Im Massenstart belegte die fünfmalige...
Köln (SID) - Die fünfmalige Olympiasiegerin Claudia Pechstein hat ihre Kritik an der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) erneuert und eine Entschuldigung von Bundestrainer Erik Bouwman...
Tomaszow Mazowiecki (SID) - Claudia Pechstein ist mit einem Erfolg in den zweiten Saisonweltcup der Eisschnellläufer im polnischen Tomaszow Mazowiecki gestartet. Die fünfmalige Olympiasiegerin lief...
Köln (SID) - Die dreimalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Gunda Niemann-Stirnemann hat Angst um ihre Sportart. "Sorgen mache ich mir schon, dass wir wirklich endlich wieder auf die Strümpfe kommen....
Köln (SID) - Die dreimalige Olympiasiegerin Anni Friesinger hat dem nationalen Verband DESG die Schuld an der Krise im deutschen Eisschnelllauf zugewiesen. "Man hat sich damals einfach auf den...
Köln (SID) - Aus "Sorge um das Fortbestehen" der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) hat eine Gruppe um Athletensprecher Moritz Geisreiter zum Dialog zwischen allen Beteiligten aufgerufen....
Minsk (SID) - Claudia Pechstein hat zum Abschluss des Weltcup-Auftakts der Eisschnellläufer in Minsk die erhoffte Top-10-Platzierung erreicht. Im Massenstart kam die fünfmalige Olympiasiegerin am...
Köln (SID) - Eisschnellläufer Nico Ihle (33) ist beim Auftakt in den Weltcup im weißrussischen Minsk hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Beim Sieg des Niederländers Thomas Krol (1:09,001...
Köln (SID) - Claudia Pechstein war beim Auftakt des Eisschnelllauf-Weltcups in Minsk über 3000 m chancenlos. Nach ihrem erneuten Rundumschlag gegen den deutschen Verband DESG lief die 47 Jahre alte...