Skispringen
Herren
12.03.2020 17:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Damen
12.03.2020 20:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Herren
13.03.2020 00:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Ski Alpin
Damen
13.03.2020 14:00 Uhr
Åre
ausgefallen
Beckert gab am Dienstag ihren Rücktritt bekannt
Quelle: SID
12.06.2019 13:34 Uhr
zur Diashow

DESG bedauert Beckert-Rücktritt: "Sie war für viele Jugendliche ein Vorbild"

Berlin (SID) - Die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) hat den Rücktritt von Olympiasiegerin Stephanie Beckert bedauert. "Sie war für viele Jugendliche ein Vorbild, dass man mit der richtigen Einstellung auch viel erreichen kann. Trotz mehrerer gesundheitlicher Rückschläge kämpfte sie sich immer wieder zurück", erklärte DESG-Präsidentin Stefanie Teeuwen.

Der Verband habe Beckert als eine sehr gewissenhafte und willensstarke Sportlerin erlebt, so Teeuwen: "Ich, das Präsidium und die ganze DESG wünschen ihr für die Zeit nach dem Eisschnelllauf alles Gute und hoffen, dass sie in irgendeiner Art und Weise unserem Sport erhalten bleibt."

Die Erfurterin hatte ihre größten Erfolge bei den Olympischen Winterspielen 2010, als sie in Vancouver Gold mit dem Team sowie jeweils Einzel-Silber über 3000 und 5000 m gewann.

"In den vergangenen Jahren hatte ich leider immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen und konnte meine Vorbereitungen nicht so gestalten, wie ich es mir gewünscht hätte", hatte die Sportsoldatin am Dienstag erklärt. Zuletzt hatte sie daher auch die Teilnahme an den Winterspielen 2018 in Pyeongchang und an der Einzelstrecken-Weltmeisterschaft 2019 in Inzell verpasst.

Bei Einzelstrecken-Weltmeisterschaften gewann Beckert drei Silber- und zwei Bronzemedaillen, dazu kommen sieben deutsche Meistertitel. Zudem hält sie in 3:56,80 Minuten noch immer den deutschen Rekord über 3000 m.

Köln (SID) - Die dreimalige Olympiasiegerin Gunda Niemann-Stirnemann soll den Neuaufbau im deutschen Eisschnelllauf mitbestimmen. Unter dem kommissarischen Präsidenten Matthias Große werden die...
Berlin (SID) - Der kommissarische Präsident der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG), Matthias Große, hat die Kritik der Athletensprecher Moritz Geisreiter (Eisschnelllauf) und Leon...
Köln (SID) - Moritz Geisreiter, Athletensprecher der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG), hat Kritik am Führungsstil des kommissarischen Verbandspräsidenten Matthias Große geübt. Er sehe...
Köln (SID) - Die niederländische Shorttrack-Weltmeisterin Lara van Ruijven hat den Kampf um ihr Leben verloren. Nach rund zwei Wochen im Koma verstarb die 27-Jährige in einer Klinik im französischen...
Köln (SID) - Moritz Geisreiter, Athletensprecher der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG), hat die Entlassung von Bundestrainer Erik Bouwman kritisiert. Im Gespräch mit dem...
Berlin (SID) - Die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) und Bundestrainer Erik Bouwman gehen getrennte Wege. Matthias Große, Lebensgefährte der fünfmaligen Olympiasiegerin Claudia Pechstein...
Köln (SID) - Matthias Große hat eine Woche nach seiner umstrittenen Ernennung zum Präsidenten der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) ein Friedensangebot unterbreitet. Der Lebensgefährte...
Berlin (SID) - Sportmediziner Gerald Lutz ist mit sofortiger Wirkung wieder leitender Verbandsarzt der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG). Die Rückkehr von Lutz gehörte zu den ersten...
Köln (SID) - Matthias Große, Lebensgefährte der fünfmaligen Olympiasiegerin Claudia Pechstein, ist neuer Präsident der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG). Wie der Verband am Donnerstag...
Köln (SID) - Eisschnellläuferin Roxanne Dufter beendet mit nur 28 Jahren ihre Laufbahn. "Nach reiflichen Überlegungen in den letzten vier Wochen habe ich mich dazu entschieden, meine aktive Karriere...