Ski Alpin
Damen
24.10.2020 00:00 Uhr
Sölden
Ski Alpin
Herren
25.10.2020 00:00 Uhr
Sölden
Ski Alpin
Herren
14.11.2020 00:00 Uhr
Lech
Ski Alpin
Damen
14.11.2020 00:00 Uhr
Lech
Der Aderlass-Prozess findet im Landgericht München statt
Quelle: SID
15.09.2020 10:59 Uhr
zur Diashow

Sportrechtsexperte Lehner vor Aderlass-Prozess: "Sicherlich noch mehr Sportler involviert"

Köln (SID) - Der Sportrechtler Michael Lehner erhofft sich von dem am Mittwoch beginnenden Prozess gegen den Erfurter Mediziner Mark S. weitere Aufklärung und geht von der Verwicklung bisher nicht bekannter Sportler in den Dopingskandal aus. "Ich sage es mal vorsichtig: Es kann und müsste mehr als das herauskommen, was wir jetzt wissen. Es sind sicherlich noch mehr Sportler involviert, das System wird größer gewesen sein", sagte der Heidelberger Jurist dem Sport-Informations-Dienst (SID).

Für Lehner sei klar, dass nicht nur die bisher bekannten 23 Sportler aus acht Ländern zu den Kunden von Mark S. zählten. Der Mediziner muss sich ab Mittwoch zusammen mit vier Mitangeklagten vor dem Landgericht München II verantworten, ihm droht eine langjährige Haftstrafe. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm regelmäßige Dopingpraktiken seit spätestens Ende 2011 und in einer unbekannten Vielzahl von Fällen vor.

Der Skandal war durch die Operation Aderlass bei der Nordischen Ski-WM im Februar 2019 in Seefeld aufgeflogen. Ausgelöst wurden die Ermittlungen durch den Kronzeugen Johannes Dürr, Lehner war im Verlauf der Affäre Anwalt des österreichischen Langläufers.

"Mich würde interessieren: Wie sind die Beschaffungslinien? Steckt noch jemand dahinter - vielleicht eine Dopingmafia - oder war Mark S. alleine? Gibt es große Namen? Für mich ist klar, dass es nicht nur die Sportler waren, die in den Ermittlungen aufgetaucht sind", betonte Lehner weiter: "Ich bin ja nicht naiv und habe meine Berufserfahrung. Bei so einer großen Maschine zur Blutaufbereitung, die von S. erworben wurde - das muss sich ja schon rein wirtschaftlich lohnen. Da müssen viel mehr Personen involviert gewesen sein."

Lehner erklärte, im anstehenden Prozess werde es vor allem auf das Verhalten der Angeklagten ankommen. Es könne für Mark S. nur darum gehen "günstig" aus der Sache rauszukommen. "Da kann man ihm nur von außen raten: 'Komm, lass die Hosen runter. Alles andere ist ein großer Nachteil für dich. Du musst niemanden mehr schützen. Du bist für dich selbst verantwortlich.'", sagte Lehner.

Köln (SID) - Der Sportrechtler Michael Lehner erhofft sich von dem am Mittwoch beginnenden Prozess gegen den Erfurter Mediziner Mark S. weitere Aufklärung und geht von der Verwicklung bisher nicht...
Bonn (SID) - NADA-Vorstand Lars Mortsiefer hat vor dem Start des Dopingprozesses gegen den Erfurter Mediziner Mark S. die große Bedeutung der juristischen Aufarbeitung betont. "Es ist ja eines der...
Köln (SID) - Skicrosser Daniel Bohnacker hat sich im Training einen Bänderriss im Daumen zugezogen und muss drei Wochen pausieren. Der 30-Jährige war bei einer Abfahrt am Stilfser Joch in Italien...
Köln (SID) - Die dreimalige Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch sieht im Rücktritt des Aushängeschildes Viktoria Rebensburg einen schweren Schlag für den alpinen Skisport in Deutschland. "Das reißt...
München (SID) - Der Auftakt des alpinen Skiwinters wird nun doch ohne Zuschauer stattfinden. Die Organisatoren der Weltcup-Rennen am 17. und 18. Oktober in Sölden/Österreich hatten zunächst eine...
Köln (SID) - Der internationale Skiverband FIS hat seinen 52. Kongress wegen der Corona-Pandemie erneut verschoben. Wie der Weltverband mitteilte, findet das für den 4. Oktober in Zürich geplante...
Königssee (SID) - Die Corona-Pandemie hat auch den Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) eingeholt. Die ursprünglich für den 5. Oktober geplante betriebliche Vereisung der Kunsteisbahn...
München (SID) - Präsident Gian Franco Kasper vom Internationalen Skiverband (FIS) hat den erfolgreichen Restart in der Fußball-Bundesliga als beispielgebend für die gesamte Welt des Sports gerühmt....
Düsseldorf (SID) - Rund 4000 Spitzen-Athleten müssen sich angesichts der Coronakrise zumindest keine Sorgen um ihre Unterstützung seitens der Deutschen Sporthilfe machen. "Die Förderung wird für den...
Köln (SID) - Der Deutsche Skiverband (DSV) hat im Zuge der Corona-Krise weitreichende Maßnahmen beschlossen und alle offiziellen internationalen Wettbewerbe in Deutschland bis Saisonende abgesagt....