Auch die Fuggerstädter müssen eine Geldstrafe zahlen
Quelle: SID
06.07.2022 18:44 Uhr
zur Diashow

DFB: Geldstrafen für Augsburg, Freiburg und Hannover

Köln (SID) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat die Bundesligisten FC Augsburg und SC Freiburg sowie den Zweitligisten Hannover 96 wegen des Abbrennens von Pyrotechnik durch Fans zu Geldstrafen verurteilt. Alle drei Vereine haben den Urteilen zugestimmt, die damit rechtskräftig sind.

Wie der DFB am Mittwoch bekannt gab, muss Augsburg insgesamt 20.625 Euro zahlen, von denen bis zu 6850 Euro für sicherheitstechnische oder infrastrukturelle Maßnahmen verwendet werden dürfen. Während des Bundesligaspiels gegen die SpVgg Greuther Fürth im Mai hatten Anhänger mindestens 22 pyrotechnische Gegenstände gezündet und damit für eine kurze Spielunterbrechung gesorgt.

1000 Euro werden für die Freiburger wegen eines Vorfalls im April beim Ligaspiel gegen den VfL Bochum fällig. Die höchste Strafe geht an Hannover, das 67.200 Euro zahlen muss. Während der Partie der Niedersachsen gegen den Karlsruher SC Ende April hatten Zuschauer der Niedersachsen mindestens 112 Pyro-Gegenstände gezündet.

Köln (SID) - Der einstige Fußball-Weltmeister Rudi Völler und DFB-Mannschaftsarzt Tim Meyer sind mit dem Ehrenpreis der Deutschen Fußball Liga (DFL) ausgezeichnet worden. Die DFL gab die Ehrung am...
Berlin (SID) - Die Fußballerinnen des deutschen U20-Nationalteams haben bei der WM in Costa Rica das Viertelfinale verpasst. Gegen Mexiko verlor das Team von Trainerin Kathrin Peter sein...
Frankfurt am Main (SID) - Keine drei Wochen nach dem EM-Finale in Wembley wird es für den ersten Frauen-Bundesligisten schon wieder ernst. Die Fußballerinnen von Eintracht Frankfurt geben am...
Köln (SID) - Die Deutsche Fußball Liga klärt auf ihrer Generalversammlung sämtliche Personalfragen. In Dortmund steht unter anderem Axel Hellmann, Vorstandssprecher von Eintracht Frankfurt, als...
Köln (SID) - RB Leipzigs Klubchef Oliver Mintzlaff hat Berichte über eine bereits erfolgte Einigung mit Max Eberl für den freien Posten des Sportdirektors beim Fußball-Bundesligisten zurückgewiesen....
Köln (SID) - Offensivspieler Jens Petter Hauge vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt wechselt auf Leihbasis bis zum Ende der laufenden Spielzeit zum belgischen Pokalsieger KAA Gent. Das...
Hannover (SID) - Punktsieg vor Gericht für Martin Kind: Der Geschäftsführer der Profiabteilung des Fußball-Zweitligisten Hannover 96 darf seinen Job per einstweiliger Verfügung vorerst weiter...
Mainz (SID) - Das nächste Nations-League-Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am 23. September gegen Tabellenführer Ungarn wird live im ZDF übertragen. Das gab der öffentlich-rechtliche...
Hamburg (SID) - Fußball-Zweitligist Hamburger SV hat Innenverteidiger Stephan Ambrosius bis zum Saisonende an Ligakonkurrent Karlsruher SC ausgeliehen. Wie die Hanseaten am Dienstag mitteilten, soll...
Sandhausen (SID) - Fußball-Zweitligist SV Sandhausen hat mit der Verpflichtung von Kemal Ademi seine Transferaktivitäten in diesem Sommer abgeschlossen. Wie die Kurpfälzer mitteilten, wurde mit dem...