Bob
Herren
16.01.2021 09:30 Uhr
St. Moritz
Francesco Friedrich 2er
02:11.92min
Nordische Kombination
Herren
16.01.2021 10:00 Uhr
Val di Fiemme
Deutschland I
35:11.90min
Ski Alpin
Damen
16.01.2021 11:00 Uhr
Kranjska Gora
Marta Bassino
02:11.90min
Rodeln
Herren
16.01.2021 12:30 Uhr
Oberhof
Steu, T. / Koller, L.
01:21.68min
Leyhe gewann im Februar sein erstes Weltcupspringen
Quelle: SID
03.04.2020 08:36 Uhr
zur Diashow

Leyhe: Umstellung zu Horngacher "hat gedauert"

Köln (SID) - Trotz seines im letzten Sprung erlittenen Kreuzbandrisses hat Skispringer Stephan Leyhe ein positives Fazit seiner bislang stärksten Saison gezogen. "Das war schon richtig toll. Es hat zwar holprig angefangen. Aber vor allem nach der Tournee bin ich in einen Rhythmus reingekommen – da wurde es Woche für Woche immer besser", sagte Leyhe dem Münchner Merkur (Freitagsausgabe).

Der Willinger gibt zu, dass die Umstellung zum neuen Bundestrainer Stefan Horngacher Zeit gebraucht habe. "Das ist ja oft so bei neuen Cheftrainern. Wir kannten den Steff zwar noch alle, aber wir hatten auch drei Jahre nicht mehr mit ihm trainiert", sagte Leyhe. Der Österreicher Horngacher war vor der Saison auf den zurückgetretenen Werner Schuster gefolgt. Vor seiner Zeit als polnischer Nationaltrainer war Horngacher Schusters Co-Trainer beim Deutschen Skiverband (DSV).

"Insgesamt hat es gedauert, bis wir verstanden haben, was der Steff meint. Dann haben wir uns aber auch stark entwickelt", sagte Leyhe. Der 28-Jährige hatte im Februar auf seiner Heimschanze in Willingen sein erstes Weltcupspringen gewonnen. Im Gesamtweltcup belegte er den sechsten Platz.

Eine Prognose für die kommende Saison will Leyhe nach seiner schweren Verletzung nicht abgeben. "Bei mir sind ja das vordere Kreuzband und die beiden Menisken kaputt gewesen. Da musst du davon ausgehen, dass es wenigstens neun Monate dauert. Aber ich setze mir bewusst kein konkretes Ziel", sagte Leyhe.

Köln (SID) - Die deutschen Skispringer haben beim Team-Weltcup in Zakopane einen vollkommen missglückten Tag erwischt. Bei dichtem Schneetreiben und böigem Wind im polnischen Wintersport-Mekka...
Köln (SID) - Der Skisprung-Weltcup der Männer wird in diesem Winter ein weiteres Mal Station in Zakopane machen. Das am 13. und 14. Februar geplante Springen in Peking war aufgrund der...
Köln (SID) - Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler (Siegsdorf) hat beim Weltcup im polnischen Zakopane mit einem guten Sprung in der Qualifikation überzeugt. Mit einem Satz auf 132,0 m landete...
Köln (SID) - Gute Nachricht in schweren Zeiten auch für die deutschen Skispringerinnen: Die Organisatoren im rumänischen Rasnov werden am 18. Februar einen zweiten Weltcup-Wettbewerb durchführen....
Köln (SID) - Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler (Siegsdorf) hat trotz einer erneut starken Leistung auch im zweiten Weltcup-Wettbewerb beim deutschen Heimspiel in Titisee-Neustadt seinen...
Köln (SID) - Der polnische Skispringer Kamil Stoch (33) hat am Samstag in Titisee-Neustadt seinen 39. Weltcup-Sieg gefeiert und dadurch mit seinem Landsmann Adam Malysz auf Platz drei der "ewigen"...
Köln (SID) - Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler hat müden DSV-Adlern beim Heim-Weltcup in Titisee-Neustadt die Bilanz gerettet. Der 29-Jährige aus Siegsdorf flog zwar als Vierter am Podest...
Köln (SID) - Nur wenige Tage nach seinem Erfolg bei der Vierschanzentournee hat Karl Geiger (Oberstdorf) beim Prolog des Weltcups in Titisee-Neustadt den elften Platz belegt. Der Tournee-Zweite...
Köln (SID) - Der Internationale Skiverband (FIS) hat die Qualifikation beim Weltcup in Titisee-Neustadt aufgrund der zu geringen Teilnehmerzahl abgesagt. 50 Springer hätten dort am Freitag an den...
Bischofshofen (SID) - Skisprung-Bundestrainer Stefan Horngacher hat keine Veränderungen in seinem Aufgebot für den Heim-Weltcup am Wochenende in Titisee-Neustadt vorgenommen. Wie der Deutsche...