Ski Alpin
Damen
25.01.2020 10:15 Uhr
Bansko
Elena Curtoni
01:29.31min
Ski Alpin
Herren
25.01.2020 11:30 Uhr
Kitzbühel
Matthias Mayer
01:55.59min
Ski Langlauf
Herren
25.01.2020 12:00 Uhr
Oberstdorf
Alexander Bolshunov
1:13:40.60h
Skispringen
Damen
25.01.2020 13:00 Uhr
Rasnov
Jacqueline Seifriedsberger
221,1Pts
Horngacher folgt als Bundestrainer auf Schuster
Quelle: SID
25.07.2019 16:10 Uhr
zur Diashow

Sommer-Grand-Prix: Debüt für Horngacher als Skisprung-Bundestrainer

Planegg (SID) - Für Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler und seine Teamkollegen beginnt am Wochenende offiziell die Ära nach Erfolgscoach Werner Schuster. Beim Auftakt im Sommer-Grand-Prix im polnischen Wisla am Samstag und Sonntag winkt erstmals Schusters Nachfolger Stefan Horngacher als neuer Bundestrainer die deutschen Springer von der Schanze. "Athleten und Trainerteam haben gut zusammengefunden. Mit den gezeigten Leistungen sind wir zufrieden", sagte der Österreicher Horngacher.

Der bisherige Nationaltrainer der Polen soll die Adler des Deutschen Skiverbandes (DSV) für die Heim-WM 2021 in Oberstdorf und die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking fitmachen. Horngacher steht angesichts der erfolgreichen Arbeit seines Landsmannes Schuster unter Druck. Schuster hatte seinen Vertrag nach elf Jahren nicht mehr verlängert, sechs Jahre lang bis 2016 war Horngacher sein Assistent.

Der neue Chef setzt im Team auf alte Stärken, nach dem Kreuzbandriss bei Olympiasieger Andreas Wellinger besonders auf Routinier Markus Eisenbichler, der in der vergangenen Saison zum Siegspringer geworden war. Bei der WM in Innsbruck hatte er im Einzel und im Team jeweils Gold gewonnen.

Der 28-Jährige aus Siegsdorf ist mit dem Start unter Horngacher zufrieden. "Mit der Umstellung im Trainerteam komme ich gut zurecht. Ich fühle mich wohl und denke, dass sich das Miteinander bisher sehr positiv entwickelt hat", sagte Eisenbichler, der auch sportlich auf dem richtig Weg zu sein scheint: "Meine Sprünge sind soweit stabil. Ich bin gespannt, ob die Form stimmt und der bisher eingeschlagene Weg der richtige ist."

Neben Markus Eisenbichler nominierte der DSV für Wisla auch die anderen Team-Weltmeister Richard Freitag (Aue), Karl Geiger (Oberstdorf) und Stephan Leyhe (Willingen) sowie Martin Hamann (Aue) und Constantin Schmid (Oberaudorf).

Köln (SID) - Dreifach-Weltmeister Markus Eisenbichler (Siegsdorf) und Richard Freitag (Aue) haben sich nach ihrer Weltcup-Pause mit soliden Leistungen im deutschen Skisprung-Team zurückgemeldet. In...
Köln (SID) - Dreifach-Weltmeister Markus Eisenbichler (Siegsdorf) und Richard Freitag (Aue) kehren beim Weltcup der Skispringer am Wochenende im polnischen Zakopane wieder ins deutsche Team zurück....
Hamburg (SID) - Die Angst vor einem Burnout-Rückfall hält den ehemaligen Vierschanzentournee-Sieger Sven Hannawald (45) davon ab, als Trainer im Skispringen zu arbeiten. Als Coach würde er sich...
Titisee-Neustadt (SID) - Skisprungstar Karl Geiger hat in Titisee-Neustadt die Führung im Gesamtweltcup erfolgreich verteidigt. Beim erneuten Sieg des polnischen Vierschanzentournee-Siegers Dawid...
Titisee-Neustadt (SID) - Skisprungstar Karl Geiger hat beim zweiten Weltcup-Wettbewerb in Titisee-Neustadt nach dem ersten Durchgang noch eine kleine Podestchance. Der 26-Jährige aus Oberstdorf, am...
Titisee-Neustadt (SID) - Skisprungstar Karl Geiger hat in Titisee-Neustadt seinen dritten Weltcup-Sieg in Folge verpasst und ist erstmals seit 18 Springen wieder außerhalb der Top 10 gelandet. Beim...
Zao (SID) - Die deutschen Skispringerinnen kommen weiter nur schwer in Fahrt. Beim Weltcup im japanischen Zao kamen die Weltmeisterinnen um Katharina Althaus im Teamwettbewerb nur auf den sechsten...
Köln (SID) - Am ersten Bundesliga-Samstag des neuen Jahres steigt der Herbstmeister ins Geschehen ein. RB Leipzig trifft beim Rückrunden-Auftakt im Topspiel ab 18.30 Uhr auf Aufsteiger Union Berlin....
Titisee-Neustadt (SID) - Der Vierschanzentournee-Dritte Karl Geiger hat zum Auftakt des Weltcup-Wochenendes in Titisee-Neustadt nach anfänglichen Schwierigkeiten eine solide Leistung gezeigt. Nach...
Köln (SID) - Skispringerin Katharina Althaus (Oberstdorf) hat beim ersten von zwei Weltcups im japanischen Zao ihre zweite Podestplatzierung des Winters verpasst. Die Olympia-Zweite, die nach dem...