Ski Langlauf
Damen
23.03.2019 14:15 Uhr
Weltcup Finale
Stina Nilsson
25:51.60min
Biathlon
Damen
23.03.2019 15:00 Uhr
Oslo
Anastasiya Kuzmina
28:25.90min
Ski Langlauf
Herren
23.03.2019 16:00 Uhr
Weltcup Finale
Johannes Høsflot Klæbo
36:10.90min
Biathlon
Herren
23.03.2019 17:15 Uhr
Oslo
Johannes Thingnes Bø
32:15.60min
Karl Geiger springt als bester Deutscher auf Rang sechs
Quelle: SID
10.02.2019 18:07 Uhr
zur Diashow

Skispringen: Geiger rettet als Sechster deutsche Bilanz - Stoch siegt

Lahti (SID) - Karl Geiger hat die deutschen Skispringer am vorletzten Wochenende vor der WM vor ihrem schlechtesten Ergebnis der Saison bewahrt. Beim überlegenen Sieg des Polen Kamil Stoch in Lahti rettete Geiger als Sechster die mäßige DSV-Bilanz, zweitbester DSV-Adler war Youngster Martin Hamann auf Rang 15. Andreas Wellinger verpasste genau ein Jahr nach seinem Olympiasieg sogar den zweiten Durchgang.

Geiger kletterte mit seinem starken zweiten Sprung auf 129,0 m noch vom 16. Rang nach vorne und verhinderte den ersten Saison-Wettkampf ohne deutsches Top-Ten-Ergebnis. "Ich wusste, dass noch etwas drin ist. Der erste Sprung war daneben, der zweite richtig gut. Ich bin glücklich, dass die Schritte in die richtige Richtung gehen. Wenn die Sprünge kommen, kommen sie richtig", sagte Geiger nach seinem ersten einstelligen Ergebnis des Jahres in der ARD.

Dahinter klaffte aber eine Lücke. "Bis auf Karl war das sehr, sehr ernüchternd, das muss man klar sagen. Jeder ist stark mit sich selbst beschäftigt. Das war sehr verkrampft", sagte Werner Schuster. Der Noch-Bundestrainer hatte am Samstag über Rang zwei im Teamwettkampf gejubelt, 24 Stunden später folgte im Abwesenheit des zuletzt starken Markus Eisenbichlers aber die kleine Ernüchterung.

Hinter Geiger (Oberstdorf), der schon im Teamspringen überragt hatte, holte Hamann (Aue) immerhin sein bestes Karriereergebnis. Stephan Leyhe (Willingen/16.) und Richard Freitag (Aue/19.) sammelten keine zwei Wochen vor der WM in Seefeld (19. Februar bis 3. März) ebenfalls Punkte, blieben aber hinter den Möglichkeiten zurück. Wellinger (Ruhpolding/32.) und Constantin Schmid (Oberaudorf/33.) gingen sogar leer aus.

Blendend in Form zeigte sich dagegen Olympiasieger Stoch bei seinem zweiten Sieg in Folge. Der Pole gewann mit Flügen auf 132,5 und 129,0 m mit 280,9 Punkten vor Vierschanzentournee-Gewinner Ryoyu Kobayashi (263,7). Dritter wurde der Norweger Robert Johansson (260,1).

Schon am Samstag hatte Geiger im Teamwettkampf geglänzt. Dem Oberstdorfer gelang in beiden Durchgängen der beste Flug der Konkurrenz, am Ende hätte es sogar fast zum Sieg gereicht. Der ging aber mit 953,6 Punkten an Österreich, die einstigen Seriensieger holten vor Deutschland (942,6) und Japan (929,5) ihren ersten Teamerfolg seit März 2017.

Zürich (SID) - Der Skisprung-Weltcup der Männer macht in der kommenden Saison gleich fünfmal Station in Deutschland. Wie der Weltverband FIS bekannt gab, werden am 15. und 16. Februar 2020 zwei...
Köln (SID) - Skisprung-Idol Martin Schmitt hat den neuen Bundestrainer Stefan Horngacher als "Ideallösung für den Deutschen Skiverband" bezeichnet. Der Österreicher bringe "das Gesamtpaket mit, das...
Köln (SID) - Stefan Horngacher wird neuer Bundestrainer der deutschen Skispringer. Wie der Deutsche Skiverband (DSV) am Mittwoch mitteilte, tritt der 49 Jahre alte Österreicher die Nachfolge seines...
Tschaikowski (SID) - Skispringerin Juliane Seyfarth (Ruhla) hat die erste Auflage der Blue-Bird-Tournee in Russland gewonnen. Der zweifachen Weltmeisterin reichte am Sonntag beim Weltcup-Finale in...
Planica (SID) - Der Japaner Ryoyu Kobayashi ist am Sonntag auf Planica mit 252,0 m bis auf anderthalb Meter an den Weltrekord des Österreichers Stefan Kraft herangeflogen. Damit schob er sich auf...
Planica (SID) - Der Wechsel von Stefan Horngacher zum Deutschen Skiverband (DSV) als neuer Skisprung-Bundestrainer steht kurz bevor. Horngacher teilte beim Weltcupfinale in Planica mit, dass er...
Planica (SID) - Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler hat beim emotionalen Abschied von Bundestrainer Werner Schuster trotz einer erneuten Podestplatzierung den Gewinn des Flug-Weltcups...
Tschaikowski (SID) - Die deutschen Skispringerinnen haben zum Auftakt des Weltcup-Finales im russischen Tschaikowski einen Doppelsieg gefeiert. Die zweifache Weltmeisterin Juliane Seyfarth (Ruhla)...
Planica (SID) - Die deutschen Skispringer um den erneut glänzend aufgelegten Markus Eisenbichler sind im letzten Mannschaftswettbewerb der Saison noch einmal auf das Podest geflogen. Beim...
Planica (SID) - Die deutschen Skispringer haben beim Weltcup-Finale in Planica noch Chancen auf ihren ersten Sieg in einem Mannschaftsfliegen seit 19 Jahren. Einen Tag nach dem Premierensieg von...