Ski Langlauf
Damen
23.03.2019 14:15 Uhr
Weltcup Finale
Stina Nilsson
25:51.60min
Biathlon
Damen
23.03.2019 15:00 Uhr
Oslo
Anastasiya Kuzmina
28:25.90min
Ski Langlauf
Herren
23.03.2019 16:00 Uhr
Weltcup Finale
Johannes Høsflot Klæbo
36:10.90min
Biathlon
Herren
23.03.2019 17:15 Uhr
Oslo
Johannes Thingnes Bø
32:15.60min
Skisprung-Ikone Matti Nykänen ist tot
Quelle: SID
04.02.2019 14:09 Uhr
zur Diashow

Finnlands Skisprung-Ikone Nykänen ist tot

Helsinki (SID) - Finnland trauert um Matti Nykänen. Der viermalige Skisprung-Olympiasieger starb in der Nacht zum Montag im Alter von 55 Jahren. "Matti Nykänen ist tot. Einer der größten Skispringer aller Zeiten, vielleicht der größte, ist nicht mehr da", sagte Sportdirektor Clas Brede Brathen vom finnischen Skisprungverband.

Die Todesursache ist noch unbekannt, vor einem Jahr war bei ihm Diabetes diagnostiziert worden. Der Finne hatte in den 1980er-Jahren seinen Sport dominiert. Allein bei den Winterspielen 1988 in Calgary gewann er drei Goldmedaillen, zudem triumphierte er 1984 in Sarajevo von der Großschanze.

"Matti war für das Skispringen, was Lionel Messi und Diego Maradona für den Fußball sind", sagte Brathen: "Er hat unseren Sport auf ein neues Level gebracht. Er war der Held, ein Idol für Generationen. Jeder wollte so springen wie Matti. Zu wissen, dass er gestorben ist, ist schockierend und traurig. Ruhe in Frieden, Matti."

Die Biografie von Nykänen, sechsmal Weltmeister und viermal Sieger des Gesamtweltcups, hatte nach seinem Karriereende eine tragische Wende genommen. Der Ausnahmesportler wurde wegen wiederholter häuslicher Gewalt und einer Messer-Attacke auf einen Freund verurteilt, außerdem prägten Alkoholexzesse, gescheiterte Ehen und Geldprobleme sein Leben.

An Nykänens Heimschanze in Lahti wurden die Fahnen am Montag auf halbmast gesetzt. Am nächsten Wochenende macht dort der Skisprung-Weltcup Station. "Wir werden Matti und sein Andenken an diesen Tagen ehren", teilten die Veranstalter mit.

Zürich (SID) - Der Skisprung-Weltcup der Männer macht in der kommenden Saison gleich fünfmal Station in Deutschland. Wie der Weltverband FIS bekannt gab, werden am 15. und 16. Februar 2020 zwei...
Köln (SID) - Skisprung-Idol Martin Schmitt hat den neuen Bundestrainer Stefan Horngacher als "Ideallösung für den Deutschen Skiverband" bezeichnet. Der Österreicher bringe "das Gesamtpaket mit, das...
Köln (SID) - Stefan Horngacher wird neuer Bundestrainer der deutschen Skispringer. Wie der Deutsche Skiverband (DSV) am Mittwoch mitteilte, tritt der 49 Jahre alte Österreicher die Nachfolge seines...
Tschaikowski (SID) - Skispringerin Juliane Seyfarth (Ruhla) hat die erste Auflage der Blue-Bird-Tournee in Russland gewonnen. Der zweifachen Weltmeisterin reichte am Sonntag beim Weltcup-Finale in...
Planica (SID) - Der Japaner Ryoyu Kobayashi ist am Sonntag auf Planica mit 252,0 m bis auf anderthalb Meter an den Weltrekord des Österreichers Stefan Kraft herangeflogen. Damit schob er sich auf...
Planica (SID) - Der Wechsel von Stefan Horngacher zum Deutschen Skiverband (DSV) als neuer Skisprung-Bundestrainer steht kurz bevor. Horngacher teilte beim Weltcupfinale in Planica mit, dass er...
Planica (SID) - Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler hat beim emotionalen Abschied von Bundestrainer Werner Schuster trotz einer erneuten Podestplatzierung den Gewinn des Flug-Weltcups...
Tschaikowski (SID) - Die deutschen Skispringerinnen haben zum Auftakt des Weltcup-Finales im russischen Tschaikowski einen Doppelsieg gefeiert. Die zweifache Weltmeisterin Juliane Seyfarth (Ruhla)...
Planica (SID) - Die deutschen Skispringer um den erneut glänzend aufgelegten Markus Eisenbichler sind im letzten Mannschaftswettbewerb der Saison noch einmal auf das Podest geflogen. Beim...
Planica (SID) - Die deutschen Skispringer haben beim Weltcup-Finale in Planica noch Chancen auf ihren ersten Sieg in einem Mannschaftsfliegen seit 19 Jahren. Einen Tag nach dem Premierensieg von...