Ski Langlauf
Damen
23.03.2019 14:15 Uhr
Weltcup Finale
Stina Nilsson
25:51.60min
Biathlon
Damen
23.03.2019 15:00 Uhr
Oslo
Anastasiya Kuzmina
28:25.90min
Ski Langlauf
Herren
23.03.2019 16:00 Uhr
Weltcup Finale
Johannes Høsflot Klæbo
36:10.90min
Biathlon
Herren
23.03.2019 17:15 Uhr
Oslo
Johannes Thingnes Bø
32:15.60min
Skisprung-Ikone Matti Nykänen ist tot
Quelle: SID
04.02.2019 14:09 Uhr
zur Diashow

Finnlands Skisprung-Ikone Nykänen ist tot

Helsinki (SID) - Finnland trauert um Matti Nykänen. Der viermalige Skisprung-Olympiasieger starb in der Nacht zum Montag im Alter von 55 Jahren. "Matti Nykänen ist tot. Einer der größten Skispringer aller Zeiten, vielleicht der größte, ist nicht mehr da", sagte Sportdirektor Clas Brede Brathen vom finnischen Skisprungverband.

Die Todesursache ist noch unbekannt, vor einem Jahr war bei ihm Diabetes diagnostiziert worden. Der Finne hatte in den 1980er-Jahren seinen Sport dominiert. Allein bei den Winterspielen 1988 in Calgary gewann er drei Goldmedaillen, zudem triumphierte er 1984 in Sarajevo von der Großschanze.

"Matti war für das Skispringen, was Lionel Messi und Diego Maradona für den Fußball sind", sagte Brathen: "Er hat unseren Sport auf ein neues Level gebracht. Er war der Held, ein Idol für Generationen. Jeder wollte so springen wie Matti. Zu wissen, dass er gestorben ist, ist schockierend und traurig. Ruhe in Frieden, Matti."

Die Biografie von Nykänen, sechsmal Weltmeister und viermal Sieger des Gesamtweltcups, hatte nach seinem Karriereende eine tragische Wende genommen. Der Ausnahmesportler wurde wegen wiederholter häuslicher Gewalt und einer Messer-Attacke auf einen Freund verurteilt, außerdem prägten Alkoholexzesse, gescheiterte Ehen und Geldprobleme sein Leben.

An Nykänens Heimschanze in Lahti wurden die Fahnen am Montag auf halbmast gesetzt. Am nächsten Wochenende macht dort der Skisprung-Weltcup Station. "Wir werden Matti und sein Andenken an diesen Tagen ehren", teilten die Veranstalter mit.

Hinterzarten (SID) - Skisprung-Teamweltmeister Karl Geiger (Oberstdorf) hat dem neuen Bundestrainer Stefan Horngacher den ersten Sieg in einem Einzelspringen beschert. Der 26-Jährige gewann beim...
Hinterzarten (SID) - Skisprung-Idol Martin Schmitt arbeitet künftig im neu formierten Trainerstab des Deutschen Skiverbandes (DSV). "Ich bin jetzt für die Nachwuchsathleten im DSV zuständig....
Köln (SID) - Der norwegische Skispringer Anders Fannemel hat sich beim Training zum Auftakt des Sommer-Grand-Prix im polnischen Wisla eine schwere Knieverletzung zugezogen und fällt damit für den...
Wisla (SID) - Die deutschen Skispringer haben zum Auftakt der Sommersaison beim Debüt des neuen Bundestrainers Stefan Horngacher in Wisla/Polen das Podium knapp verpasst und den vierten Platz...
Wisla (SID) - Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler (Siegsdorf) ist beim Debüt des neuen Nationaltrainers Stefan Horngacher knapp am Podium vorbeigeflogen. Der 28-Jährige wurde beim...
Planegg (SID) - Für Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler und seine Teamkollegen beginnt am Wochenende offiziell die Ära nach Erfolgscoach Werner Schuster. Beim Auftakt im Sommer-Grand-Prix im...
Köln (SID) - Der frühere Skiflug-Mannschaftsweltmeister Björn Einar Romören (Norwegen) ist an Krebs erkrankt. Das machte der 38-Jährige am Dienstag in seiner Heimat öffentlich. Aktuell befindet sich...
Rasnov (SID) - Der Skisprung-Weltcup der Männer gastiert im kommenden Winter erstmals in Rumänien. Die Kleinstadt Rasnov richtet die Wettbewerbe am 21. und 22. Februar 2020 aus, für die ursprünglich...
Köln (SID) - Skisprung-Olympiasieger Andreas Wank beendet seine Karriere. Der 31-Jährige wird am 27. Juli beim Sommer-Grand-Prix im heimischen Hinterzarten einen letzten Wettkampf bestreiten und...
Stams (SID) - Skisprung-Olympiasiegerin Carina Vogt (Degenfeld) hat sich im Training einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zugezogen und fällt für den kommenden Weltcup-Winter aus....