Nordische Kombination
Herren
25.03.2018 10:00 Uhr
Schonach
Akito Watabe
34:48.10min
Skispringen
Herren
25.03.2018 10:00 Uhr
Planica
Kamil Stoch
455,6Pts
Biathlon
Herren
25.03.2018 14:00 Uhr
Tyumen
Maxim Tsvetkov
37:37.30min
Skispringen
Damen
25.03.2018 14:15 Uhr
Oberstdorf
Sara Takanashi
250,4Pts
Laut Hannawald geht es für die DSV-Adler hoch hinaus
Quelle: SID
05.12.2017 12:57 Uhr
zur Diashow

Hannawald glaubt an deutschen Tournee-Sieg: "Müsste mit dem Teufel zugehen"

Köln (SID) - Der frühere Skisprung-Star Sven Hannawald glaubt angesichts des Höhenflugs der DSV-Adler an den ersten deutschen Gesamtsieg bei der Vierschanzentournee seit seinem legendären "Grand Slam" vor 16 Jahren. "Wenn man die herausragende Situation hat, dass gleich drei Athleten auf Siegniveau springen, müsste es mit dem Teufel zugehen, wenn es in diesem Jahr nicht klappt", sagte der 43-Jährige bei Eurosport.

Andreas Wellinger, Richard Freitag und Markus Eisenbichler hatten am Sonntag in Nischni Tagil die Ränge eins, zwei und vier belegt, im Gesamtweltcup führt Freitag vor Wellinger. "Ich hoffe, dass ihnen bis zur Tournee nicht die Puste ausgeht, aber davon gehe ich nicht aus. Es ist an der Zeit, dass endlich mal wieder ein Deutscher die Tournee gewinnt", sagte Hannawald, der den Österreicher Stefan Kraft als schärfsten Konkurrenten sieht.

Hannawald hatte 2001/02 als bislang einziger Skispringer alle vier Wettbewerbe der Tournee in einem Winter gewonnen. Seither schafften es aus deutscher Sicht nur noch Hannawald selbst (Zweiter 2002/2003), Michael Neumayer (Dritter 2007/2008) und Severin Freund (Zweiter 2015/2016) auf das Tournee-Podest. 

Die Vierschanzentournee beginnt am 30. Dezember traditionell in Oberstdorf (30. Dezember). Anschließend folgen die Stationen in Garmisch-Partenkirchen (1. Januar), Innsbruck (4. Januar) und Bischofshofen (6. Januar).

Bern (SID) - Der vierfache Skisprung-Olympiasieger Simon Ammann aus der Schweiz setzt seine Karriere fort. "Ich verspüre immer noch große Motivation und Freude, um hart an den Details zu arbeiten,...
Wien (SID) - Österreichs Skisprung-Unglücksrabe Thomas Diethart hat nach einer ganzen Serie übler Bruchlandungen einen Schlussstrich gezogen und seine Karriere für beendet erklärt. "Das war's. Ich...
Innsbruck (SID) - Ex-Weltmeister Andreas Felder wird neuer Skisprung-Cheftrainer in Österreich. Der 56-Jährige löst Heinz Kuttin ab, der nach einer enttäuschenden Saison seinen Rücktritt erklärt...
Zürich (SID) - Die weltweiten Top-Skispringerinnen um die Olympiazweite Katharina Althaus (Oberstdorf) und Sotschi-Olympiasiegerin Carina Vogt (Degenfeld) haben mit ihrer Forderung nach einer...
Innsbruck (SID) - Nach einer enttäuschenden Saison ist Österreichs Skisprung-Cheftrainer Heinz Kuttin zurückgetreten. Das teilte Peter Schröcksnadel, Präsident des Österreichischen Skiverbands...
Oberstdorf (SID) - Die Skisprung-Olympiazweite Katharina Althaus hat ausgerechnet beim Weltcupfinale im heimischen Oberstdorf ihre beiden schlechtesten Saisonergebnisse kassiert. Die 21 Jahre alte...
Planica (SID) - Die deutschen Skispringer haben im letzten Wettbewerb einer langen Saison das Podest klar verpasst. Beim Weltcup-Finale auf der Flugschanze im slowenischen Planica kam Richard...
Planica (SID) - Ein ganz starker Richard Freitag hat die deutschen Skispringer beim letzten Mannschafts-Wettbewerb des Weltcup-Winters auf das Podest geführt. Beim Skifliegen in Planica mussten sich...
Planica (SID) - Die deutschen Skispringer liegen beim letzten Mannschafts-Wettbewerb des Weltcup-Winters auf Podestkurs. Nach dem ersten Durchgang beim Skifliegen in Planica sind die DSV-Adler...
Planica (SID) - Richard Freitag hat beim Skifliegen in Planica das Podest zwar verpasst, dennoch den zweiten Platz im Gesamtweltcup perfekt gemacht. Im vorletzten Einzelwettkampf der Saison kam der...