Skispringen
Damen
28.03.2021 05:00 Uhr
Chaikovsky
Österreich
Skispringen
Damen
28.03.2021 08:00 Uhr
Chaikovsky
Marita Kramer
Skispringen
Herren
28.03.2021 09:00 Uhr
Planica
Deutschland
Skispringen
Herren
28.03.2021 10:30 Uhr
Planica
Karl Geiger
Alexander Bolschunow gewinnt das 15-km-Massenstartrennen
Quelle: SID
13.03.2021 18:57 Uhr
zur Diashow

Weltcup-Finale: Skilangläuferin Gimmler starke Vierte

Köln (SID) - Skilangläuferin Laura Gimmler (Oberstdorf) hat beim Weltcup-Finale im Engadin/Schweiz für ein echtes Highlight gesorgt. Die 27-Jährige wurde beim Massenstartrennen im klassischen Stil über 10 km starke Vierte, es war ihr bislang bestes Weltcup-Ergebnis. Katharina Hennig (Oberwiesenthal) als Sechste und Victoria Carl (Zella-Mehlis) als Zehnte waren ebenfalls schnell unterwegs. 

"Kann mich mal bitte jemand kneifen?", schrieb Gimmler auf Instagram: "Ein vierter Platz, der sich anfühlt wie ein Podium." Im ZDF ergänzte sie: "Schade, dass die Saison jetzt vorbei ist. Die Maschine läuft jetzt. Heute habe ich gar keine Ermüdung verspürt."

Die Russin Julia Stupak gewann am Samstag in 25:13,3 Minuten, Gimmlers Rückstand betrug im Ziel 16,4 Sekunden. Gesamtweltcupsiegerin Jessie Diggins (USA) wurde Fünfte. Topfavoritin Therese Johaug (Norwegen), die zuletzt bei der WM vier Goldmedaillen holte, konnte wegen einer Entzündung am Handgelenk nicht antreten.

Hennig war nach dem starken deutschen Ergebnis "sehr stolz auf das Team, insbesondere auf Laura. Ich bin wirklich happy, es war ein hartes Rennen", sagte die 24-Jährige. Bundestrainer Peter Schlickenrieder ergänzte zufrieden: "Ich freue mich riesig. Ich hätte mir natürlich gewünscht, dass wir es letzte Woche bei der WM geschafft hätten. Aber lieber jetzt als nie."

Zuvor hatte bei den Männern der Russe Alexander Bolschunow überlegen gewonnen. Der Skiathlon-Weltmeister hatte im 15-km-Massenstartrennen nach einer Laufzeit von 34:07,1 Minuten 18,4 Sekunden Vorsprung auf seinen norwegischen Rivalen Johannes Hösflot Kläbo, Dritter wurde dessen Landsmann Paal Golberg (+18,9).

Topstar Kläbo konnte sich nicht für die WM-Enttäuschung revanchieren. In Oberstdorf war der 24-Jährige nach dem Gewinn seiner vermeintlich vierten Goldmedaille disqualifiziert worden, weil er nach 50 km auf der Zielgeraden Bolschunow die Vorfahrt genommen hatte. Der Russe stand schon vor dem Abschluss im Engadin als Gesamtweltcupsieger fest.

Sebastian Eisenlauer (Sonthofen) belegte an seinem 31. Geburtstag als bester deutscher Teilnehmer den 29. Platz. Er lag 1:11,9 Minuten hinter Bolschunow.

Das Weltcup-Finale sollte zunächst vom 19. bis 21. März in Peking stattfinden, nach der China-Absage sprang Lillehammer ein. Da später aber alle Termine in Norwegen wegen der Einreisebeschränkungen gecancelt werden mussten, ging es ins Engadin. Dort stehen am Sonntag zum Abschluss Verfolger über 30 (Frauen) und 50 km (Männer) im freien Stil an.

Köln (SID) - Olympiasieger Anders Aukland hat im "Kilometerkrieg" der Langlaufszene zurückgeschlagen und einen schier übermenschlichen Rekord aufgestellt. Der 48 Jahre alte Norweger legte in der...
Köln (SID) - Beim ersten Versuch brach Eirik Asdöl noch völlig entkräftet zusammen und war danach für einige Zeit auf einem Auge blind, jetzt hat der Norweger sein Ziel doch noch erreicht: Mit 476...
München (SID) - Die 90 Kilometer auf den Loipen von Sälen nach Mora, bergauf und bergab quer durch atemberaubende schwedische Landschaften, sind der Traum vieler Skilangläufer. Seit 99 Jahren findet...
Köln (SID) - Die Skilangläuferinnen Laura Gimmler und Pia Fink haben am letzten Weltcup-Wochenende der Saison mit den besten Ergebnissen ihrer Karriere geglänzt. Die 27 Jahre alte Gimmler...
Köln (SID) - Skilangläuferin Laura Gimmler (Oberstdorf) hat beim Weltcup-Finale im Engadin/Schweiz für ein echtes Highlight gesorgt. Die 27-Jährige wurde beim Massenstartrennen im klassischen Stil...
Köln (SID) - Skilanglaufstar Johannes Hösflot Kläbo und der norwegische Verband werden nicht weiter gegen die Disqualifikation des 24-Jährigen beim WM-Rennen über 50 km vorgehen. Er habe den Verband...
Oberstdorf (SID) - Norwegens Skilanglauf-Topstar Johannes Hösflot Kläbo ist eine Stunde nach dem Gewinn seiner vermeintlich vierten Gold-Medaille bei der WM in Oberstdorf disqualifiziert worden. Der...
München (SID) - Langlauf-"Königin" Marit Björgen hat sich nach dreijähriger Wettkampfpause eindrucksvoll zurückgemeldet. Die erfolgreichste Winterolympionikin der Geschichte belegte beim...
Oberstdorf (SID) - Therese Johaug hat sich mit einer historischen Vorstellung zur WM-Königin von Oberstdorf gekrönt und bei ihrem vierten Start bei den Nordischen Titelkämpfen im Allgäu das vierte...
Oberstdorf (SID) - Norwegens Skilangläufer haben bei der WM in Oberstdorf zum elften Mal in Folge Gold in der 4x10-km-Staffel gewonnen. Das Quartett um Topstar Johannes Hösflot Kläbo setzte sich bei...