Ski Alpin
Damen
24.10.2020 00:00 Uhr
Sölden
Ski Alpin
Herren
25.10.2020 00:00 Uhr
Sölden
Ski Alpin
Herren
14.11.2020 00:00 Uhr
Lech
Ski Alpin
Damen
14.11.2020 00:00 Uhr
Lech
Hennig feiert ihre erste Weltcup-Podiums-Platzierung
Quelle: SID
03.01.2020 20:00 Uhr
zur Diashow

Tour de Ski: Hennig feiert erstes Weltcup-Podium

Köln (SID) - Skilangläuferin Katharina Hennig (Oberwiesenthal) hat sich auf der fünften Etappe der Tour de Ski in Val di Fiemme/Italien in überragender Form präsentiert und ihren ersten Podestplatz in einem Einzelweltcup geholt. Die 23-Jährige wurde im Massenstartrennen über 10 km in der klassischen Technik nach einer couragierten Vorstellung Dritte. Im Schlussspurt musste sich Hennig nur der Norwegerin Astrid Uhrenholdt Jacobsen und der Schwedin Ebba Andersson geschlagen geben.

Es war der erste Podestplatz für eine deutsche Läuferin in einem Distanzrennen seit dem dritten Rang von Stefanie Böhler am 23. Januar 2015 im russischen Rybinsk. "Ich bin völlig sprachlos, ich weiß nicht, was ich sagen soll. Ich habe bis zur letzten Runde nicht daran geglaubt", sagte eine überglückliche Hennig im ZDF. In der Tourwertung verbesserte sie sich auf den achten Platz.

Von Beginn an lief sie in der Spitzengruppe, die sich etwa zwei Kilometer vor dem Ziel auf nur noch fünf Läuferinnen reduzierte. Vor der letzten Steigung übernahm Hennig die Initiative und verschärfte das Tempo, dem selbst die Gesamtführende Therese Johaug aus Norwegen nicht folgen konnte. Die Dreifach-Weltmeisterin von Seefeld 2019 wurde nur Vierte.

Teamchef Peter Schlickenrieder war von der Leistung seiner Vorläuferin begeistert, aber wenig überrascht. "Es hatte sich ja durchaus angedeutet durch die zwei Top-10-Plätze zuletzt und ihre aktive Renngestaltung", sagte er im ZDF. "Heute hat sie wieder eine aktive Renngestaltung gezeigt, sie hat das Rennen bestimmt. Daher ist es keine Sensation. Es ist ein sehr gutes Ergebnis, aber es ist ihr nicht in den Schoß gefallen", sagte er weiter.

Teamkollegin Victoria Carl (Zella-Mehlis) stieg dagegen am Freitag verletzungsbedingt aus der Tour de Ski aus. Die 24-Jährige hatte sich bei einem Sturz am Ellbogen verletzt, das Rennen beendete sie dennoch auf Platz 18.

Bei den Männern konnte Lucas Bögl (Gaißach) nicht an seine zuletzt starken Leistungen von Toblach anknüpfen und holte über 15 km nur den 32. Platz. Bester Deutscher war Sebastian Eisenlauer aus Sonthofen auf dem 29. Rang.

Oslo (SID) - Norwegens Skilanglauf-Idol Petter Northug steckt einmal mehr in großen Schwierigkeiten. Der Rekordweltmeister und Doppel-Olympiasieger von Vancouver gab auf Facebook zu, dass die...
Köln (SID) - Der frühere österreichische Skilanglauf-Trainer Walter Mayer (63) ist nach den Ermittlungen im Rahmen der Operation Aderlass vor dem Innsbrucker Landgericht zu einer 15-monatigen...
Köln (SID) - Thronfolgerin Therese Johaug hat Langlauf-Königin Marit Björgen bei deren Comeback-Versuch einen Dämpfer unter Freundinnen verpasst. "Sie hat mir die Grenzen aufgezeigt", berichtete...
Köln (SID) - Der traditionsreiche Boston-Marathon ist aufgrund der unvorhersehbaren Corona-Pandemie erstmals in seiner 124-jährigen Geschichte abgesagt worden. Das gaben die Veranstalter am...
Köln (SID) - Langlauf-Königin Marit Björgen kehrt überraschend in die Loipe zurück. Die Norwegerin plant im biblischen Sportlerinnen-Alter von 40 Jahren ein Comeback und will im kommenden Frühjahr...
München (SID) - Der zweimalige Olympiasieger Martin Johnsrud Sundby verliert nach zwölf Jahren seinen Platz in der norwegischen Langlauf-Nationalmannschaft. "Das ist ein unglaublich seltsames...
Köln (SID) - Der für Dienstag geplante Skilanglauf-Weltcup in Minneapolis (USA) sowie das Weltcup-Finale am folgenden Wochenende im kanadischen Canmore sind aufgrund der Coronakrise abgesagt worden....
Köln (SID) - Die Coronakrise beeinflusst auch das Weltcup-Finale der Skilangläufer. Die führende Loipen-Nation Norwegen teilte mit, keine Mannschaft zu den abschließenden Rennen in Kanada und den...
Köln (SID) - Norwegens Star-Skilangläuferin Therese Johaug hat zum insgesamt dritten Mal und zum ersten Mal nach ihrer Dopingsperre den Gesamtweltcup gewonnen, beim traditionellen Langstreckenrennen...
Köln (SID) - Die deutschen Skilangläuferinnen haben sich in starker Verfassung im Weltcup zurückgemeldet und in der 4x5-km-Staffel Platz fünf belegt. Das Quartett des Deutschen Skiverbandes (DSV)...