Ski Alpin
Damen
24.10.2020 00:00 Uhr
Sölden
Ski Alpin
Herren
25.10.2020 00:00 Uhr
Sölden
Ski Alpin
Herren
14.11.2020 00:00 Uhr
Lech
Ski Alpin
Damen
14.11.2020 00:00 Uhr
Lech
Skilangläufer Max Hauke hat Eigenblutdoping betrieben
Quelle: SID
23.07.2019 13:55 Uhr
zur Diashow

Doping: Langläufer Baldauf und Hauke für vier Jahre gesperrt

Graz (SID) - Die ehemaligen Skilangläufer Max Hauke und Dominik Baldauf sind fünf Monate nach dem Dopingskandal bei der WM in Seefeld für jeweils vier Jahre gesperrt worden. Das teilte die Österreichische Anti-Doping Rechtskommission (ÖADR) mit. Die Sperren gelten rückwirkend ab dem 1. März und enden am 28. Februar 2023. Beide Österreicher hatten gestanden, Eigenblutdoping betrieben zu haben.

Hauke war in Seefeld mit einer Bluttransfusion im Arm ertappt worden, ein Video davon gelangte über soziale Netzwerke an die Öffentlichkeit. Auch Baldauf hatte sich vom Erfurter Sportarzt Mark S. behandeln lassen. Beide hatten bereits erklärt, ein neues Leben beginnen zu wollen.

Laut Urteil hatten sowohl Hauke (26) als auch Baldauf (27) ab April 2016 "Blutabnahmen zum Zwecke der Lagerung und späteren Reinfundierung des Erythrozytenkonzentrats" an sich vornehmen lassen und bis Februar 2019 "eine größere Anzahl Abnahmen und Reinfundierungen von Vollblut" erhalten. Bei Hauke sei letztmals während der WM eine Eigenblutinfusion im Umfang von 100ml erfolgt, bei Baldauf sogar von 800 ml. Hauke habe zudem von 2017 bis 2019 Wachstumshormone erworben und konsumiert.

Beiden Sportlern wurden zudem alle ab dem 1. April 2016 erzielten Ergebnisse gestrichen. Sämtliche erlangten Titel, Medaillen, Preise, Start- und Preisgelder wurden aberkannt.

Hauke hatte zuletzt in Betracht gezogen, ein Medizinstudium zu absolvieren. Baldauf will trotz aller Vorkommnisse zur Polizei.

Oslo (SID) - Norwegens Skilanglauf-Idol Petter Northug steckt einmal mehr in großen Schwierigkeiten. Der Rekordweltmeister und Doppel-Olympiasieger von Vancouver gab auf Facebook zu, dass die...
Köln (SID) - Der frühere österreichische Skilanglauf-Trainer Walter Mayer (63) ist nach den Ermittlungen im Rahmen der Operation Aderlass vor dem Innsbrucker Landgericht zu einer 15-monatigen...
Köln (SID) - Thronfolgerin Therese Johaug hat Langlauf-Königin Marit Björgen bei deren Comeback-Versuch einen Dämpfer unter Freundinnen verpasst. "Sie hat mir die Grenzen aufgezeigt", berichtete...
Köln (SID) - Der traditionsreiche Boston-Marathon ist aufgrund der unvorhersehbaren Corona-Pandemie erstmals in seiner 124-jährigen Geschichte abgesagt worden. Das gaben die Veranstalter am...
Köln (SID) - Langlauf-Königin Marit Björgen kehrt überraschend in die Loipe zurück. Die Norwegerin plant im biblischen Sportlerinnen-Alter von 40 Jahren ein Comeback und will im kommenden Frühjahr...
München (SID) - Der zweimalige Olympiasieger Martin Johnsrud Sundby verliert nach zwölf Jahren seinen Platz in der norwegischen Langlauf-Nationalmannschaft. "Das ist ein unglaublich seltsames...
Köln (SID) - Der für Dienstag geplante Skilanglauf-Weltcup in Minneapolis (USA) sowie das Weltcup-Finale am folgenden Wochenende im kanadischen Canmore sind aufgrund der Coronakrise abgesagt worden....
Köln (SID) - Die Coronakrise beeinflusst auch das Weltcup-Finale der Skilangläufer. Die führende Loipen-Nation Norwegen teilte mit, keine Mannschaft zu den abschließenden Rennen in Kanada und den...
Köln (SID) - Norwegens Star-Skilangläuferin Therese Johaug hat zum insgesamt dritten Mal und zum ersten Mal nach ihrer Dopingsperre den Gesamtweltcup gewonnen, beim traditionellen Langstreckenrennen...
Köln (SID) - Die deutschen Skilangläuferinnen haben sich in starker Verfassung im Weltcup zurückgemeldet und in der 4x5-km-Staffel Platz fünf belegt. Das Quartett des Deutschen Skiverbandes (DSV)...