Ski Alpin
Damen
23.11.2019 10:15 Uhr
Levi
Skispringen
Herren
23.11.2019 16:00 Uhr
Wisla
Ski Alpin
Herren
24.11.2019 10:15 Uhr
Levi
Skispringen
Herren
24.11.2019 11:30 Uhr
Wisla
Pia Fink als 33. beste Deutsche in Falun/Schweden
Quelle: SID
16.03.2019 16:19 Uhr
zur Diashow

Deutsche Langläufer erleben Sprint-Debakel in Falun

Falun (SID) - Die deutschen Skilangläuferinnen haben zum Auftakt des vorletzten Weltcups der Saison ein Debakel erlebt. Im schwedischen Falun schieden alle DSV-Starterinnen in der Qualifikation zum Freistilsprint aus, selbst Spurtspezialistin Sandra Ringwald (Schonach) war chancenlos. 

Olympiasiegerin Stina Nilsson feierte in Falun einen Heimsieg, bei den Männern setzte sich der Norweger Johannes Hösflot Kläbo durch und festigte seine Führung im Gesamtweltcup. 

Beste Deutsche auf der WM-Strecke von 2015 war Pia Fink (Bremelau), die als 33. unter 62 Läuferinnen die K.o.-Runde der besten 30 noch am knappsten verpasste. Der 23-Jährigen fehlten 27 Hundertstel zum ersten Weltcup-Viertelfinale ihrer Karriere.

Ringwald, Mitte Februar noch Sprint-Zweite im italienischen Cogne, lag nach 1,4 km als 44. stolze 14,91 Sekunden hinter Prologsiegerin Maja Dahlqvist aus Schweden (2:55,00 Minuten). Laura Gimmler (Oberstdorf), am Dienstag in Drammen noch im Halbfinale, kam auf Platz 45. Auch Anne Winkler (Sayda) als 50. und Nadine Hermann (Bochau) als 56. verpassten das Viertelfinale deutlich.  

Bei den Männern schied Sebastian Eisenlauer (Sonthofen), einziger deutscher Starter, als 34. ebenfalls in der Qualifikation aus.

Berlin (SID) - Der ehemalige Skilangläufer Johannes Dürr muss sich vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft Innsbruck hat gegen den Österreicher unter anderem wegen gewerbsmäßigen, schweren...
Köln (SID) - Die ehemalige Skilanglauf-Königin Marit Björgen bangt aufgrund des Klimawandels um den Fortbestand ihres Sports. "Ich möchte, dass der Langlaufsport lebt. Aber ich bin um seine Zukunft...
Köln (SID) - Die Innsbrucker Staatsanwaltschaft hat im Rahmen der durch die "Operation Aderlass" initiierten Strafverfolgung Anklage gegen einen weiteren österreichischen Athleten erhoben....
Köln (SID) - Der österreichische Skilangläufer Johannes Dürr ist als Wiederholungstäter auf Lebenszeit wegen Dopings gesperrt worden. Dies gab die Österreichische Anti-Doping Rechtskommission am...
Bonn (SID) - Das Internationale Paralympische Komitee (IPC) hat die russische Para-Skilangläuferin Nadeschda Fedorowa wegen Dopings für vier Jahre gesperrt. Der Teilnehmerin der Paralympics im...
Köln (SID) - Norwegens Skilanglaufstar Therese Johaug liebäugelt nach ihrem nationalen Meistertitel über 10.000 m mit einem Start bei der Leichtathletik-EM 2020 in Paris (26. bis 30. August). "Es...
Graz (SID) - Die ehemaligen Skilangläufer Max Hauke und Dominik Baldauf sind fünf Monate nach dem Dopingskandal bei der WM in Seefeld für jeweils vier Jahre gesperrt worden. Das teilte die...
Köln (SID) - Dopingsünder und Kronzeuge Johannes Dürr hat im Zuge der Ermittlungen auch Österreichs früheren Skilanglauf-Trainer Gerald Heigl schwer belastet. Nach Informationen der...
Köln (SID) - Umbruch bei den deutschen Skilangläuferinnen: Sandra Ringwald (Schonach), Stefanie Böhler (Ibach) und Elisabeth Schicho (Schliersee) haben allesamt ihre Karrieren beendet. Dies teilte...
Québec (SID) - Der norwegische Skilangläufer Johannes Hösflot Kläbo und seine Landsfrau Ingvild Flugstad Östberg sind die Gesamtweltcup-Sieger der Saison 2018/19. Der 22 Jahre alte Kläbo gewann am...