Ski Alpin
Damen
13.11.2020 17:00 Uhr
Lech
Ski Alpin
Herren
14.11.2020 17:00 Uhr
Lech
Ski Alpin
Damen
21.11.2020 10:15 Uhr
Levi
Skispringen
Herren
21.11.2020 16:00 Uhr
Wisla
Keine Sperren mehr gegen die russischen Ahtletinnen
Quelle: SID
24.09.2020 17:29 Uhr
zur Diashow

CAS hebt lebenslange Olympiasperren gegen russische Biathletinnen auf

Köln (SID) - Der internationale Sportgerichtshof CAS hat die vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) verhängten lebenslangen Olympiasperren gegen die russischen Biathletinnen Olga Wiluchina, Jana Romanowa und Olga Saizewa aufgehoben. Darüber hinaus dürfen Wiluchina und Romanowa ihre bei den Winterspielen 2014 in Sotschi gewonnenen Medaillen behalten. Saizewas Strafe wurde dagegen nur teilweise revidiert.

Saizewa sei laut CAS ausreichend nachgewiesen worden, dass sie vom Austausch ihrer Urinprobe in Sotschi gewusst, und verbotene Substanzen eingenommen habe. Ihre Sperre wurde aber auf die Spiele in Pyeongchang 2018 beschränkt. Damit wird die Russin 2022 in Peking wieder an den Start gehen können. Ihre in Sotschi erzielten Ergebnisse bleiben aber annulliert. Wiluchina und Romanowa haben ihre Karrieren mittlerweile beendet.

2018 hatte der CAS bereits 28 lebenslange Olympiasperren russischer Sportler aufgehoben, die nach der Aufdeckung des russischen Dopingsystems verhängt worden waren. Insgesamt hatte das IOC zunächst 43 russische Sportler lebenslänglich gesperrt, von denen nur der Bobfahrer Maxim Belugin keine Berufung eingelegt hatte.

Frankfurt/Main (SID) - Der Biathlon-Hochburg Oberhof droht beim Doppelweltcup im Januar durch die Corona-Pandemie ein finanzielles Fiasko. Nach Informationen der Thüringer Allgemeinen soll unter...
München (SID) - Der frühere Biathlon-Trainer Wolfgang Pichler hat nach seinem Ende September erlittenen Herzinfarkt das Krankenhaus in Ruhpolding verlassen. Wie er dem schwedischen TV-Sender SVT...
Köln (SID) - Eine Strecke von 850 Kilometern, auf und ab über 55.000 Höhenmeter: Laura Dahlmeier hat sich mal wieder einiges vorgenommen. Die zweimalige Biathlon-Olympiasiegerin nimmt derzeit am so...
München (SID) - Die deutschen Top-Biathletinnen Denise Herrmann und Vanessa Hinz haben die Absage ihres Heim-Weltcups in Ruhpolding mit großem Bedauern zur Kenntnis genommen. "Es ist unglaublich,...
Köln (SID) - DOSB-Präsident Alfons Hörmann hat für einen großen Teil der 100 Mitgliedsverbände des Deutschen Olympischen Sportbundes ein düsteres Bild gemalt. "Eine aktuelle Erhebung durch die...
Köln (SID) - Doppel-Event in Oberhof, kein Biathlon-Weltcup in Ruhpolding: Der Weltverband IBU hat mit Blick auf die Corona-Situation Anpassungen am Wettkampf-Kalender für Januar 2021 vorgenommen....
München (SID) - Der frühere Biathlon-Trainer Wolfgang Pichler befindet sich nach seinem Ende September erlittenen Herzinfarkt auf dem Weg der Besserung und darf auf eine vollständige Genesung...
Köln (SID) - Die Biathlon-Hochburg Oberhof hofft trotz der anhaltenden Corona-Pandemie im Januar auf einen Weltcup mit 10.000 Zuschauern pro Wettkampftag. Dies erklärte Organisationschef Silvio...
Köln (SID) - Die Corona-Pandemie wirbelt auch den Weltcupkalender der Biathleten in der neuen Saison durcheinander. Der Weltverband IBU nahm die Austragungsorte Östersund und Annecy-Le Grand Bornand...
Köln (SID) - Der internationale Sportgerichtshof CAS hat die vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) verhängten lebenslangen Olympiasperren gegen die russischen Biathletinnen Olga Wiluchina,...